Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1889 — Heidelberg, 1889

Seite: 25_Anhang
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1889/0253
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
slen Stoel diilel,

. 12

Psg-

. 18


. 24


80

80

"

. 18


24


.8.8


. 42


8i I


l M l. 08

Psg.

1 M'l. 12

P'g.

1 M'k 28

Ptg.

Für das Neungett

I. von deiilscben oder sleigdcnen -»ittlttineii:

1) nir eiii eiiistöekiges .^amin «d. d. ans deni odei
den Tachraintt 'füdrend) .

2) sür ein nvcislöekiges Kamiii
8) sür ein dreistöckiges .Naniiu
4) sür ein vicrstöckiges liainin
ö) sür ein füiifstöckiges »aiiiin

von rnssischett Äaminett:

1 > siir ein einstöckigcs jiamui
2> snr ein zwcistöckiges istamili
8> siir ein dreistöckigcs Kainin
4> siir ein vierstöckigeS Kamiii
ö) siir ein fünfstöckiges kiamin

III. für das Ausdrciinen dcr Kamiiie:

1) dei ciiicin eiiiftöckigen Ban
2> dei ciiiem zwcistöckigen Ban
8> dei eiiiem drei- oder ilicdrstöckigen Ban

Fiir die Liellinig des znni Ansdrenneii ersorderlielien Bialerials, ioweu es nieln
voii den .vansdcwohncrn in znreieliender Weise dargedoie» wird, lial der .aaniiuseger
ciiic Zuschlagsiarc von 20 Pfg. zu dcansprncheii, cinerlei od das >iannn n»r dnrel, ein
odcr dnrch inedrere Llockwerfe dindiirech aiisgedraiiiN ivird.

IV". Ter Naininscgcr I,al zn dcansprncheil sür das cheiuigen vou
bei ciner Hcizslüchc dcs Tanipskessels dis zn 10,,m cine Tare von

von 10 dis 20g»i.

von 20 dis 40 gm.

üder 4o Tnadratmeler.

In der A'ciiiigiing dcr Fadritlaiiiine isl die Aeinignng der ivagrea,! voni Neisei
nach dem .stainin sül>reiidcii Fenerzügc nichl iudcgristcn. ,>ür die Prüsnug cines nen
crdauteii nud die ttnlkrsiichnirg cines solchen Fadrikkaniines, desteu stieiuignng deni
Elgcntümer üdcrlasscii ist, dat der zianiinfegcr ol>ne Aücksicht ans die Höl>e dcs ziaiiiins
eine Taxe von 2 Mark zn bea»sprnchcii. Bci Neinigiing und Besicknignug ckPrüfmig,
Untersiichiing von Fabrikkauiiiieii anszerchald des Wodnoris des.üainiusegers erliäll
derselbe, wcn» sic nicht gelegciitlich anderer Gcschaste vorgenoinine» iverden lönneii,
einc Gaiiggcdülir nach Mafzgäbe von Zistcr VI.

V. Für die nach §10 der.Vianiinfcgerordnni'.g vorznnelnnende ttnlersuelning der
aiißer Gebranch geseytc» leianiiiie, mit Ansschlns; der Fadrillaniinc, I,at der.üaininfeger
die gleichen Taren, wie für eine Neinignng der detrcffenden lgaiiiinc zn deansprnchen.

VI. Tcr >iaminfeger erhalt von dem Banhcrrn für die ttnlersnchung eines nen-
erbauten ftamins bci eiiistöckigem .vramiii einschliestlich des Tachranins 80 Psg.

bci zwei-nnd dreiftöckigcn .^iainineii.<>o Pfg.

bei meln'stöckigen.!bi Pfg.

Fadntlamiueu
2 Üi k.
i Ml.

0 Ostl.

>;Mt.

weitcrn Eutsernungen erl)öl,t sich die' t^anggedüdr' für jedeu angcfau^gn'cn ^'tonuter
lim 20 Psg. — ttntcr Entfernnug ist die wirkliche lannilick». ü ü

vom Ort dcr Bornahme des Gxschüfts, geniegeii nach dei ''uec - d'ckiückweg,.

vcrbindenden Strahc vcrstandcn, also: dcr nnzachc vunweg iincht . - -i . cgang

Werdcn mehrcre Bcsichtigiingen an eincm Tage vorgeiiommen, w
gcbühr von den Banhcrren gemciusam zu cutrichten. g Ps

VII. Tic Taxe sür das Neiuigeu ciucr Hurte od. eines ,og. chanckilockis lntuig' 4l-

VIII. Hicrhci wird noch demerlt: .. ... -

a. Tcstncn nnd Schliestcn der .vilappen »nd Piitztdnrcheii wnd mckit le,

d.^Haldstöckk. Mansardcn, Sontcrrains odcr lckellcr ^adten als ^tockiveist^
c.. Tcr Kaminscger hat samtliche Aenngnngsapparate zn ttelten n„d de„ .nud
ans den .Vkalninelt herauszuschaffen. . .

>l Das Begehen des Tachrs dnrch den .vw»n»se-ger vo» enum »ainnie gn,
dern ist verdotcn.
loading ...