Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1890 — Heidelberg, 1890

Seite: Anhang_051
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1890/0291
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
Tarif.

I, Für bestimmte Göngc.

1) Am Jinicrn der Swdt mit dem Hanptbahtthose, dem ttenen
Mdcmischcli Spital, der Dicmer'schcn Brarierei. dem vorm.

Aügcr'schcn Bierkcller (Klittgctttcich) rmd ehcinatigett Mep'schen
Armstsammlttng alS Grcttzpunkten, sowie vom Balmhof bi«
znm Professor Hofman'schcu Harrs (Ulte Berglieimerstrasre)
rnid der Kcllcr'schcn Fabrik.

2) Vom Irmcrtt der Stadt bis zn dcn uvei lehtge»attttten Pmik'

tcii, sowie dem Schlosrbcrg (oberhalb der Dicmerei) . . .

3) Vsm Zmicrn der Stadt nach der Gasfabrik nnd dem Friedhofe

zz Bsm Bahiihof uach dcn «wei letztaenattntcn Pttriktcii . . .

ü) Bom Jimcrn der Gtadt uach Ncnenheim, Hirschgasse m,d

Hepdweiler« HanS ..

P Vsm Bahnhof nach den zwci lctztgcnattntctt P,i»kte„, sowie

nach dcm Lchloßbcrgc.

7) Mch dcm Zchlosse.

3) Kach Alberts Hstel odcr dem Schiesthanse .....

H Aach der Molkenknr odcr denr WolfsbriittM'tt ....

M Nach drm Neiihof ilber die Kanzel.

M Nach dcm Köiiiastiihl oder Hciliaenberg.

13) Nach Haiidschnlisheim, Kirchheim, Ziegclbaiisen. Wiebliiigen

sderNohrbach ..

i. UebcrtretMWN diescr Bestiiiiiiniiigett wcrde» a» Geld bis z» l'>«> M. bestrasi.
ftere Beftrafimgen der Art oder ein fortgesehtes, ziichtloses »nd miwiirdigeö
BrchMn kömirn die Uiitersagnng imd »ötigcnfallS polizeiliche Oiiisteltmig des Ge--
tvrM-etricbes znr Folge haden (ß 4 Abs. 3 der B.-B. z. G.-O.i.

Mrd Uiickverbriiigmig, Ri'ickaiitwort odcr Niickbegleitmig verlangt, so isr dic
Hälstr der Tarc mid zwar weim das Gepöck »icht zmiickgebracht wird, der einfache»
Taxe vo» Koloimc l. mehr zu etttrichteii; fiir envatge Wartezett ift Abschnitt IV. Zjsf. it
mangebriid. Betrügl das Gewicht dcs Gcpäckö iiber Pk, Kilogramm, so ist die Hälste
der in Koloime ll. angegcbenrn Taxc mchr z» bezalilen; fiir ilaste» von iiber Kilo-
Mmm ist, wemi sic im Handkarre» gefahre» werdeii, die doppelte Tarc z» bezahleii;
Mhr kami bei bedentcttdeii Lastcn imr arif Grimd ansdriicklicher vorheriger Uebcreiin
rmistvcilaiig, werdcn (Abschn. IV. Z. 1).

Jst das Kepöck Ktockwerkr hiiiaiist odcr himmterziitrageii, so kommeii per Sn'ick
mid Mockwerk n Pfg. in Anfatz; Handgepäck bls z» 2k, KÜogramm ist ohne besoiidere
Bergiitimg hinauf' nnd hinavziittagen.

Mrd der Dienftmaim zii den Giiiiaen imter ü, 7—12 als Frlhrer beniiht, so hat
rr, cimi« rittsnindtgcn Ansenthalt ai, lö>rt mid Slclle eingerechiiet, 80 Psg. writer zn
beziehen. Bei längcrcm Attsciithalte st»d siir jedc angefangeiie halbe Slmide weitere
W W. zn rntrichte,,.

N. Fiir bestimmte Zcite».

1) Fiir ciiieii Tag (zu 10 Stmideil gcrcchnet)

3) « eineii haiben Tag (zn ü Stimde» gerechnet)

ch . citte Stmrde.

4) « eiiic halbc Stimde.

M. Ftir bestlmmte D!eiistleist»»geii. -^ <).

1) Wasscrpiimpc» oder Holztragcii, per Stmide.— 4o

3) Hslzttageiu

1 Ster mtgemachtes Holz von der Straste i» das Hans z» trage»

mid attfzrisrtzctt. W

1 Ster gespaltettcs Holz:

a) itt das imtcre ^iockwerk zii traac». 8k,

>>) kiir ein Skockwerk hiiiattf oder himmter. k,o

ttir iedes wcitcrc Stockwcrk hiiianf oder himmter. . . 20

lls Atifsetzen. 20

ohns m»
GsM- »levllt-
schnften schnften



Z



8N

80


8N

10



k,0

2k,



80

I.

n.

btS !

mit

>Mo-

2dE->-

iiramm

M'NNNN

Hand-

Hand-

yep.tck

qepilck


!

.

- ^ 35

- 50

- 45

! 00

- 30

40

!

- 50

- ^ 70

- 00

-- 80

- 70

l '

80

1 10

t -

1 ! 40

1 40

1 i 70

2 40

8 ^

1 -

l ^O
loading ...