Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1889 — Heidelberg, 1889

Seite: 53_Anhang
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1889/0281
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
1,

Tarif.

,v>ir 1'esliiilmtc Oiäuge.


mir

-'> »illo-

u > .'iüo-


.iramltt



,,epack




2<>

-l.»



m>

7"

»>

1i>

-i"

II.',

«»>

»>



10

4o

70

4) ^iiiieni dcr Ltadt mit dem Hmiptbalmliose, dem iieuei,
otadeiuischeil Lpilal, der Diemer'schei, Brauerei, dem vorm.

.tti§er'scheu Bierkeller iKliiiqeiiteich) imd el>ei»u>iip» Mey'sMeu
»iiiislsammliiiig als Greil.'>pimkteli, sowie vom Balmliof dio
ziim Prosessor .vosmau'schen Hmiö (Alte Berglieimersiruüej
mid der >teller'scheii i4-adrik.

2) Vom oimeru der Ltadt dis zu deu zwei teptgeilaimleii Pimk-
teiu sowie dem Schloßderg (oberlmld der Diemercis .

3) Pom Iimern der Stadt uatli der (Mssadrik imd dem s7rieddofe

4) Bom Balmhos nach de» zwei leptgeiiaimleii Pimtlcii .
ä) Pom B»»ern der Stadt iiach Neueuheim, Hirschgasse uud

HevdiveilerS HauS.

li) Bom Bahuhof uach deu zivei leytgenaimleu Pimkleu, soivie

nacli dem Schloßderge.

7) !>!ach dem Schlosse . . ..

tl) Nach t'llderts Holel oder dem >Lchies;hai>se.

hs Naai der Molkciikiir oder dem Wolfsdrimu'.u . ...

)(>> Nach dem Neuhos iidcr die .(kauzel.

N) Nach dem .(königstill)I oder Heiliyeuderg.

12) Nach Haiidschiihsheim, Kirchhemn Ziegelhaiise», Bchedliuge»

oder Nohrbach.. I I — l 40

^4. kledertretuugeu dieser Bestimumuge» iverde» a» Oield dm z» töoMl. desnast.
Sefiere Bestrafimgeu der Art oder ein sortgesetzteö, ziutuloseö »nd »mvurdiges
Berhallett köimeii die Nutersagimg imd »Üiigeiisails poliw'ilihie oiiiskrlliin.z des Oie-
iverdedkliiedes zur ^olge habeu 4 Nbl. 0 der B.-B. z. oi.-Sn.

Wird Nilckverhrimzimg, NiickauNvorl oder Nückdegleinmg verlaiigl, w isi'die
Haltle der Tare imd zivar wenu das Oiepäek uieln zurückgevraUN ivird, dei eimaaic»
Eaxe vo» Nolouue l. mehr zu eutriNNeu; für etwaigc Wariezeit iü Nvsümin !V. .siss. .4
mahgedeiid. Beträgt das Oiewicht des Oiepäeks üder v'> .nilogramm, io iii dic Hälfle
dcr iu Nolomie !l. augegcdeuen Taxe uiehr zu hezalslen: sür Vaüe» vo» iibcr äO.Nilm
gramm isi, ivcim sic iui Haudkarreu gesalireu iverdeu, die doppeNe Tarc zu dezalNcii',
inehr kami dei dedeuteude» Itasteu uur a»f Oiruud ausdrüäticher vorheriger Nedereiu-
kuusl verlaugl werdeu iAdschu. IV. 1s.

Ist das (üepäck Ltockwerke lünaus- oder Isimmterzutrageu, so tommeu per Slüek
und Slockiverk o Psg. in Ausatz; Haudgcpäck biS zu M .(iilogramm iü olme desoudere
Bergütung Isiuarn- uud hiuabzutrageii.'

Biird der Dleustuumu z» de» Oiüuaeu miter 0, 7 12 als oüiner deuinü, so hat

er, eiue» einüüudigeu Aufeuthatt au V)rt »ud Stelte eingerechuel. No Psg. weiter zu
beziehen. Bei längerem Bufcntlialte siud sür jede aiigeiamwile Iialde Slmide weilere
Ü>> Psg. z» cimichlcu.



2 s

Ü)

4)

ll. ^ür heslimiutc ,'seileu.

oür eiueu Tag (zu lO Ltimdeu gerechuets

5tu»deu gerechuets

eiueu halheu Tag (zu

eiue Stunde.

eine Iialde Stimde.

III. O'ü r deslimmle D i e» ü l e i ü » uge».

1) Wasserpiimpeil oder Holztrageu, per Ltimde.

B Holztrageu:

l Lter uugcmachtes Holz uou der Siras;e ru das Haus zu nmze»

imd aiifZusetzeu ..

l Ster gespalteues Holz:

») iu daS mitere Stockwert zu trageu.

I>) fiir cin Stockwerk hinauf oder himmter ....

>0 siir jedes weitere Stockwerk lsiuauf oder lümmler.
ckjAufsetzen.

ohiie

>»ie

-


iLatten

ichaUeo

-F.


n —

0 .40


>, no



- 40

— -,0

Ü.S

— no

üo

2>>

20
loading ...