Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1887 — Heidelberg, 1887

Seite: 282
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1887/0296
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
282

Personen-Tarif

für Billette, welche im Heidelberger ^auxtbahnhof aus-
gegeben werden.

a. Nach Stationerr der Grotzh. Bad. Eisenbah».

Von Heidelberg nach:

Gcwöhnliche

Züge.

Von Heidelberg nach:


Gewöhnlich

Züge.

e

r. Ki.

I I. Kl . IU. Kl.

r.

Kl. ijll.KI.

m

Acbern

8

60

5

3!70

Mosbach

4

40

!! 2>90j i

90

Adelsheim

6

40

4

20' 2,70

Müllheim

17

60

11!70,

7

50

Aglasterhausen

3

20

2

10-j l!40

Neckarau viirSchwetzing.

1

70

! 1>15



75

Appenweier

9

60

6

40 4>10

Neckarelz

4

10

280

1

80

Babstadt

3

60

2

4o!j i!oo

Neckargemünd



80



!55j



35

Baden

7

70

! 5

15j 3>20

Neckargerach

3

60

2!40

1

50

Bammenthal

1

20


80>!->55

Neckarhausen

1

60

110



70

Basel

20 20 13

40 8 M

Neckarsteiuach

1

30!



,85



55

Binau

3j90

2 60 1 70

Neckarzimmern

4

50

3

-—!

! 2



Bretten

3.90

> 2 60 1 70

Neidenstein

2

20,

1

,50-

95

Bruchsal

2,70!! 1 80 1 20

Offenburg

10

20

, 6 80

4

40

Bnhl

8-

5!30> 3!40

Osterburken

6

60 4 40

> 2,80

Dallau

4 80 3 20 210

Pforzheim

6

10

4 10. 2

60

Donaueschingen

18 20 12 10 7 80

Philippsbg. vin Schwctz.

3

60

2

j45

! i

55

Durlach

4


, 2

70- 1>70

Plankstadt



>65



45


30

Eberbach

2

50

1

70 1 10

Rappenau

3,90

260,

! 1

70

Emmendingen

14

—j

9

30 6

!—

Rastatt

640

4M

i 2

70

Eppelheim



50



35

,—

20

Renchen

9,20

6,10

! 3

90

Eppingen

5

80

! 3 90

2,50

Roth-Malsch

160

1

10-


65

Eschelbronn

2

—!

! 1j40

!>—

!85

St. Jlgen

—!

65



45



30

Ettlingen

5

—^

! 3 30

2

20

Schaffhausen vm Singen

2370

15

7010

10

Freibnra

15

20!10

10, 6

50

Schefflenz

550

3

70

2

40

Friedrichsfeld



80^

!—

55!—

35

Schlierbach


50



35!!



25

Gernsbach

7

90,

5

40

!> 3

45

Schopfheim

22 20

14

90- 9

60

Grombach

3

20

2

20

1 1

40

Schwetzingen



80



55



35

Haßinersheim

4

70

3

10

!! 2



Seckenheim

1>10



70-



45

Hausach

12

80

8-50! 5

50

Sinsheim

2^40

1

60

1

10

Helmstadt

2

80

1>90! 1

20

Steinsfnrth

2,70

1

80!

1

20

Hirschhorn

1

90!

1

30


80

Tauberbischofsheim

10



6

60>

4

30

Hockenheim

1

45

1



I—

65

Triberg

1470

9

70!

6

30

Hoffenheim

2 10

1

40

!—

90

Ubstadt

230

.1

50

1



Jagstfeld via Meckesh.

4

60,

3

10

! 2



Villingen

17

10

11

30-

7

30

Karlsruhe, Bahnhof

4

40

3

->

1

90

Waghausel

220

1

50!



95

Kehl

10

70

7

10

4

60

Wcnbstadt

240!

1

60

1

10

Kirchheim



35



25


15

Weingarten

340

2

30

1

50

Konstanz via Hausach

24!60

16

30

10

50

Wertheim

1190'

7

90

5

10

Lahr

12

20

8

05

5

20

Wieblingen


35



25!



15

Langenbrücken

2

-

1

30



85

Wiesloch

1120,



75



50

Lauda

9

40

6

30

4



Wimpfen

4

40!

2

90

1

90

Lörrach

21


14



9



Würzburg

12!

80,

8

5(^

5

50

Mannheim

1

60

1

10



65

Zuzeuhausen

1'

90

1

30!



80

Mailcr

1

50!

1





65

Zwingenberg

3!

30! ! 2

A>!!

1

40

Meckesheim

1

60! 1

10

-!70i


!

!





1. Die vorstehend angegebenen Billetpreise verstehen sich für eine Fahrt in
einer Richtuna mittelsteines Eil-, Personen- oder gemischtcn Zuges.

2. Für dic Fahrt in Schnellzügen erhöht sich die Beförderungsgebühr für
^wöhnlicheZüge in jeder Klasse um den Betrag derTaxe für ein Schncllzugs-Zuschlag-
loading ...