Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1888 — Heidelberg, 1888

Seite: a19
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1888/0249
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
19

Die Gebühr des Leichettschcmers, 1 Mk. k»0 Pfg. fjir emc Lciche, ist iii obigcr Taze
uicht bcgriffeii lmd besmlders zil bezahleil.

II. Ueblichc Gebühren für die Bcgleitung dnrch Geistlichc.

In allen Fälleii, weim bei eineiil Leicheilbegäiigilisse dic Bcgleitimg diirch eineil
(steistlichen gewüllscht wird, tretcn folgende Gebühren hinzii:


<SV

. «onfcssiol»

Kathol. Conscssion

Röinischkathotische ^ Altkath.

K l a s s e n

Für den
Geistliche»

! Für den
^ Kirchen-
diener »nd
Lcichen-
bedieimng

Für den
(Keistlichcn

, Für den
! Kirchen-
dicner, Lei-
chenkiiaben
n. Leichen-
bedicimng

Für den
Kirchen-
diener

I. Klasse.



I

!

! "

!







Für Grwachsene ....

7

.

3


7


. 4



.3


„ Kinder von 0—15 I. .

7



3



7



. 4

- !

.3



„ „ nnter 0 Fahren

7


! 3



7



> 2

!

3



.3



II. Klasse.

Fiir Grwachsene ....

6


2

50

0


00

2

50

„ K inder von 0—15 I. .

i;



2

50

0



! 3

00

2

50

„ „ nnter 0 Iahren

0

.

2

50

0



! 1

— ^

2

50

III. K lassc.


i









Für Erwachsene ....

4



1

50

4

-—

2

80

1

50

„ Kindcr von 6—15 I. .

4

-- .



5<t

4



2

80

1

50

„ „ nnter 0 Iahren

2

^ - !



50

2





65



50

IV. Klasse.











Für Grlvachsene ....

3

— ^

1



3



> 2

65

- 1



„ K indcr von 6—15 I. .

3





50

3



2

65

, -

50

„ „ niiter 6 Iahren

2





50

2





50

! _

50

Armenklasse.

Für Erwachsene ....




50



1

60


50

„ Kinder von 6—15 I. .



— !








1

60





„ „ unter 0 Iahren



!






— !



50





Die Altkatholiken erhcbcn für den Gcistlichen kcine Gebübr.

Bci den Dcutschkatho liken (freircligiöse Geineinde) findet für dcn Prediger
und Diener keine Bergütnng statt.

6. Für a u szergew öhnliche Leistungen.

1) Die Ansage über dic klassettinäszigc Iahl für jedc weitere Person 10 Pfg.

2) Für das Wachen bci Berstorbenen hat der Leichenwärter oder dic Leichenwär-
tcrin zn erhaltcn: pcr 12 aufeinandcrfolgende Ltundcn 2 Mk., in dcr Kapclle anf dem
Friedhofe für 12 aufeinanderfolgende Stiliiden 8 Mk.

3) Für die Beihilfe bci einer Sektion haben sie zn crhalten 3 Mk.

4) Das vollständige Berpichen cines Sarges im Fnnerll koftct in allen Fällcn,
wo es als noiwendig bestellt wird, 1 Mk. 00 Pfg. (im akadeiiiischen Hospital 1 Mk.).

5) Besondere Beschläge an den Sarg imd zwar:

in I. Klasse in II. Klasse
Handhabcn Mk. 2.— Mk. 1.00 Mk.

Deckelschranben „ —. 00 „ —. 40

Rosetten „ —. 5 „ —. 4

Hauptschildcr „ -.00 „ -.00

versilbert
3. riO und Mk.
-. 70

—. 9 n nd Mk.
1.10.

8.

80
loading ...