Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1887 — Heidelberg, 1887

Seite: 192
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1887/0206
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
Pfenuigsparkasie.

Aureau im Rathaus (Stadt. Sparkasse).

Rechuer: Herr Joseph Neuser.

Ärmenkasse und Lpitalgclderhebung.

Rathaus Parterre liuks, Zimmer No. 13.

Geschäftsstuiideu: vormittaqs v. 8—12 Uhr, > Spitalgeldcrheber: Hcrren Ant. Degcnhart,
nachmittags von 2—4 Uhr j Karl' Messinger, Wilhelm Ramstock und

Armcukasse - Rcchner: Herr Fr. Dingeldein j August Bogt

Ztädtisches Laboratorinm.

Plöckstr. 24.

(Amtliche Untersnchungsanstalt für Nahrungs-, Genußmittel und Gebrauchsgegenständc.)

Geöffnet zur Gntgegennahme von ttntersuchungsgegenständeu an allen Wochentagen,
und zwar im Sommer von 9—11 Uhr l

„ Winter „ 10-12 „ , vormtttag-.

Vorstand: Herr Dr. Th. Sachs

Stadtbt)irksforstei, Friedensstr. 3.

Amtstag: Freitag vormittag.

Borstand: Hcrr Oberförster Fr. Obermeyer Hilfshüter: Lalentin Hofmann hier,Michael
Waldaufseher: Peter Hebert Clormann iu Schlicrbach, Joseph Lang

Waldhüter: Philipp Hebert hier und Georg und Jakob Kilian auf dem Kohlhof
Sauer in Schlierbach

Ztädtifche Gas- und Wasterwerke.

Mittermaierstraße 8.

Bureaustuudeii: Iedcn Wochcntag vou 8—12 und 2-0 Uhr.

Dircktor: Herr Friedrich Eitner
Betriebsiuspektor: Herr P. Neuer
Buchhalter nnd Kassier: Herr K. Logt
Bureaugehilfe: Herr Scbast. Frank
Brunuenmeister: Herr Rudolf Fritz

Gasanfseher: Friedrich Minne
Kassendiener: Iohann Siebenhaar
Laternen-Aufsehcr: Julius Knopf
Maschinist: Friedrich Obländcr (in Schlier-
bach)

Städtifches Leihhans.

Hauptstraße 230.

Geöffnet an jedem Werktag. Vom 1. März
bis 1. November von 8—12 Uhr vormit-
tags und vom 1. November bis 1. März
von 9-12 Uhr vormittags

Kassier: Herr Georg Schneider
Kontroleur: Herr K. A. Rostock
Taxator: Herr Louis Seelig
Diener: Hermann Bauermeister

Fttr einzelne Verwaltungszweige bestehen folgende Konnnissionen:

^rmeupflege.

Rathaus liuker Flügel ll. Stock, Zimmer No. 18.

Zur Besorgung des Armenwescns wurde
gemäß tz 19 d Ziffer 2 der Bad. Städte-
ordnung eine ständige Kommission gebil-
det, welche die Bezeichnung „Armenrat"
führt und aus folgenden Herren besteht:

Bürgermeister Dr. ErnstWalz, Vorsitzender,
Hofrat Dr. Frhr. v. Dusch, Direktor der
mcdiz. Poliklinik äls Armenarzt, Stadt-
pfarrcr Dr. I. Rieks, Stadtpfarrer Fr.
Schwarz, Bezirks-Rabbiner Dr. H. Sond-
heimer, Amtmaun Weingärtner als Ler-
treter des BezirksamteS, Franz Wilms,

Stadtpfarrer und den Stadträten und
Armenpflegern: Johann Bauer, K. Diey,
K.Ditteney, H. Fahlbusch, I. Fath,Louis
Goos, F. Greber, E. Hog, K. Kerzinger,
Th. Klöpper, Fr. Moller, F. Popp, I.
Georg Schaefer, M. Moll, I. Schweikert,
C. H. Sommer, I. Wirth und F. A. Wolff
Armenratssekretär: Herr Adolf Dürr
Gehilfen: HH. Berth. Sieber u. Karl Jost
Armeukasserechncr: Herr Fr. Dingeldein
Diener: Joseph Wohlfahrt
loading ...