Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1892 — Heidelberg, 1892

Seite: 207
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1892/0226
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
307

II. LönigNche MilMrbrhörde.

Garnifon-Aeltester: Thieme, Oberstlieutenant z. D. und Bezirks-Äommandcur.

ea«-wehr-Sk)irk Hnökldkrg.

Kettengasse 12.

Sommandeur: Oberst-Lt. Thieme
Bezirksadjutant: Sek.-Lieut. Krumm vom
2. Bad. Grenad.-Reg.«. W. I. Nr. 110

> Haupt-
! Melde-
Amt

! Heidebcrg

1. Bez.-Fcldwebel A. Schncider

2. , K. Ltlicbe

» P. Hollert

2. Sa-. Grt«»öirr-Nrgi«r»t Aaisrr Withel« l. Ur. no. N. Sstaillo«.

Seminarstraße 2.

Sommandeur: Major von Heyden
Adjutant: Sek.-Lieuten. Unaudt
Hauptmann: HSpfner

„ v. Langsdorff II

« Stoy

„ Wagncr

Prem.-Lieuten.: von Schmid I, Frhr. von
Tiirckheim, Drew-

Sek.-Lieuten.: Müller II, von Stein Lie-
benstein zu Barchfeld, Wincklcr, Faey-
ler, Sacksofsky. Frhr. Schilling v. Can-
statt, Westermann, Oloff

Bataillonsarzt: Dr. Felix Spieß

Zahlmeister: Woitas

Borstand: Garnison-Berwaltnngs-Jnspektor Ziegenhorn

lll. kaiserliches postamt.

Hanptpost: Rohrbacherstraße 3 — Stadtpost: Marstallstraße 6.

Vorsteher: Adolf Strauß, Postrat
Postkassier: Wasmer

Ober-PostsekretSre: vou Hunoltstein, Kraft,
Mever

Postsekretäre: Ehrmann, Eichler, Ewald,
Gehricke, Holzer, ttobold, Kreiter, Mayer,
Merk, Pfreundschuh, Restle, Riede, Sou-
uenschein, Weber, Wiedmann
Posteleven: Heuß, Reumann
Ober-Postassistenten: Sniep, Stern
Postassistenten: Baas, Eckert, Hildcnbrand,
Hillengaß, Hirfch, Schleicher, Schneider,
Störger, Weber
Postanwärter: Witter
Poftgehilfen: Dörner, Frey, Moscr, Reu-
retther, Schilling, Schweiger, Senst,

Packet-Besteller: BontempS, Rudolph,
Steiner

Briesträger: Arnold, Bender, Ehrlenbach.
Großkopf, Heilig» Heitz, Horsch, Lamade,
Linninger. Rohrhurst, Rupp, Schmitt,
Schler, Zimmermann
PostanweifungSbesteller: Adelmann, Bayer,
Solda

Post-Packmeister: Burkart
Postschaffner: Bender, Buckcl, Christ, Hänle,
Klenker, Sraus, Lösch, Schlehlein, Sicgel,
Stams, Stulz. Uhrig
Paketttäger: Lay
Landbriesttäger: Frey
Posthilfsboten: Ballmann, Bccker, Buch,
Eberhard, Eiermann, Eimer, Enalert,
Flaig, Fricdcl, Zohann Fritz, Ph. Fritz,
Froschauer, Hörner, Zordis, Knörzer,
Konrad, Sratzert, Maier, Pfeiffer, Rupp,
Schwcickart, Strickler, Weber, Wüst
Posthalterei: Bentuer

Die Postschalter flnd geöffnet: an Wochentagen: s) im Sommerhalbjahr von

7 Uhr vormittagS biS 8 Uhr abendS; b) im Wintcrhalbjahr von 8 Uhr vormittags bis

8 Uyr abend». An Sonn- und Feiertageu: vo» 7 bezw. 8—S Uhrvormittags und
von 5—7 Uhr nachmittag«.

Die Telegramm-Annahme ist geöffnet: a) Beim Postamt in der Rohrbacherfttaße:
taglich im Sommer von 7 Uhr vormittags bis S Uhr abends, im Winter von 8 Uhr
vormittaa» bi» S Uhr abends. Während dcr Nachtzeit findet die Telegramm-Annahme
in der Packkammer des Postamts in der Rohrbacherstraße — Einaang vom
Hofe — statt. b) Beim Postamt in der Marstallsttaße: an Wochentagen wie unter s,
an Sonn- und gesetzlichen Felertaaen im Sommer von 7 Uhr, im Winter von 8 Uhr bis

9 Uhr vormittagS, von 11 bi« 13 Uhr vormittags, sowie von 5 bis 7 Uhr nachmittags.

Postsendungen werdcn auch außerhalb der Schalterdienststunden styien eine
besonvere, bei der Sinlieferung zu entrichtende Gebühr von Sl) Pfg. -ur Beförderuug
loading ...