Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1889 — Heidelberg, 1889

Seite: X
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1889/0010
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
X

17üu. Po!lt.'ndmig dcs Baucs dcc Icsuitenkirchc uuter Kurs. Karl Thcodor.

1750. Erbauung dcs ucuen Jesuiteu-Kollcgiunis kKasernc).

1751. «ä'cbauung dcs Mnunhcimcr Thvrcs uutcr Kurfürst Karl Thcodor.
1751. trrbauung dcs hcutigen Großcn Fusscs untcr Kursürst Knrl Tlgodor.

21. Funi 1701. onizündung und Zcrstörung dctz Lchlvssctz durch cinen Plihstrnhl.

2. Oktbr. 1775. Gruudsteinlcguug zum Karltzthor durch Kursürst Knrl Thcodvr.

27. Fcbr. 1781. Zcrstöruug der 'hölzcrncn Ncckarbrückc durch einen Eisgcwg.
1786—1788. Erbnuung der hcutigen stcincrnen Ncckcrrbrückc.

1705. Einsührung dcr crstcn Strnßenbcleuchtung in dcr Stadt.

17l'9. >!. Niärz bis 18. Mai, und 25. August bis 13. Scptbr. Frauzösische
Pcial;ang.

10. Sktbr. 17!>t>. Piückcnstuiui dcr Franzoscn gcgcn dic Scstcrrcichcr.

27. Funi 18>>5. Einzug dis Ätarlgrnicn Karl Fiicdrich von Padcn in Hcidclbcrg.

25. April 18i>l. tlOndcrlicrstclluug d. Univcrsilät durch Ncicript d. Kurs Karl Fricdrich.

21. Nov. 180N Tas E'Niiiuasiinn wird ans dcm finhcr rcsorinicrtcn und dcin ttilho-

lis.bcn E>ymnasimu ncugcbildct.

7. Dc; 1813 Füist 2'3rcdc, gcborcncr Hcidclbcrgcr, zicht nnch scincr Wicdcrgciniung
iu .dnidcibcrg nii'. Pürncr und Stndcnlcn zichcn ihin cntgcgcn, dic
Stadt cu pitiugt ihu scnrlich.

5.-2-5.Fuui 1^15. Nlifcuthalt dcs Kiauptguarticrcs dcr Kaiscr Frauz von Ocstcrrcich.

Alcraudcr vou Rußland uud des Köuigs Fcicdrich Wilhclm IIl. vou
Picußcn.

1 l. Funi !8!5. Erslc scstliche Pclcuchtung dcr Schlcßiuiiicn u»d dcr Ncckarbniclc
inii Holrscucr, zu Eh'cu dcr anwcicndcn Nt'onarchcn.

1810. Nückkunst cincS TcilcS dcr 10»23 nach Nom vcibrachtcn Uuivcrsitäls-
Pibtiotbck.

>>07. Abbnich dcs Mittctthoiturmctz.

25. Ang. I82>. Elössnung drs tücbäudctz dcr Musciimtz-EKsellschast.

2. Mai 183«). Einzug dcs Enoßhcrzogs Lcopold, dcr Eroßhcrzogin Sophie und dc-.-
Nttnk.jrascn Mar in Hcidclbcrg; l". Niai Pclcuchtung dcr Schioß-
rninin mit Holzscucr.

I. April 1831. Enüuduug der Städt. Spaikassc und dcs Städt. Lclhhausrs.

28. Scpt. 180,2. Enundstciulcgung zum Königsstuhlturni.

1>o,5. Errichtung der Stadt. Nealschule.

12. Scpt. 1810. Erössnuug dcr Eisenbahnstrccke tzcidclbcrg-Mnimheim.

10. April 1813. Eiössnung der Eiscnbahnstrcckc Hcidclbcrg-Karlsruhc.

I.August 1816. Erössnuug dcr Eisenbahi'.strccke Heidclberg - Frankfurt bis Sachscu-
hauscn, von 1>«t8 bis Frankfurt

18. Lcpt. 1811. Einwcihiing dcs Städt. Friedhoses a. d. Nohrbachcrstraßc.

1810—1818. Erbauung dcs Anatoinic-Gcbäudcs in dcr Prunncngassc.

1810 —1818. Erbnuung dcs Ainlsacrichtsgebäudcs in dcr Sciiünarslraßc.

1817. Errichtuiig dcr Englischen Kapellc anr Schicßthor.

5. März 1818. Pcrßiiiunlung hcrvorragendcr politischcr Männcr in Hcidclbcrg, wclche
dic Bcrusung eincr dcutschen Nati on a lversanim lun g bcschlicßc».
20. 3Närz 1818. Große Voiksversammlung inr Schloßhosc.

21 April 1818. «Lstcrmoiitag.) Eiurückcn von Freischaarcn aus dcr Gcgcnd von
Sinshcim, welche von dcr Pürgciwchr zuriickgcwicscn wcrdcn.

22. Juni 1819. Microslawsky zicht rmt dcn Trilinmern sciuer bci Waghünscl gc-

schlagenen Armcc durch dic stadl. Einc Abtcilung scincr Leute lcgt
auf der Ncckarbrückc einc Mine an, um sie zu sprengen, das Pulvcr
wird abcr von Heidelberger Pürgeru hcrausgenominen.

23. Juiü 1819. Prcußische Truppen besctjcn dic Stadt.

II. Juli 1853. Grundsteiiilcguiig zum Spcyercrshvsc.

23. Sept. 1853. Einführung dcr Straßenbclcuchtmig nüt GaS.

31. Okt. 1853. Erössnung des Stadithcatcrs.

1853—1855. Erbanung des chcm. Laboraloriums in der Aladcmicstraßc.

1856. Abbruch dctz Mamihcimcr Thvretz.

31. Mai 1800. Trcitägigcr Pcsuch dctz Großhcrzogtz Jricdrich mid dcr Großhcrzogin
Luisc in Ht'idclbcrg; crsic bengalischc Pctcuchtung dcr Schloßruincn.
I8«)1. Dcr Tcuischc Handcltztag hält hicr seine eisle Versaimiiluiig.
loading ...