Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1889 — Heidelberg, 1889

Seite: 50_Anhang
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1889/0278
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
ck. Vroschrn-Tarif.

Ortspolizeüichc Vorschrisl vom 7. DeMidcr 1880.

7. Bon dcn Bahnlwscn in dic Stodt tniit dcn Oirenzpnnkle»: ätriitsniosl zim,
Nosciibusch. Dicmcr'schc Bruucici. ^brislopl, >ieUer'schc Fcibrik, Oiussubrik >md Berg
beimcr Müblc, dicse mit eiugesclilosstiii, >t>ingeuteich bis zum Biugungslbor dee> isruc^
litischen Friedboss» oder umgekebrl, oou du nuch den gcuunutcn Bubnböseu. wwie,nr
irubrten in oer Studt innerbulb des bezcictmelen Bezirks zublen:

1 Perso».5>t, Psg.

2 Prrsoncn se 4ö Psg., znsummcn . . . W ..

.. „ . l Btt. ü

4 .. .l B.'k. 20 ..

Dicsc ?ure erböbt sich bci F-ubrten bis znn, B2eis;gerber'scheii x?unse ,dn se - init
inbegrisseul: siir l Person unf . . Ml. 7«> Psg.

siir 2 Personeu unf . . l Mk. 20 Psg.
fiir 0 nnd 4 Personeu unf I Mk. .'»o Psg.

Boriibcrgebendes Nnbulicn »ntenvegs ivird nicht veigiitet, so lunge die ?un> > der
F-ubrt dudnrcti nicht uus mebr uls eine Piertelstniide unsgedelint ivird.

2u,igeres Wurten ist nuch Nbschnitt XI zn vergiite».

II. Bei OPeububnMuchtzüge», d. i. nucb l! llbr ubeuds bis morgens X INn zubü
mun sür Fubrten von de» Bububöse» iu die Sludt nnd nmgrtebrt dus Ibwpcllc
der luxe.

III. Die gleiche» Turcn ivie nnter I nnd II geltcn unch sür die Fubrtcn von u»d
;n de» .schrnserii über der Brlicke, nnd zivur einerscitS bis nuu, Neneiibeii» idieics >»>i
eingeschlosjens underseiis bis zn .s>cndweile>s Huns, jedost! mil einem B>>iö>Iugc von

00 Pfg., mögcn 1 oder 4 Pcrsonen subren. Für eine Hubrt bis z»m Mirtsbunse i» der
xchrschgusse und i» dic Blöiichbosstruste idus lbrmitugc'stbe Fnstitnl eiiigrscl>lo»'e»> be
trugt der 'snschlug 5,0 Psg.

IV. H-iir lcichtes Hundgepück wird nichts bczublt. Lünvercs Olepück, z. B. 8>»c».
.stost'er, vergütet mu» mit20Psg. dus Ztück. ktiiider nmer 0 Fubren, iveun »> »m
Orlvuchsenen fuhren. wcrdrn unciitgeUlich mitgeiiomme».

V. F-ür Fubrtrn uns Bülle, ins Tbeulrr, (8esellschustcn und zn Konzerle» ,u!>it
mun, ob»c Nücksicht uns die Bobl der Personen:

i>» Studlbezirke.1 Mk. Psg.

von »nd zn den jenseits dcr Brücke gelegenc» .'oünsern . 1 Mk. 40 Pig.
tibensoviel kostct dus Äbboleu. Nuch Milteruucht crliöbeu sicki die Tureu nm je 40 Pi.

Für die einsuckieFubrt zn dem F-riedbos zublen l oder2Perso»en einr Turc vo»

1 Mk, oder 4 Personen eine solckie von 1 Ml. '»o Pfg.; sür dic Hin- nnd Nücksubi l
findet Bcrgütnnb nuch dcr ,Zkit <B>st- VII) stott.

VI. F-nr dic cinfuche Fubrt »uch dem Schlostlbor odcr Sckilost zulilen l odcr

2 Personen eine Ture von 2 Mk. .'«o Pjg.. :i odcr 4 Persone» cine solckie von :i M> .
sür die .'din- nnd Nnckfubrl belrügt die Turc obne Nücksickn uns die Perfvnenzubl l Ml-
tvobei eine Stnnde Nnsenttiult niitkingercckmet ist.

VII. Alle ilbrigen Fichrsei^ werden nuch dcr Vönge der

l Person 2 Perfonen I Perfonen

Std.: 5.0 Pfg„ 00 Pfg„ 1 Mk. 5. Psg„

l Person 2 Pcrsouen

' L Stnnde l Mk. — Psg. l Mk. 4t» Psg.

l M k. 80P,g.

Mk. 20 Pfg.


l

1 Mk. 5ö» Pfg.

2 Mk. - Pfg.

bewblt uud zw.u
4 Pcrsoneu
1 Mk. 20 Pfg,

:r nnd 4 Personen
l Mk. 70 Pfg,

2 Mk. 20 Psg.

2 Mk. 00 Psg.

>d.' w-i.m .. Liund, koftc«: ' »- /,«»» 2 Pk--°non <zn,n.mn,n! m

Bei F-ubrte» unsterbulb dcr Studt nnd zivur lveiter'uls '/, Sltlttde vv» derselbe»
enlsernt, mnst, »venn die Drvschke lecr znrnckgcht, snr die Bcit der Nückfubrt die X)ü>s>e
der Ture vergütet »verden.

DieS bctrifft jedvch nicht dic nnter 1. II. 111, VI nnd Vlll gcrcgelten Fubrte».

Bei den F-ubrten nnter Ziffcr 28 »„d 00 erliöbt sich die Tuxe nm 2 Ml., wcnn die
Hin- vder Nückfabrt, mid mii li Mk., wemi beide Fuhrten über Sckilvst nnd Wolss
brnmien geben. Bci F-ubrien mit Nücksubrt ist, svwrit mchls besonderes bestimml i».
rine balbe Stnnde Ansenthalt an jedem der genunnten Oete miteingerechnel. Wo »>eb
loading ...