Adreßbuch der Stadt Heidelberg für das Jahr 1890 — Heidelberg, 1890

Seite: Anhang_066
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1890/0306
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
daß dic Zwischenzeit zwischcn dcr Faüigkcit dcr Bcrbrauchsstcuer uud der

Aussuhr nicht Mchr als scchs Monatc öctragt.

ß 20. Jn scdem FaLe können dic nach den W, 16.17 mid 19 zu Icistcudeu
Mckvergütungcn vcrweiqcrt wcrdcn, wcnu nachwcisbar das Erfordcrnis dcc .vaudels-
mäßiglcit bei 'dcr Aussuhr nicht zntrifft.

ck. Besondere Bestimmnnqen übcr einzelnc verbranchssteucrpflichliae

Gcgenstände.

«. Bicr.

ß 21. Tie Verbrauchssteuer von Bicr, wclchcs auf städtischer Gcmarkuug gcbraut
wird, wird zugleich mit der staatlichen Bicrsteuer unter Anwcndnng dcr für dicsc gcl-
tenden Gruudsätzc crhobcn.

tz 22. Bei handclSmäßigcr Aussuhr hier gcbrautcu Biercs bctragt dic Nückvcr-
gütung33 Pscnnig vom Hcktölitcr. Wird Bi«r in ungcaichtcn Flaschcu ausgcsiihrt,
so wird jedc Flasche als chs Litcr haltcud bercchnct, nud jede halbc Flaschc alL ^ r tstlcr
haltend.

/i. Wcin.

K 23. Die städtische Verbranchsstcucr von Wcin wird mit dcr staatlichcu Wciii-
accisc untcr Anwcndung dcr Grnjldsätzc crhobcu, wic fic das Wemstcucrgcsctz vom iu.
Mai 1882 in Bczug auf Abgabcpsticht, Fäüigleit dcr Stcucr und Steuerbcfrciung scst-
sctzt. Zu dcn Fällcn dcd Art. 28, Ziff. 4 uutz Ziff. l3 dcs Gcsetzcs tritt jcdoch cine
Bcfrcillng vou der Verbrauchsstcucr Nlir daun eiu. wcuu cs sich um bcrcitS iu dcr «^c-
markimg Herdclbcrg ciugckcllcrtc Wciuc handclt. Grhcvt dic Staatsvcrwaltuug iu dcn
Fällcn dcs Art. 10, lctztcr Absatz mrd Art. 21 des Wciustcucrgcsctzcs dic Wciustcncr in
Gcstalt ciucs Aversums, so wird sür dic Verbrauchsstcucr cbeusallS cin uach Vcr-
hältnrs zu berechncndcs Avcrsum vcreiubart. Bci Feststcllnug dcr verbrauchsstcucr-
pflschtigeu Weimucnge ist jcde Flaschc von gcriugcrcm Juhalt als eiu Litcr wic cinc
Lltcrfläsche zu bchandeln.

7- Mchl rind Brot.

H 24. Wenu Mehl m Bcträgcu vou übcr Kilogramm cingebracht wird. w
hat dcr Führer bcim Grhcber dcr Gingangsstcllc dassclbe vorzuwciscn'uud auzugcbcu:

a. den Namcn mid Wohuort des Abscudcrs uud des Führcrs;

b. den Namen und dic Wohmmg des Empfängcrs;

c. das Gcsamtgctvicht dcr Sendung uud die Zahl dcr Säckc;

ä. Tüg und Stundc dcr (stiiisnhr.

Dcr Erlicher kontroliclst diesc Angabcn und stellt über dicsclbcu cincu Schein lMchl-
cinfnhrschciu) aiis, mit welchcm sich dcr Führcr sosort auf dic städtische Mchlstcucrlam-
lci zu bcgcben hat, wo nach wicdcrholtcr Ltontrolc über dic Mcngc dcS Mchls die Vri
branchsstcuer gcacn tluittnng zn cntrichtcn ist.

8 25. Wirb Mcbl vcrmittcls dcr Eisenbahn cmgcführt, so hat dcr Führcr bci
dcm Erhcber dcr dcm Bahuhof zunächst gelcgcncu Eingaugsstclle die Seudmlg samt dcm
dazn gchörigcn Frachtbricf vorzuweiscn. Dcr Erhcbcr vcrsicht dcn Frachtbrics mit dcm
Datnnlstelnpel mrd stellt eincn Echcln nrit dcn iu ss 24 bezcichnetcn Angabeu aus.
Ter Vcrblanchssteuerpflichtigc hat spätcstcns am nächstcn, der Einfnhr solgcndcu Wert-
tagc die Vcrbrauchsstener uutcr Vorweisnug dcs Frachtbricfs und dcs Schcittcs aus dcr
städtischen Mehlstetterkanzlci zu eutrichten,

26. Dcr Stadtrat kann zri G,;nstcn solcher Gcschäftslcnte, wclche regclluäßig
Mchl bczieheu, aus dercn Ailsuchcn iu widcr'ruflichcrWeisc die Auordmmg treffeu, daß
von der sofortigcn Zahlrmg dcr Mcblvcrbrauchssteucr Ümgang gcnoittmcn rmd dicsc
periodisch durch cincn Bcdicnstctcn beml Enipfäuger cryobcu wtrd.

Z 27. Bci dcr Bercchuullg der Vcrbrauchssteucr von Mchl wird angenommcu,
datz die Säckc zwei Prozcut dcs Bruttogewi'chts ausmachcn.

H 28. Wrrd verstcncrtcs Mchl zn Brot verarbeitct, nnd lctztcrcs handclsmäßig
ausgcführt, so crsolgt dte RÜckvergÜtting dcr Verbrauchsstcricr mit 45 Pfcnnig pro 50
Kilo Brot.

H 29. Dic Berstcnmmg dcs in dem Stcncrbczirk gemahlcnen ltnd dasclbst zum
Vcrbranch kommenden Mehls findet nach bcsouderer Uebereiukllnft mit dcm Mühlcn-
bcsitzer statt. Das Gebiet dcr Mühle ist als außerhalb dcs städtischen Vcrbrarichssteucr-
bezirks licgend anzuschen.
loading ...