Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1890 — Heidelberg, 1890

Seite: Anhang_031
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1890/0271
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
31

2) Bri Kmizung Mit eincr Trnppcnabtnlimsi. lvelchc sich nicht iir strcnq qeschlossc-
Mr Ordmmg n„d im Tritt bewcgt, ist das Durchfahrcn der Balrmvagcn sclivn' mn Cnidc
drr cinzclncn Kompagnien gcstattet.

3) Wcnn Pfcrdebalmwagen cincr marschicrcndcn Trnppenablcilnnq bcgegnen oder
djch cinholcn, mnffcn jcnc so langc halten bczw. binter der Abteilnng herfähren, bis
rs dicser möglich gcwordcn, das Bahngelcise frci zn niachein

Knicrwehrabteilnngcn. wclche zn ciner Bra ndstättc eile», niiih dic Pferdebahn
vMständig. nötigenfalls dnrch Einstellcn dcr Fahrt Plarz inachcn — Riickt die F-ener-
wchr zu cincr Uebnng ans. so geltcn die Borschriftei, diese^ §, Abs. 3. — Das Rach-
«Pirn dcr Signale nnd andere Handlnngcn, dnrch welchc einc Stönmg dcs BetriebeS
vcrcmlaszt wcrdcn kann, sind verboten.

tz M. Dcr Untrrnehmcr ift vcrpflrchtct. den von ihm zn imtcrhaltcnden Bahiilörpcr
nnd die Haltcplätze zu reinigcn, von Scbnce nnd Eis zn bcfrcicn nnd dcn Kchricht »nd
Schlamnl von dcwfclbcn abzufuhrcn. Dersclbe ist insbesoiidcrc znm Ziehreii, Schnee-
ramnen nnd Sandcn bezüglich des iimerhalb dcr Pfcrdebahngelcise gclegenci, Tcils dcr
Waftertravcrfcii in imgcpflastcrten Strastcn vcrpflichtct. Der aus den Schiciicn-
rimicn nnd dcr Fahrbahn gescharrte oder abgczogciic nnd gekehrtc Schlamm, Kot »iid
Ähricht mnß bei geknppcltcr Dvppclbahn inncrhalb beidcr Gelcisc. bci einfachcr Bahn
zunlichst znr Scite derselbcn znsammciigehänft nnd sofort abgcfahrcn wcrdcn. — Das
Ktrcncn von Salz ist nur mit besonderer Bcwilligimg der Polizeibehörde znlässig.
Fsks dnrch die Eiöbildnng anf dcr Straßc sich dicselbc gegcnübcr der Scliicncnplaiiic
crhvht. so hat dcr Untcrnchmcr dicse Erhöhimg gcgcn die Bahir abznstachen n»o dcn
Mraum abznfahrcn. damit für das übrige Fnhrwerk kcine Störimg im Berkchr anf
der Strastc bcim Ucberschrcitcn dcr Bahn cntsteht. - Werdcn bei stärkcrcm Schnccfall
durch dic Ränmung dcr Bahn nnd Mfuhr dcs Schnces ans derselbeii für dic Fahr-
mrkc Vcrkchrvstörlingcn erzcngt, fo ist, jcdoch imr sofcrii dcr Stadtrat oder diePolizei-
dchördc dies bcrlangt, dcr Bahnbetricb vorübergcheiid einziistellen.

tz2l. Dnrch das Anf- rmd Abladcu von Gütcrii, dnrch die Reilli'giing von La-
trincn, fowic dnrch das Nicderlcgcn von Bnimiaterialicn, «ohlcn, Koaksstmd sonstigcn
G^cnständcn dars dcr Betricb der Pfcrdcbahn nicht hchindcrt rvcrdcn. — Licgt die
Bahn nicht in dcr Mitte, sondcrn anf cincr Scitc der Straße, so dars das Anf- nnd
Maden von Gütcrn. das Niedcrlegcn von Baiimaterialicn x. irnr anf dcr eiitgegen-
tzesetztcn Straßcnseitc vorgenommcn werdcn. Im bcsoiidcren dnrscri Fnhnverk n»d
Mch in dcr Nähe dcr Gclcisc der Pfcrde nicht anssichtslos gclassen wcrden odcr
stchkn hlcibcn.

tz 22. Dcr Fahrplan. dcr Tarif Uttd ein Grciiiplar dicser Borsäirift sind itt jcdem
Wagcir anzttschlagcri.

tz 23. Bcschwcrden cntscheidet das Bczirloamt.

Ucbcrtrctllligctt dicser Vorschrift werdeil gcmäß tz 131a des P.-Str.-G.-B. nnd
tz366Ziffcr 10 dcs R.-Str.-G.-B. mit Geld bis zn 1M Mark oder mrt Hast bis zn
Tagcn bestraft.

v. Vas Vprrren -vr Mastrnriider Uekr.

Dässclbc ist voracschricben fiir den Schloßberg, das.^liiigciitlior, dcn Wcg vom
Mintzciithor übcr dic Giscnbahncn bis zum Gyttmasinmsgebändc, fnr die Neckarbrücke,
die Brcincttcckgasse bls znr Obcrbadgaffc, die Lcvcrgasse, Fischergasse, Marstallstraßc,
Säffffgassc, Britimcngaffe nnd dic Straßc zmn .Hcumarkt.

Ucbcrtrctimgctt wcrdcii gemäß tz 123 Z. 4 P.-Str.-G.-B. an Oirld bis zn 60 Mark
odcr Hast bis zu 14 Tagcn bcstraft. (Ortspollzcil. Borschrift v. 13 November 1366.)

8. Die Ordmmg anf drn ttnlagen, im Vtadt- und iLUmrnnsgarren,
fowte auf dem Olsmarrjtplasr detr.

Ortspolizcilichc Vorschrift vom lO.Imli 1333.

tz 1. TicBankrcihe iu den städtischcn Anlagcn dcrLeopoldstraße immittelbar längs
dcs Promcnadewegs, sämtliche Bänkc in dcn Gartcnaiilagcil nm dic Lt. Pctcrskirche,
in dcm Stadt- und Ncptlinsgartcn sowie in den Gartcllattlagcn des Brsmarckplatzcs
sind nur sür Erwachscne >md Kiudcr in Begleitimg ihrcr Angehörigcn bestimmt.
loading ...