Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1886 — Heidelberg, 1886

Seite: Anhang_38
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1886/0256
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
8 25. Handhabung der straßcnpolizeilichen Aufsich 1. Neben dcn Pe-
diensteten der Staats- und Gcmeindepolizci sind insbcsondcre die Straßcnwarte nnd d,c
Straßenmeister dazu berufen, bei Zuwiderhandlungcu gesien dic Vorschristen diescr Pciocd
nung, gcgen die in den ßß 107—1U!>, II«:, 120—12-1, 12!» des Polizeistrafgeseiibuchs, -cin
K :>66 Ziffcr 2—5, 8 u»d 9, dcm tz :'o!7 Ziffcr 12—15 und 670 Zisser 1 und 2 dco
Reichsstrafgesetibuchcs cnthaltenen strasienpolizeilichcn Bcstimmnngen sowie gegcn die ctnni
crlasscnen bezirks- und ortspolizeilichcn Borschristen sachcntsprcchend einzuschrcitcn. dic Fort-
sctjnng dersclben zu verhindcrn und sowohl hinsichtlich der selbst wahrgenoinmencn als dcr
andcrwärts in Erfahrung gcbrachtcn Zuwiderhandlungen alsbald Anzcige zu erstattcn.

Die Anzeige dcs Straßcnwarts ist, wcnn es sich um cine auf eincr Landstraße bcgangcnc
Zuwidcrhandlung gegen 8 120 detz Pvlizcislrafgesct;buchs, um Zuwiderhaudlungcn gcgcn
88 107, 108 Ziffcr 2. 109 Ziffer 1 und 6, 116 uud 129 dcs Polizeistrasgcschbuches odcr
um Zuwiderhandlungcn gcgcn die tstz 367 Ziffer 13—15 und 370 Zisser 1 und 2des Rcichs
strafgeschcs handclt oder wenn die Zuwidcrhandlung in Gemcinden begangcn wurde, wo dic
Ortspolizei durch dic Staatsbchördc vcrwaltet wird, an daS Bczirksamt, in dcn übrigcn
Fällen an dcn Bitrgermeister der 0>emarkung zu richten, inuerhalb welcher die llebertictiuig
bcgangen wurde; auch hat der Straßcnwart solche Zuwiderhandlungeu, falls sie auf 2and
straßen odcr auf cincm dcr Aufsicht der technischen Staatsbehörde untcrstehendcn Gemci.idc
weg begongen wurdcn, zur Kcnntnis dcs vorgcsetzten Straßenmeistcrs zu bringen.

Tie Bürgermcistcr haben die Anzeige in dcn durch die 88 131 uud 132 des obigcn
Ginführungsgcsetzcs und 8 23 dcr Bollzugsverordnung vom 11. September 1879 über das
Polizeistrafversahren bczeichuctcn Fällcn an das Bezirksamt abzugeben.

8 26. Schlus; bcsti m m u n g. Dicse Bcrordnung tritt vom Tage der Bcrkündung
an in Kraft.

VII. (Ytwerbe-Polizei.

Aauf nn - Ve r k a n f.

1. Speisemarkt-LP-ritmg.

Ortspolizeiliche Borfchrist vom 19. Dezcmber 187-1. «8 119 Z. 6 Gcw.-Drdn.)

8 1. Das Fcilbicten von Biktualicn und allcn auf den Wocheniiiürkten znlässigen
Gegknständeu lann, Sonn- und Fcsttagc ausgeuommeu, jeden Tag von Morgens srüh bis
Mittags 12 und nach alter Gcwohnhcit am Frcitag Abend auf den sür den Maitt bc
stimmten Plätzen stattsinden, nämlich:

1) auf dcm Marktplalzc,

2) aus dem Wredeplatze niit der Akademiestraße.

Die Einmünduug dcr Straßeu muß osfcn gehalten uud darf auch das Trottoir lüngs
des RathauseS nicht vcrstellt werdcn.

8 2. Dbst und Milch kann überall, wo der Verkehr nicht dadurch gcheiumt wird, fcil
gebolen werdcn. Der Verkauf dieser Viktualicn darf auch nachniittags u»d auch an Sonn-
und Festtagen mit Ausfchluß dcr Zeit dcs vvimittügigcn Hauptgvttcsdicnstcs stattfinden.

8 3. Während der Marktzeit dürfcn dic Plätze zu keinem andcrn Zwecke benützt, be-
ziehungsweife verfperrt werden, und düifeu iiameiitlich über den abgegrenzten Marktplatz
während diefer Zeit leine Fuhrweike fahreu, nvch darf darübcr geritlen oder Vieh getriebcu
werden. Zur Aufstellung größerer Wagen und Budcn kann die Polizeibehörde nach An-
hörung des Gemeinderats Erlaubnis erteilen.

tz 4. Hundc dllrfcn nicht auf die Märkte mitgcnommen wcrden, auch sind die Besitzcr
derjenigen strafbar, welche herrenlos auf den Märktcn heruinlaufen.

tz 5. Von allen zu Markte gcbrachten Gegenständen ist an den Marktmeister daS fest-
gefetzte Markt- (Platz-)Geld zu entrichten, wosür dcrsclbc das betrcffende Marktzeichen zu
übergeben hat.

Auswärtige Milchhändler, wclche auf öffentlichen Plätzen oder
Straßen feil halten wollen, haben bereits am Eingang der Stadt
dcm dort aufgestellten Kontrolleur das Marktgeld zu bezahlen.

8 6. Marktgeld wird bczahlt :

1. für einen Kvrb bis zu 50 Eentinieter Dnrchinesser.5 Psg.

2. für einen Korb bis zu 1 Meter Durchnicsser.10 „

3. für cincn bohen .Oorb bis zu 50 Eentiincter Tinchmcsser . . . 10 „

1. für einen hohcn Korb bis zu 1 Mcter Turchmcfser . . . . 1.5 „
loading ...