Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1890 — Heidelberg, 1890

Seite: Anhang_035
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1890/0275
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
W rmd dem Wagen daS zur Leitung nnd Bediemmg enorderliche Personal (zwei
rrwachscne Pcrsonen) deigegcben scin mutz.

8 12. Bclcuchtnng dcr wnhrend dcr Dnnkelheit fahrenden Fuhr-
werke. Fuhrwcrkc, wclche nach eingctretcner Dnnkelhcit anf öffentlichen Wegen fah-
ren, müffcn miteimr hclllcnchtendcn Laternc vcrschen scin.

§ 14. Bcgcgnnng von F n h r werk e n i m A l! ge m cinen. 5kommen zwci
Fnhrwcrke anf öffcntlichen Wcgen cinandcr cntgegen. so sollen sie nch nach rechts
aWveichcn. Findct jedoch die Bcgcgnung anf steilen Wegen lüngs eines Abhangcs
swtt, so soll nnt dcm bcrganf fahrcndcn Fnhrtverk gegen den Abbang ansgeivichen werdcn.

§ 15. Begcgn >r n a v o n F n h r w erkcn anf e n g e n W egen. Jst wcaen
drr Engc oder sonstige» Bcschaffcnhcit des Weges das AnSweichen nicht möglich, so hat
K:rje»igc, wclchcr daS ihm cntgcgcnkomnrcnde Fnhrtverk znerst bemcrkcn kann, an ciner
WM Borbcilasscn passendcn Stcllc so lange zn halten, bis das andere Fnhrwcrk vorbei-
gefahren ist. Anf solchcn Wegcn sollcn sich die Fnhrlentc dnrch Znrnf. Knallcn mit
^r Peitschc, die Postillone mit dem Horn, Zcichcn geben.

§16. Vcrhaltcn von Fnhrwcrkcn bei Unmöglichkeit deS Vorbci-
fahrctts. Trcffcn zwci Fnhrwcrkc an ciner Stellc ziisammcn. lvo anch kein Borbei-
lasscn möglich ist, so mntz dasjenige znrückfabrcn, für tvelches dies nach den Um-
stande». insbefonderc »ach dcr Entscrnnng der nächslen Alisiveichestcile, nach Be-
Mffenheit, Gcfäll nnd Nichtnng dcs Wcgcö nnd nach der Ladung mit den wcnigstcn
Vtzwicrigkcitcn vcrbmrden ist.

§ 17. Bcgcgttung von Rcitcrn nnd Hecrden mit Fnhrwerkcn.
Uritcr und Hecrdcn Habcn jcdcm ihncn bcgcgnendcu Fuhrwerkc anSzuweichen. Bei
engcn Wcgcn soll das Fnhrwcrk dcnsclbcn, nm ihnen das sichcre Borbeikommen zn
rmöglichcn, foviel als thrmlich Ramn lassen, anch nötimnifalls, namentlich bei Be-
Wnnna mit Hcerden, Schritt fahrcn odcr anhaltcii. Treffcn Reitcr odcr Hecrdcn
mrt Fnhmerkcu anf Wegcn znfammen, wo kciu Auswcichttt oder Borbeilasseu mög-
lich ist, so mttsscu die crstercn nmkehren.

§18. Bcgcgnung von Hccrdcn nnd Reitern mit einandcr. Wen»
t Hccrdcn oder Ncitcr cinander cntgegenkommeii, soll es nuter ihiicir ähnlich ge-
tcn werden, wic sür die Fnhrwcrkc in den §§ 14-15 vorgeschriebeil ist.

§ lt>. Naüisahrcn nnd Nachrcitcn. Die Führcr vou Heerdcu, sowic von
lMgsam fahreudeu Fnhwerkcn soltcn, wo dies nach der Breitc nnd Beschaffeuhcit des
Wcgcs thunlich ist, dic nachkomincudcn schiicller sahreirden Fnhriverke nnd die nach-
kömmcndcn Reitcr aus gegcbcncS Zeichcn (§ 15) liiiks an sich vorttbcr lasscu, iudem sie
rrach rcchls ausivcichcn.

§W. Stratzenlokomotivcu nnd dergl. 2bagcn. wclche dnrch Damps
sdcr sonstigc elcmcntarc Kräfte (z. B. heitze Lnft. Gasi fortbcwcgt werdcu (Stratzen-
lokomotwen, Damvfkntschen n. dgl.l diirfen znm Fahren auf öffentliche» Wiegen mid
Whcu „ur mit bcsondcrcr Gcnchmigimg der ziistäiidigcii Beliörde mid iiuter Elnhal-
tung der dabei znrSichcrheit mrdOrdimiig dcsBerkehrs nnd znm Tchntze drsStratzen-
MpcrS festgesetztcn Bcdingrmgen verwendet tverden. Handclt es sich nnr n»i cimualige
Wrteu ans kurzc Slrcckc», so ift das Be.zrrksami vefugt, iiu Eiuvcritällduis mit der
^traffcnbaniilspcktio» rmd nach A»l,önmg der Orlspolzctbchörden der dnrch die Fahrt
mruhrtcii Gemcittdctt dic Gcnchtitigllttg zn erteilen. Znr Elöffttung citlcs danerlldeit
Fahrdctliches mit Wagen, tvelche dnrch Damps oder sonstige ctcmcntare Krafte fort-
vüvcgt wcrden, ist dic Gciichmigimg dcs NUnistcriunts des Znuern erforderlich. So-
wcit ttzcmeiiidewcge mid in dcr Kreiöverwaltmig sichcnde Wcge dnrch dcn Fahr-
mtricb beriihrt tvcrdcn, wird dic Genehmigmig nach Anhornng drr bctresfcndeii
Geiiicmdc- brzw. Krcisbehörden erteilt.

H21. Ocsfentliche Brttcken nnd Plätze. Zu den öffettllicheit Wegen im
Vmnc diescr Bcrordimttg sind auch die Brttcken imd Plävc, sowcit sie bcstiilllmmgs-
Srmätz dem öffcMlichcn Verkehr dienen, zn rcchncn.

1>-Slr.-G.-B. nud dcr' W 2. U ,md 12 dieser Bcrordunug däs Bezirksamt uach Be-
üchmcu mil der Stratzcndan-Zuspektion znständig. Handclt es siä> mn Anordimitgeu,
wrtche für cine Landstratze oder bcstitlirntc Strecke dcrselben altgemeinc Bedclitnng
loading ...