Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbachbach für das Jahr 1891 — Heidelberg, 1891

Seite: 225
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1891/0242
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
V. Lutserryeilanstatt.

Uiiter dem Protektorat I. K. Hoheit der
(Yroßherzogitt Luise von Badein

Uferstrasze 8.10.

tl5iiiMNg von der Bcrgheimerstrasje 14.»
Dieses nach nenestem System erbanre nnd
eingerichtete Kinder - Hospital isl jeder-
zeit znr (L'insicht geöffnet; iim zahlreichcn
Besnch Ivird frenndlich gcbeteii.

Verwaltniigsrat:

1. Vorsland: Professor Tr. Vicrordl

2. „ Prof. Dr. Lossen
Rechner: Stadtrat Josef Keller

Geh. Negierimgsrat Otto v. Scherer, Kom-
mcrzienrat Wilhelm Köster, Bnchhändler
Gustav Koester

Oberwärtcrill: Frl. K. Bühler
Slssistenzarzt: Dr. Krnmm

-cv. Gt. ZssePhshans.

Landhausstrasje 25.

Tiretloren: Hofr.Prof.Dr.Frz. v.(5helins
nnd Professor Dr. Herm. Lossen
jitrankenpflege durch Schivestern vom St.
Vittcentltts-Orden in Freiburg

X Niederdronurr Sthwestern sür
Krankenpfiege.

(Bnrgiveg 1 und Gaisbergstraße 16).
Vorsteher: Stadtpfarrer Franz Wilms
Oberin: Schwester Ferdlliande

^ Berein gegen Hansvettel.

Vorsteher: Bürgermeister Dr. Walz
Rechner: Stadtrat Friedr. Aug. Wolff
Vereinspfleger: Dürr, Armenrats-Sekretär
Diener: Jakob Kopp

3. Vereiue und Äustalteu

» Gewerdedank,

eingetragene Genossenschaft mit
unbeschränkter Haftpflicht.
Komptoir: Hauptstr. 116(Eing.Sandgasse).

Vorstand: Schloffernieister Greber.

Kassier: Georg Hofpauer
Kontroleur: Philipp Schmidt
Diener: Fr. Riemer Witwe, Bussemerg. 1
Zahl der Mitglieder: 270

d Dparkafie für Landgemeinden.

Akademiestraße 4

Geschäftsstuuden: Dienstag, Mittwoch uud
Donnerstag vormittags 9—12Uhr, nach-
rnittagS 3—4 Uhr, Freitag n. Sauistag
vormlttag 9—12 Uhr.

2 Baherischer Hilfsverein
„Bavaria".

I. Vorstand: F. .voizap'cl

II. „ G. Obsiiiicier
Kassier: F. Mcuei
Schriflfiihrcr: Ang. Westcr
Beisiijeildc: Frz. Satller, A. Ha»c, Arm.

Fischei

na ttaiser-Wilhelms-Ltift für
deutsche Znvatiden.

i Veziiksverci» Hcibclberg. >
Voriilzcn0ri dcs Vcsirks-Ailssclmiscs: Olch.

Aegicrnngsral Ollo v. Lcbcrcr
Milgtieder: Tr. W. Llnm, Sradiral Abcl.
(Kencralinajor von Horn, Bürgcrnleister
Dr. Walz

Schrlftführer des Bezlrks-Ausschilsses: T r.
Franz Mitteriiiaier

Rechuer des Bezirks-Ausschusses: Bauk-
direktor Frauz Metz

db. Männer-Hitfsverein

Borsrand:

I. Vorstaud: General v. Horu
Stellverrreter-.Geh.Hofr.Prof.Tr. Quincke
TirigierenderArzl: Ässistenzaizr I.Kl. d. L.
Tr. Wirkh

Äassier und Sekrerär: Kaufmanu Spitzer
Milglieder: Hofrat Tr. v. Ehelius, Friedr.
Laudftied, Sradrrat Keimbach, Tr. Karl
Mirlermaier, Geh. Rcg.-Rar v. Scherer

00. Bürgert.Ltervekafie Heidett»erg.

(Früher Fenerpiquerskaffe.)

1. Vorstand: L. Kircher
ki. „ I. Kühner
Rechner: I. Popp
Gegenrechner: Z. Rehu
Mitgliederzahl: 1120
Sterbegeldbctrag vom 1. Jauuar an250^M

für gemeiuuützige Zwecke.

Vorstand des Verwaltungsrates: Gerichts-
Notar a. D. Heisch
Sparkafse-Rechner: Louis Liuk
. Koutroleur: Philipp Schmidr
Gehilfe: Leonhard Dörfam
Dieuer: Lorenz Heinstein, Ketreng. 16

o Heidelderger Bottsbank,

eiilgetrageue Geuosfenschaft.
Komptoir: Hauptstr. 100.

Direklor: E. Dünkel
Kassier: Jos. Kunz
Zahl der Mitglieder: 270

15
loading ...