Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1887 — Heidelberg, 1887

Seite: 186
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1887/0200
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
186

Die Postschaltcr sind geöffnet: an Wochentagen: a) im Sommcrhalbjahr von

7 Uhr vormittags bis 8 Uhr abends; b) im Wintcrhalbjahr von 8 Uhr vormittags bis

8 Uhr abends. A n Sonn - nnd Feiertagen: von 7 bezw. 8—0 Uhr vormittags
und von 5—7 Uhr nachmittags.

Die Telegramm-Annahme ist geöffnet: täglich im Sommer von 7 Uhr vormittags
bis 0 Uhr abends, im Wintcr von 8 Uhr vormittags bis 9 Uhr abends. Während dcr
Nachtzeit findet die Telegramm-Annahme in dem Absertigungszimmer des Postamts iu
dcr Rohrbncherstraße — Eingang vom Hofe — statt.

Einschreibbriefsendungen werden auch außerhalb der Schalterdlenststunden gegen
eine bcsondere, bei der Einlieferung zu eutrichtende Gebühr von 20 Pfg. für jeden Brief
zur Beförderung angenommen, wenn zur Zeit der Einlieferung ohnehin ein Beamter bei
der Postanstalt m Wahrnehmung von Dienstgeschäftcn thätig ist. Die Annahme erfolgt
bei dem Postamte in der Rohrbacherstraße bis 9 Uhr abends am Telegramm-Annahme-
schalter, in der Nacht am Fenster oberhalb des Bricfeinwurfs. bei dcm Postamte in der
Marstallstraßc an dem Fenster oberhalb der Briefkastenöffnung. Die letzterc Postanstalt
ist für dic Annahme von Telegrammcn auch an Sonutagen von 11—12 Uhr vormittags
dem Publikum geöffnet.

Hauptstraße 96 (Kaufm. Loewenthal)

„ 78 (Kaufm. G. Morr)

Leopoldstraße 29 (Cafe-Restaurant Mai)
Hauplstraße 16 (Privatm. Lipowskp)
Main-Neckar-Bahnhof (Perron)

Briefkasten befinden sich:

Hauptstraße221 (Rechtsanwalt Dr. Schulz)

„ 214 (Gasth. z. Gisernen Kreuz)

„ 206 (Prinz Karl)

Marktplatz 10 (Rathaus)

Steingasse 1 (Kaufm. I. Stauch Nachf.)

Fischmarkt 4 (Kaufm. K. Will)

Keltengasse 9 (Bäcker I. Weidner)

Neue -schloßstraße 10 (K. Weißgerber)

Plöckstraßc 105 (Schulhausgebäude)

Bei den nachvcrzeichnetcn Inhaberu amtlichcr Verkaufsstellen nnd bei den Orts- nnd
Landbrlefträgcril können Postwertzcichcn in gcringeren Quantitäten bezogen werden:

5) Kaufmann K. E. Otto, Unterestr. 19

Bad. Bahnhofgebäude (Perron)
Rohrbacherstr. 34 (Gärtner Schcurcr)
Bergheimerstraße 43 (Bäcker Krauß)
Boß'straße 2 (Akadem. Kraukenhaus)
Bahnhofstraße (Eisenbahnwerkstätle)

1) Kaufmailir A. Held, Bergheimerstr. 27

2) „ Georg Morr, Hauptstr. 78

3) „ Wilh. Bürkle, Hauptstr. 116

4) „ Karl Will, Fischmarkt 4

6)

7)

8)

Stauch Nachf., Steing. 1
Anton Meister, am Marktpl.
H. Ehhalt, in Neuenhcim

Kaiserliches Tklegraphenamt.

Rohrbacherstraße 3.

Borsteher: Hcrr Karl Krüger, Telegraphen- Diemer, Marg. Fromm, Amalie Spffert
Direktor Iosephine Dühmig, Frau Liua Lutz nnd

Telegraphen-Sekrctär: Herr W. Wichmann Wilhelmine Michaelp
Obcr-Telegraphett-Assistettteu: Herrcn Jnl. Briefträger(Telegraphen-Botcu):Gottfried
Eron, Hermann Lütkc und Karl Janisch ^ Clormann, Bernhard Erlcwein u. Hilfs-
Telegraphen-Gehilfinnen: Frl. Wilhelmine ^ boten Karl Walz, AlexinS Frep

Das Telegraphenamt ist dem Publikum geöffnet: täglich: im Sommer von 7 Uhr
vormittags bis 9 Uhr abends, im Winter von 8 Uhr vormittagS bis 9 Uhr abeuds.

Ltaöt-Fernsprecheinrichtung.

Bci der am 20. Oktober 1885 eröffneten Fernsprecheinrichtung für hiesige Stadt und
an der Berbindung nach Mannheim sind folgende hiesige Firmen beteiligt. Die Teil-
nehmer, welche auf die Berbindnng nach Mannhcim abonniert haben, sind durch ein
Mhnr bezeichnet.

Nr. Firma:

28 Albert, Schloßhotel Mhm

34 Akademisches Krankenhaus

6 i Direktor des Neuenheimer-

Nr. Firma:

9 Bahnhof, badischer (Güter-Berwaltung)
19 Bahnhof. Main-Neckar (Gnter-Exped.)
12 Bentner, Posthalterei
3 Bürkle, Kaufmann
2 Creditbank, Rheinische Mhm
loading ...