Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1889 — Heidelberg, 1889

Seite: 39_Anhnag
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1889/0267
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
StMgemeiiide m'letttcu Anschlagsäulcn oder Anschlugtaselu uiigektcbl, aiigeschlageii
oder soiiü defeitigt werdcii. Tie Besrimmiliig bezieht sich nicht ans die Bekaniitiiiachiiilgeii
öffeiltl. Behörden iind nicht ans diejenigen Plakate, welche rwn Grnndstücksbcsitzern odcr
Wetern ausschließlich in ilircm Privatiutcrcsse an ihren eigenen Hänsern, Grnndstiicken
oder Mietsranmeii anSgehaiigt oder angeschlagcn wcrden. Den Berlegern der hicr er-
schciiiciidcn össentlichen Blatter ist die nnlere Hälste der errichteteii Änschlag sän l e n
ziim aiisschliehlichen Anklcben re. ihrer Zeiinngcn dnrch cigcnes Personal i'iberlassen.
Den Berlegern dcr Hcidelbcrger .,'scitiing nnd dcS Heidelbcrger Anzeigers ist ferner ge-
itattet, das jeweils von ihnen verlcgte Blatt an die znr Zeit schon von dcnselben erstelllen
Anschlagslafclii noch wciter tiiznkleben. Ticse beidcn Arten von Aiischlagstafeln di'irfcn
iiidcssen, n'enn ans irgend wclchcm tftrnnde von dcr staatlichen Behörde deren Hntfcr-
iiuirg augcordnct odcr wcnn sic som't abgängig werden solltcn, dnrch iiene Daseln nicht
mchr ersenl iverden.

s Die Befcsiigiing vcr Plakaie an den iin vorstehenden Paragraphcn genarilitcn,
vou der Dkadtgcnieinde erstcliicn Vorrichtnngen, sowie die Aiiederabiiahnie von dcn-
selbeu dari nnr von soichen Personen bewirkt wcrden, welche vom Stadtratc dazu be-
rechligt ünd nnd scilens dcr Polizeibchörde dic nach zs 4.Ü der Neichs-Gcw.-Lrdn. ör-
forderlicche chrlaiibiiis erhallen habcn. Tiesclben habcn nebcn dein nach 43 a. a. H.
vorgeseln iebenen iöcgitiinationsscheiu anch den voin Stadlrat i'iber die erteiltc Bcrechti-
gnng erbaltenen Nachwcis Nes bci sich zn sührcn.

> 4. Tie Bcnütziiiig der in ld'ede stebciiden Borrichtnngcn scilcns der Slaals- nnd
Gemcindebcbördcn, wozn insbesondcre anch das Anklcbcn dcr Bcttcl dcs hiesigcn Stadl-
iheaieis gelwrt, ersolgl kostenfrei. Aw llebrigcn dars sür die Inanspriichnahinc dcr-
sclbcn nnr dic, von dcr Stadlgcweinde dnräi Beschlns; voni 26. Iamiar 1837 festgcsetzte
Gednbr gcsordert iverden.

1. Inm Ansäilagcn :c. an den össeiulichen Anschlagstaseln dürfen — abge-
st'licn von ctwaigen dnrch die Trlspolizeibehördc gcstalieien Abweichnngcn — nnr solche
Anzeigen benütztwerdcn, ivclchc cine dcr nachstchcnd angegcbeiicn Grösten habcn:
li l. Gröstc Bogcnsornial, 47< >>, Iwcb, 62< >n brcil,

2> 2. Gröste ' c-Bvgensorwal, !4< >» lioeb, 62cm breit,

4- 4. Gröste s i-Bogenforwat, 41 cm hoäi, 44cm breil,

1 > 4. Gröste b>-BogensoriiiaI, 22< »> Iiocli, .31 cm breii,

4) 4. Gröstc >/m-Bogenforinat, 16< >» hoeli, 22cm breil.

Plakate von gröstcrew jlwsange dürscn nnr nach vorbcriger Gciichwigniig dcs
Grostw Bezirksani'ls znin Anschlag gclangcn.

ri 4. Wer diesen Bcstininiiingeii znwiderhandelt odcr dic obcn genanntc» Bor-
rieblimgcn bezw. dic Ansclilagc an densclben bcschädigt, bcschwntzt, odcr sonst Nnfng an
ihnen verübi, wird, sofcrn nicht die Anwendnng anderweiker Strafgesetze Platz greifk,
an» «tzriiiid des 366 Ziff. 10 R.-St.-G.-B. niit Oleld bis zn scchszig Aiark oder wit
Haii bis zn vierzehn Dagcn bestrasi.

V. Haseii-Polizei.

A "Drdnung ndrr dir OewUl'rrdnttg drr rinzelnen Ndsckr.niNr drs
>Neckr.aruker-oörlandvs ,u iverlrehrsHnrckrrn.

Hi 1. Tcr srcie Platz vberhalv der alten A'eckarbrücke lffs z»w Endc dcs Schlacht-
banscs soll, bcsondere Dällc ansgcnoininen, nicht znr Bcrladnng, sondern nnr zuw Auf-
nclleii von leeren Wagen an Martttagen bcimtzk wcrdcn.

8 2. Tcr Aanin nnmittclbar nnlcr der altcn Brüeke bis znr Treiköiiigstraste isk
mr Berladnng n»d 2agcr»ng von 'Breiinholz bcstiniiiit.

3. Ter Platz bci der OPffahit in dic Trcikönigstrastc ist sür den Z-ischwarkt
vorbcliallen.

§ 4. Tcr Nanin von der Trciköuigstrastc bis znr grostcn Mankelgasse ist znr
Bcrladirng nnd 2agcrung von Steiiien, Ninden »nd aiideren Nohprodiiktcn bcstiwmk.

s; 4. Ter Ranm von der grosten Manlelgasse Iffs znr Marstallstrastc ist znw Hcn-
n»d Slrohansladcn zn bcnützcn.

6. Ter Platz von der Marstallstraste lffs zni» Hanse der Z-rai, Prvsessor Walz,
unlcrc Rcckmstraste Rr. 0, ist nach Berordnniig der Grosth. Zosldirekiio» vow 22. Srp'
loading ...