Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1889 — Heidelberg, 1889

Seite: 17_Anhang
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1889/0245
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
- 17

§ 32. Bei allen Becrdigungell bilden die Leichenbegleitnng und etwaige Zuschauer
einm Halbkreis auf der noch nicht umgegrabencn Scitc des offeueu GrabeS. Iu die
Anlageu der frischen Grabreiben darf niemaud trctcu.

IV. Begräbnis-Taxen.

V.. Für gcwöhulichc Fälle.


I. Klasse

II. Klasse

III. Klasse

I V. Klasse

Armenkl.



ö





^ L


Für Erwachsene
über lo Jahre

80

35

57

45

37

70

27 50

l5 90

Kinder v. 6—l5 I.

5 t

55

42

45

2fl

05

21 30

12 90


34

75

26

25

14

35

9 60

6 ! 30

„ unter l „

3l

75

23

25

12

35

8 , 40

5 ! 90

Gegen BeMbluug dicser Taxeu au die Stadtkassc werden folgeude Gegenleistuilgeu
übernommeu:

1) Ju alleu Klasscu die Geschäste des Leichcuorduers gemäff seiuer Dienstweisung:
in I. Aassc siud dabei bO Ausageu, iu II. Klasse 30 Ansageu eiubegriffeu.

2) Ter Sarg nach der betreffeuden Klasse samt Lcrbriugeu desselben in das
Trauerbaus und Eiulegcu der Leichc iu den Sarg.

3) Giu Lcichentuch über deu Sarg.

4) Giu Kreuz zum Sarg, wcnu solches gewüuscht wird.

3) Die Bcgleitung der Lciche durch den Leichcuwürtcr oder die Leichcnwärteriu au
das Grab.

6t Das Lerbringcu der Lciche ouf dcil Friedbof iul Leichculvagen unter Begleituug
von vier lteicheuträgerii. — Kiuder untcr 6, Iabrcu werden iu I. uud II. Klasse iu dem
Lrichciiwageu uach dcm Friedhofe gefahreu, in dcu übrigeu Klasscu köuucu solche iu dem
dafür bcstlinuiteu Traucrwageu gefahrcn wcrdeu. Wird ciue Kiuderleiche auf deu Fried-
hof vou der Lcicheuwärtcrin getragen, so fallcu auch die Kosten für den Traucrwageu
in der III. Klassc mit 4 Mk., m dcr IV. Klasse mit 3 M., in der Armcukassc mit 2 Mk.
weg; es siud dafür nur die Gebührcn für die Leichcuwärterin iu der III. Klassc 1 Mk. 60,
in der I V. Klasse I Mk. 20 Pfg. uud in der Armcnklasse 70 Pfg. zu bczahlcu.

7) (f'iu Traucrwagcn.

8) Beerdiguiig dcr Leiche.

Ju den obigen Taxeu sind dic Gelder für sämtliwe Bcdieustetc inbcgriffcii »nd es
ist densclbcn strengsteus untcrsagt, in irgend eiuer Form Triutgclder zn verlaugen.

Dic Gcbühr des Leichcuschauers, I Mk. '»0 Pfg. für eiue Lciche, iü iu obigcr Taxe
rücht bcgriffeu und besonders zu bczahlcn.

0. Ucbliche Gebührcu für dic Begleituug durch Geistliche.

Jn allcu Fällen. weun bci ciuem Lciäicnbegäiibuisse dic Begleitung durch eincu
Geistlicheu gewünscht wird, trcteu folgeude (ßebühreii hiuzu: (Tabelle siehe Seite 18.)

V. Für außergcwöhuliche Leistungeu.

1) Die Ausagc übcr die klassellinäßige Fahl für jede ivcitere Persou 10 Pfg.

2- Für das Wacheu bci Lerstorbeneu hat der Leicheuwärter oder dic Leicheuwär-
tcriii zu erhnltcn: per 12 aufcinandcrfolgcude Stuudeu 2 Mk., iu der Kapellc anf dcm
Friedhofe sür 12 aiifcluanderfolgeude Stundeu 3 Mark.

3) Für dic Bcihilfe bei einer Sektion habcu sic zu erhalten 3 Mark.

4) DaS vollstäudige Verpichen eines Sarges im Iiiucru kostct iu alleu Fälleu,
wo cs als uotweudig bestellt wird, 1 Mk. 60 Pfg. (im akademischeil Hospitnl 1 Mark).

ä) Besoudcre Beschlägc an deu Sarg und zwar:

in I. Klasse in ll. Klasse
Haudhabcn Mk. 2. — Mk. 1. 60

Deckclschraubeu „ —. 60 „ —. 40

Rosetteu „ —. l, „ —. 4

Hauptschilder „ —. 60 „ —. 50

versilbert

Mk. 3. 50 uud Mk. 8. --


—. 70

-. 9 und Mk. 80

1. 10.

2
loading ...