Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1888 — Heidelberg, 1888

Seite: 202
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1888/0218
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
202

IX. Lehr- rmd Erriehuttgsanstalten.

1. Großh. Gymnasmm.

Grabeiigasse 5 und Seminarstraße 1.

Direktor: Herr Dr. Gustav Uhlig, ziigleich
Hoiiorarprofcssor an der Universität
Ordeutliche Lehrer: HH. Profcssoreu Max
Wolf. Wilh. Fromiiiel, Jiilius Heuriei,
Karl Gsau, Dr. Wilhelm Maler, Hugo
Stadtmüller, Dr. Pau! Mehlhorn, Dr.
Karl Hartfelder, Dr. Heinrich Schäfer,
Tr. Peter Egenolff, Valentin Both, Dr.
Samuel Brandt (zugteich außerordentl.
Professor an der Universität), Joseph
Nenberger. Dr. Älfred Hilgard, Dr.
Karl Pfaff, Trangott Schmidt, Neal-
lehrer Steinbreniier, Hauptlehrer Her-
nianu Kohler und Karl Menges

Außerordentliche Lehrer: die Lehraiutsprak-
tikanten Herren Philipp Kaichiiiaiin, Dr.
Karl Erhardt, Dr.Friedr. Ainmaim, Frz.
Ioscph Fuchs, Dr. Max Dalitzsch und die
Religionslchrer Hcrren StadtpfarrerDr.
Joh. Rieks taltkathol.), Bezirksrabbiner
Dr. Hillel Sondheimer und Hanptlehrer
Maier Kahn (israel.)
Gylnnasinins-Kasseliverwnltuug: Hr. Obcr-
Rechnnngsrat Joseph Weuz
Gyiiinasiilnisdiener: Johann Ehmaiiii
Schülerzahl: 490

2. kealschule.

Kettengasse 14.

Direktor: Herr Proscssor Robert Salzer


chrer: Herrcn Professoren Robert Salzer,
Karl Gern. Gustav Holzer, Ernst Piel-
mauii, Gg. Treiber, Dr. E. Engel, L. A.
Ehret, Lehramtspraktikanten Dr. E. Ull-
rich, Karl Joief Wollenschläger nnd Dr.
St. Krafft, Reallehrcr I. Krans, Haupt-
lchrer Dr. Max Behschnitt, Friedr. Fil-
singer, prov. Lehrer Leopold Auer, Karl
Lndwig Gerwig

Religionslehrer: Herren Stadtpfarrer W.

Hönig u. Fricdr. Schwarz (evaiigelisch)
Beneficiat G. Bund und Kaplau Paul
Weckesser (kath.), Stadtpfarrer Dr. Ioh.
Rieks ialtkath.), Bezirks-Rabbimr Dr.
Hillel Sondhcimer u. Borsänger Foseph
Stranß (israel.)

Bibliothekar: Herr Prof. G. Holzer
Zeichenlehrcr: Herr Fr. Veith
Gesauglehrer: Hr. Kapellmeisler Frz. Hebcr
Schuldiencr: Lorenz Hcinstein
Schülerzahl: 345

3. Höhere Mädchenschule.

Plöckstraße 40.

Direktor: Herr Prof. Dr. August Thorbecke
Lehrer: HH. ProfessorenDr. Herm. Müller,
Dr. Robert Meyer, Alfred Reiß, Real-
lehrer Rudolf Kratzer, Karl Mathes,
Hauptlehrer Jakob Schupp und Wilhelm
Stein, provis. Lehrer Herinann Göbel
Lehrerinnen: Frl. Julie Breunig, Marie
Gerwig, Emma Gräter, Sophie 5lans-
mann, Julie Kübler, Elise Seisen und
Anna Weber

Hilfslehrer für deu Religioiisiiiitcrricht:
Herren Dekan Kirchenrat O. Schcllenbeig,
Stadtpfarrer Wilh. Hönig, Fr. Schwarz
und Jul. Schück (evaug.), Stadtpsarrer
Franz Wilms u. Benesiziat Gust. Bnnd
(kath.), Stadtpfarrer Dr. I. Rieks (alt-
kathol.) nnd Bezirks-Nabbiner Dr. H.
Tondheinier (israel.)

Schuldiencr: Peter Wiunewisser
Zahl der Schülerinnen: 344

4. Gewerbeschule.

Städtisches Marstallgebäude Marstallhos No. 4.

Vorstand: Herr Architekt Hermann Lender
Lehrer: Herren Gewerbelehrer Gg. Wöhrle,
Reallehrer August Steinbrenner, Hanpt-
lehrer Hermanu Kohler, Architekt Herm.
Maier, Hauptlehrer Karl Hertrich

Assistcnt: Architekt Karl Staatsmaiin
Schnldiener: Jakob Endcr
Schülerzahl: 420

5. Lrweiterte Votksschute.

Plöckstraße 105, Grabengasse 20 und Landhansstraße 20.

Rektor: Herr Kreisschulrat H. Strübe ! Keller, V. Neiniuger, I. Schweinfurth,
Hauptlehrcr: Herren Ehr. Kreß, Heinr. j L. Uhl, K. Hertrich, Fr. Dürr, E. Klctt,
loading ...