Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1886 — Heidelberg, 1886

Seite: Anhang_31
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1886/0249
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
-

— —

siild eventuell sofort Ivieder zn eiitfernen, ohne dasi dieselden, iin 3-alle eiqenen Ber-
schnldens, das etwa bereits bezahlte I-ahrgeld ziirilckverlaiigen könncn.

8 18. .hlinde nnd andere Tiere diirfen in den Wagcn nicht initgenoiiiinen werden,
ebensowenig (8epäck, wclches dnrch seincn llinfang, nblen (8eruch öder schmuizige Be-
schaffenheit den Mitfahrenden leinig werden kann.

Geladcne Gewehrc sind voni Transport gänzlich ansgeichlosscn.

H 19. Mit dcm C'rtönen dcr Bahnsignale hat das Pilblikiiin sich überall von der
Bahn zn eiltferncil. Kcin I-uhrwcrk dars die Geleise dcr Bahn sobald nnd soiveit
der Tahrdainin dcr Ltraffc frei ist befahrcn.

Alle 3'ichnverke haben den ihnen entgegenkoniniendcn oder nachsolgenden Pferde-
bahnwagen voUsiändig nnd soweit ansznwcichen, daff der Pserdcbahnivagen ohne Auf-
enthalt passicren kann.

Beiin Begegncn von Trnppen nnd Pferdebahnivagcn gcltcn jedoch folgcnde beson-
dere Borschriften:

1) Ini I-all einegeschlossene, im Tritt inarschierende Triippenableiliiiig die Pferde-
bahn krcnzt, dürfen die Wagen nnr am Gnde der Abteilnilg dnrchfahrcn.

2) Bei Krcuziiiig mit einer Triippenabteilniig, wclche sich nicht in nreng geschlosse-
nerOrdilliilg nnd im Tritte bewegt, ist das Turchfahren derBahnwagen schon am Gnde
der einzclncn Kompagnicn gestattet.

8) Wenii Pferdebahnwagen einer marschierenden Trnppenabtcilung begegnen oder
diese einholeir, müssen jene so lange halten bezw. hinter dcr Abtcilung herfahren, bis cs
dieser möglich geworden, das Bahngeleise frei zn machen.

Tas Nachahmen der Lignale nnd andere Handlttilgen, dnrch welche eine Störnng
des Betriebs veranlafft werden kann, sind verboten.

20. Dcr Uiitcrnehmer ist verpflichtet, den von ihm zn nnterhaltenden Bahn-
körper nnd die Halteplätze zu reinigen, von Schnee nnd Eis zn besreien nnd den Kch-
richt und Schlamm von demselben abznführen. Tersclbe iff insbesondere znm Kehren,
Schneeräumen und Sanden bezüglich dcs innerhalb der Pferdcbahngeleise gelegenen
Teils der Pflastertraversen in niigepftastcrten Straffen verpflichtet.

Ter aus den Schienenrinnen nnd der Iahrbahn gescharrtc oder abgczogene und
gekehrte Schlamm, Kot nnd Kehricht mnff bei geknppelter Toppelbahn iilnerhalb beidcr
Geleise, bei einfacher Bahn znnächst znr Seite derselben zlisammcngehänft nnd sofort
abgefahrcn werdcn.

Das Strencn von Salz ist nur mit besonderer Bewilligung der Polizeibehörde
znlässig.

Falls dnrch dic Eisbildnng anf der ^traffe sich dieselbe gegenüber der Schienen-
planie erhöht, so hat der Unternehmer diese Erhöhnng gegen die Bahn abznflachen und
den Abranm abznfahren, damit für das übrigc I-nhrwerk keine Störnng im Bcrkehr
auf der Straffe beim Uebcrschreiten der Bahn entsteht.

Werden bei stärkerem Schneefall durch die Nänmnng dcr Bahn nnd Abfnhr des
Schnees ans derselben für die I-nhrwerkc Berkehrsslörnngen erzeugt, so ist, jedoch nnr
sofern dcr Stadtrat oder die Polizeibehörde dies verlangt, der Bahnbetricb vorüber-
gehend einznstellen.

K 21. Durch das Auf- nnd Abladen von Gütern, dnrch die Neinignng von Latri-
nen, sowie dnrch das Niederlegen von Baninaterialicn, Kohlen, Koaks uiid sonstigen
Gegeilstüilden darf der Betrieb der Pferdebahn nicht bchindert werdcn.

Liegt die Bahn nicht in der M'tte, sondern anf einer Seile der Straffe, so dars das
Anf- und Abladen von Gütern, das Niederlegen von Banmatcrialieil ?c. nnr ans der
entgegengesetzten Straffenseite vorgcnommen werden. Im besonderen dürsen I-nhrwerk
uild Bieh in der Nähe der Geleise der Pferdebahn nicht anfsichtslos gelassen iverden
oder stehen bleiben.

8 22. Tcr I-ahrplan, der Tarif nnd cin Epcmplar diescr Borschrift sind in jedem
Wagcn anznschlagen.

8 28. Bcschwerden cntscheidet das Bezirksamt.

Uebertretnngen dieser Borschrift werden gcmäff 8 184a de» P.-Str.-Ges.-B. nnd
8 800 Ziff. 10 des N.-Str.-Ges.-B. mit Geld bis z»t 1.'»o Ntark odcr mit Haft bis zu
14 Tagcn bestraft.
loading ...