Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbachbach für das Jahr 1891 — Heidelberg, 1891

Seite: Anhang_22
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1891/0272
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
22

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

L. Uebliche Gebühren für die Bcql eituilg durch Geistliche.
(Unterliegt nicht der Genehmignng der städtischen Behörden.)

0. Für anßergewöhnliche Leistungcn.

Jede weitere Ansage über die klassenmäßige Zahl.— - // 1a

Wachen des Lcichenwärters odcr der Leichenwärterin,

für 12 Stunden.

Vollständiges Verpichen des Sarges im Jnnern .

Gin Sarg der nächsthöheren Klasse

für Erwachsene über 15 Jahren, Aufzahlnng .
für Kinder von 6—15 Jahrcn „
für Kinder unter 6 Jahren „

Ein Zinksarg

für Erwachsene nber. 15 Jahren.60

für Kinder von 6—15 Jahren.45

für Kinder von 1—6 Jahrcn.60

für Kinder unter 1 Jahr.20

Ein eiserner Sarg nebst Znbehör 180
Besondere Beschläge an den Sarg :

2

2

12

8

6

Handhabcn
Deckelschrauben
Rosctten
Hauptschilder

versilbert
3. 50 nnd
-. 70
—. 0 nnd
1.10.

8. -

80

10.

11.

12.

2

15

10

7

in I. Klasse in II. Klasse
2.— 1.60
„ 60 „ -. 40

„ —. 60 „ —. 50

8. Ausschlagen des Sargs mit Glanzpcrkal init entsprechenden Kissen

für Erwachsene über 15 Jahren.20

für Kinder von 6--15 Iahren.10 „

für Kinder untcr 6 Jahren.6 „

9. Ausschlagen eines Sargs mit Atlas nnd feiner Spitzenverziernng samt eui-
sprechenden Kissen

für Erwachsene über 15 Jahrcn.100 -.//

für Kinder von 6—15 Jahren.80 „

für Kinder unter 6 Jahren.60 „

Matraze und Llissen für Erwachsene über 15 Jahrcn . . . 20 „

für Kinder von 6—15 Jahren.16 „

für Kindcr unter 6 Jahren.12

Ein einfaches Kissen für jedes Alter. o

Ein Sterbemantel für Erwachsene nber 15 Jahren

für Kinder von 6—15 Jahren.

für Kinder unter 6 Iahren.

in l. Klasse II. Klasse III. Klasse IV. Klasse
6 5.// 4.// 3..//

14. Verdoppelung der Leichenwagenpferde

in 1. Klasse in II. Klassc
12 10

in III. und IV. Klasse ist eine solche nicht zulässig.

15. DieUeberführung einer Leiche nach der Kapclle des akademischen Krankenhanscs

in I. Klassc.8

in allen übrigen Klassen . 6 „

16. Werden Leichcn von Kindern »nter einem Jahr von dem Leichcnwärter bezw.
von der Leichenwärterin nach dcm Leichenhails getragcn,

in III. Klasse IV. Klasse V. Klasse
2-// 1-^l50^ 1-/1

17. Die Verbringung einer Leiche vom Bahnhof nach dem Friedhof und sofortige
Beerdigung 40 Wird die Leiche zuerst für längere oder kürzere Zeit in das städtische
Leichenhaus gebracht, so erhöht fich die Taxe um 25 -//

18. Wird eine Leiche nach auswärts znr Bahn gebracht . . 85

Jeder Trauerwagen.5 „

Leichenfchau.2 „

Uebersarg.25 „

19. Grabkreuz.1 „ 50 ^
loading ...