Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1890 — Heidelberg, 1890

Seite: Anhang_048
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1890/0288
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
48

tz 15. Ueberttttungen vorstehender Bestimmungen werden gemäß ^ 184 ^ dctz
P.-Stt.-G.-B. an Geld bis zn 1W Mark bestraft. Ocftcre Bestrafunoen dcr Art oder
ein fsrtgcfetztes zuchtloses und nnwürdigeS Vcrhalten können dic llutcrsaqung und
uStigenMS polizeibche EilOeürmg deS GewerbebetriebS zur Folgc habcn (K 4, Abs. 3
dcr V.-V znr G.-O ).

L Vroschken-Larif.

OrtSpoUzeilichc Borschrist vsm 7. Dezembcr 1863.
l. Von den Bahnhöfen in die Stadt (mit den Grcnzpunktcn: Wirtschgst zum
AkoftnduM, Dftmcr'fchc Braucreh Christoph Kcüer'sche Fabrik, GaSfabrik nnd Berg-
heimer Miihlc, dieft mit cingcschlosftn), Mingeuteich biS zum EingangSthor dcc israc-
UUschcn FriedhofS) oder umgckehrt, vsn da nach den aenanntcn Bahnhöfcn, sowie für
Fahrten in dcr Stsdt innerhald deS bczeichneten BezirkS zahlen:

1 Pcrson.WPfg.

Z Pcrsoncn jc 45 Pfg., zufammcn . . . 90 „

3 3ü „ „ .1 Mk. 5 „

4 „ ...... 1 M. 20 „

Dieft Taxe crhSht sich bci Fcchrten bis znm Weißgerber'schcn Hanse (dicscc- mit
indegriffen): für 1 Pcrson ans . . —Mk. 70 O

tür 2 Persottcn auf . . 1 Mk. 20

für 3 nnd 4 Personen auf 1 Mk. .W
Vorübergchendcs Anhalten unterweas wird nicht vergütet, sö langc dic Dancr dcr
Fahrt dadurch nicht auf mchr als rinc Viertelstundc ausgedehnt wird.

M. Me glcichen Taren wic unter l und !l «lteu auch für dic Fabttcn von nnd
zu de« Hänftrn über der Brücke, nnd zwar eincrftUS bis nach Nenentzcim (dicscs inii
cinaeschlofftn) anderftits bis zn Heydweilers HauS, ftdoch mit etncm Znsclstagc von
30 Pfg., möge« 1 oder 4 Persouen fahren. FÜr eine Fahrt bir znm Wirtshausc in dcr
Hirfthgasse nnd iu die Mönchhofstraste (daS Armttagc'sche Znstitut cingcschiossen-
beträat dcr Zuschlag 50 Pfg.

IV. Für lcichteS Handgepäck wird nichtS bczahlt. Schwere« Grpäck, z. B. ttisicn.
Koffer, vergütet man mit M Pfg. das StÜck. Kinder unter 6 Jahren, wenn sic mil
Erwachsenen fahren, werden unentgeltlich mitgcnsmmen.

V. Für Fahrtcn anf Bälle, ins Theater, Gcftllschasteu «nd zu Äonzcrtcn niliU
man, ohne Rückstcht anf die Zahl ver Pcrsonc«:

ini Stadtbezirke.. . 1 Mk. — Pfg.

von und zu den ftnsetts dcr Britckc gelegenen Häuftrn . 1 Mk. 40 Psg.
Ebensoviel kostet das Abholcn. Nach Mittcrnacht erhöhcn sich dir Taxen um Ic 40 Pf.

Fttr die ctnfachc Fahrt zn dem Friedhof zahlcn 1 odcr 2 Personen etne Taxc von
1 Mk., 3 oder 4 Personcu ctne solche von 1 Mk. 50 Pfg.; für vie Hin- tt»d Rückfahrt
findet Bcrgiitnn^ nach dcr ^eit «Ziffcr VI!) statt.

Vl. Fürdieeinf

hrt nach dcm Schlostthor odcr Schlotz zahlcn 1 odcr

2 Persoucn ciue Tare vou 2 Mk. M Pfg., 3 oder 4 Pcrsoncn cine solchc vou 3 M.;
für die Hin- uud Rückfcchrt beträat die Tare ohur Nücksicht auf die Pcrsoncn-ahl l L'ii.,
wobci einc Stunde Aufenthalt mttetngercchnrt ist.

VI!. Me Übrigen tzahrten werden nach der Lönge der Zeit bezahli und zwai !
l Person 2 Personen 3 Personen 4 Perssncn

'/< Std.: 56 Pfg., 06 Pfg., 1 Mk. 5 Pfg., 1 M. 36 Pfg.

1 Pcrsou 2 Perfoucn 3 uud 4 Pcr

'/L Stundc I Mk.-Mg. I Mk. 40M. 1 Mk. 70

«/- " 1M. W P g. I Mk. 80W. 2M. 26

1 „ L Mk.-Pfg. 2 Mk. 20 Mg. 2 Mk. M ^

I-d° w-Um '/. Skmd, ,°UI! i M ' U - L»l°m» «ammnii ^ ^

Bei Fahrtcn antzcrhalb der Stadt uud zwar weitcr als '/< St. von dersclbeu cnt
ftrut, mutz. tvcull die Droschkc leer -urtickgcht, sür die Zcit dcr Rücksahrt die Hälstc dcr
Taxe vergüftt werden. Dies lwtriffl ftdoch nicht die umer l.II.llft Vlu.VM aercgcltcn
Fahrten. Bei den Fahrteu unter Zlff. 28 u. M erhüht stch die Taxe um 2 Mk.. 'vcnn
loading ...