Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1890 — Heidelberg, 1890

Seite: Anhang_012
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1890/0252
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
— 12

tz.M Wo slatt dcr Ucbcrwölblmg aus bcsoudcrcu Grüudcu die Abdeckmig M
Dieleii gcschchcu sol!, hat lctztcrc aus ciucr doppcltcn Brcttcrlagc bei dcr die Fuzen
gut gcschlosscu scin nnisscu, zn bcstchcn. Hiezu ist jedoch stcts die Geuchmigung her
Baiipolizeibchörde einzuboleu.

8 3l. Dic Bcnützuug der Duuggrubc als Abtrittgrube oder uuigeschrt ist W
statthaft.

S. Nbsuhr der Ndtrittstoffr belr.

Ortspolizcilichc Vorschriftcn oom 21. März 1881. G 87a P.-Ltr-G.-B.)

I. Av-rmei«r Borschrlfte«.

8 1. Dic Aiiswechsluug, Absuhr, Entlceruug und Rcinigung dcr Abtritt-TMW
wird, iusolange die Ltadtgemeinde diescs Geschaft nicht eiwa seldst übcrnimmt, mmW
dcrselbcn gegcn (srhcbuitg dcr im anlicgcnden Taris bczcichnetcn Gcdübreii durch echK
Untcrukhmcr bcsorgt. Dcr Unteruehmcr, bczw. dcsscu Bcrtrctcr, welchcr sür dic Et-
füllung dieser Vorschrifteu dcr Polizeibehördc gegcnübcr eiuzustehen hat, m der IctzteM
bom Stadtrat namhaft zu nrachcn. Das gleiche gilt bczüglich dcr Aeiiiigmig dcr M-
- trittgrudcu. Solltc dic Stadtgcmeinde das iu Frage stchcnde Gcschäst selbst üder-
uchmcu, so hat s,c der Polizeihörde cincn städtischcu Bcdicnstctcn zu bezeichM,
wcläier für Erfülluug dicser Borschrift bcrautwortlich ist, uud cs unterliegl dami dcr-
sclbe dcn uamlichcu BestimMMgcn, dic in dicier Vorschrift sür den Uuieriiehmer tM-
haudcu sind.

8 2. Dic Polizcibchörde kaun in cinzelncu Fällen uamentlich zu Gmiücu hicsWr
Landwirle, uach Auhöruug des Stadtrats gestattcn, daß dcr Letreffeudc HausbcWr
sctbst dic Auswcchsluug, Abfuhr, Entlecruug und Rcinigung sciucr Touuen, bezw.dic
Eutlecrung sciuer Abtrittgrube bewirkt.

8 3. Findct bci der Abholung dcr Touueu oder bei dcr Eutlccruug der Abtritt-
grubcu eiuc Vcrunrcinigung dcr Straste odcr dcs Hauses statt, so ist dcr Nmernchmcr,
bezw. dcffcn Dienstpersoual verbuudcu, dicsclbc sosort wicdcr zu bcscitigcn, wozu W
betrcffendcu Hausbcsitzer das nötigc Wasscr zu Ueftru haben.

tt. Brsondere BoesOriftr«.

(. Bezüglich der Abwechsluug, Abfuhr, Lntleenmg und Aeinigung dcr

Abtritt-Toimcn.

§ 4. Dcr Untcruehmcr, bczw. dessen Vcrtretcr ist vcrbuudeu dic Aus>vechslm>d,
Abfuhr, Eutteerlmg und Nriuigung dcr Toimcn stets rechtzcitig zu bcsorgcu. Tic Zcit
dcr Abholuug dcr Tonncn wird für jedes Hans vou vornhercin vom Sradtbauamt
ftstgcsetzt. Die i» Frage stehcndc Fcstsetzuitg muß ss getroffen wcrdeu. dast jcde Tomic,
bcvor ste voUstandig gesüllt ist, zur Abholuug gclaugt. Eine im Gcbrauch bcsiudlichc
tragbare Touue darf nic läugcr wie 8 Tage m eincm Hause stchcn blcrbeii. Ttzenn bc-
soudere Grüudc vorlicgcn, lvelche es als erforderlich crfcheiueu lasftu, dast dic Tonnen
öfter als zu deu durch das Stadtbauaml ftstgefctzten Zeitcn abgcholt werden, ivenn
z. B. iu cinem Hanse eine anstcckcudc Krankhcit ausaebrochcn ist, fo ist der NntcrnchMr,
bczw. deffeu Vcrtreter auf Begchrcn des TonuenbcsttzcrS, fowie such, falls dic Polizci-
bchörde dies verlangt, zur häustgeren Abholung der Touucu vcrpflichtct.

8 5. Au Sonutagcn, sowie au den dcm Somttag verordmmgsmästig gleich-
stcheuden Feicrtagen ist dic Abbolung der Tomicn — vorbehaltlich bcsondcren po-
lizcilichen Dispenscs iu driugcnven Fällen — unr bis morgens 9 Uhr znlästig.

8 6. Dic Rcinigung der Tonncn muß ansterhalb dcr Stadt gcschchcu und dir
gcrciuigtc Touue bci der nächstfolgenden Abhoftmg dem Besitzer wftver zurückgegebcii
lverdeu.

8 7. Jcdcr Tonneubesitzer, ivelcher nicht die in 8 2 dleser Vorschrift vorgcschciie
Erlaubuis erhalteu hat, ist, bevor er scine Tonneneinrschtmig in Gebrauch nimmt, vcr»
pflichtet, znm Zweck dcr Abholung dcr Tonncn dcm Stadtbanamt schriftlichc Anzcige
zn machen.

8 8. Dicjenigen Tsnnenbesitzcr, wclche die in 8 2 dftser Vorschrift vorgcsehtiie
Erlaubnis crhaltcn habcn, sind für die rechtzeitige Answcchslung hrer Tonucii ver»
cmtwortlich. Wr die Fragc dcrNcchtzestigkeit stnd vic in 8 4 Abs. 2d cser Vorschrisl aus
gestcllten Grmidsatzc matzgebend. Anch haben die in Nede stehenden Tonnenbcsitzcr den
loading ...