Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1892 — Heidelberg, 1892

Seite: 208
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1892/0227
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
208

anaenommen. Die Annahme erfolat bei dem Postamte in der Rohrbacherstraße b,s
9 Uhr abends am Telegramm-Annahmeschalter. in der Racht in der Packkammer, bei
dem Postamte in der Marstallstraße an dem Fenster oberhalb der Briefkastenöffnung.

Briefkasten befinden sich:
Bahnhofgebäude KarlSthor
Hauptstraße 221 (RechtSanwalt Dr. Schulz)
„ 209 (Großh. Bezirksamt)

„ 206 (Prinz Karl)

Marktplatz 1V (Rathaus)

Steingaffe 1 (Kaufmann I. Stauch Nachf.)
Fiscinnarkt 4 (Kaufmann K. Will)
Äettenaaffe 9 (Bäcker I. Weidner)

Neue Schloßstraße 10 (K. Weißgcrber)
Plöck (Ecke der Sandgaffe)

Hauptstraße 96 (Kaufmann Loewenthal)
Hauptstraße 78 (Kaufmann K. Bollmond)
Leopoldstratze 29 (Cafe-Restaurant Mai)
Hauptsttaße 16 (Privatmann Siegl Wtw.)
Main-Neckar-Bahnhof (Bahnsteig)

Badifche- Bahnhofgebäude (Bahnsteig)
Rohrbacherstraße 34 (Gärtner Schelirer)
Bergbeimersttaße 43 (Bäcker Kraus)
Bergyeimerstraße (Städt. Verbrauchftcl,er-
erheberhäuschen)

Voßstrabe 2 (AkademischeS Srankenhans)
Bahnhofstraße (Eisenbahnwerkstätte)
Zwinaerstraße 19 (Ioseph Wolff Witwe)
m Schlierdach am „JägerhauS*
in Neuenheim Ladenburgerstraße 17
Ecke der Mönchhof- und Slosestraße
Reuenheimer Landstraße24 u.Handschnhs-
heimer Landstr. 6
Ziegelhäuser Landstr. 26
Molkenkur, Speyererhof, Königstuhl, K ohl-
Hof-Hotel

Bei den nachverzeichneten Jnhabern amtlicher Verkaufsstellelt und bei den Orts- n»d
Landbriefträgern können Postwcrtzcichen in germgern Ouantitäten bezogen werden:

1. Kaufmann A. Held, Bergheimerstr. 27

6. Kaufmann OSk. Achenbach, Heumavkl 2

7. „ Anton Meifter, am Marktpl.

8. „ H. Ehhalt, in Neuenheim

9. Restaurateur Jak. Scholl z. Jägerhans

in Schlierbach

2. „ K. Äollmond, Hauptstr. 78

3. „ Wilh. Bürkle, Hauptstr. 116

4. „ Karl Will, Fischmarkt 4

5. „ N. E. Otto, Uuterestr. 19

Die Bestellung im Orte beainnt:

a) an Wochentagen: für Briefe7Uhrund 11 Uhr vormittags; 2-^. 4»« ». 7"
nachmittagS;

für Postanweisungen: im Sommer 7 Uhr, im Winttr 8 Uhr vormittags und 9 Uhr
nachmittagS:

für Wertbriefe und Packete: im Sommer 7 Uhr, im Wintcr 7»« vormittags nnd
nm 2»" und b"° nachmittagS:

l») an Sonn- unv gesetzlichen Feiertagen: fürBriefe7 Uhr;
für Postanweisunaen . im Sommer 7 Uhr, im Winter 8 Uhr vormittags;
für Wertbriefe unv Packete: im Sommer 7 Uhr, im Winter 7»° vormittags.

Die Abfertigung der Landbriefttägcr findet statt: 1. anWerktagen: 7 Uhr vor
mittag« und 4 Uhr 90 Min. nachmittagS; 2. an Sonn- und Feiertagen: 7 Uhr
vormmagS.

Die Bestellung von Packeten nach dem Landbestellbezirke findet an Sonn- u. Feier-
tagen nicht statt. Am Charfreitage, Bußtage, HimmelsfahrtStaae, am ersten Oster,
Pfingst- und WeihnachtStage ruht die Bestellung nach dem Landbestellbezirke gänzlich.

Auszug a«S dem Pofttartf.

Tarif für gewöhnliche Brtefe, Postkarten, Drucksachen, Waren
proben, Geschäftspapiere, Einschreibfenbungen.

I. Gewöhnliche Briefe: ftankiert unftankiert

Porto bi» zu 15 Gramm einschließlich . . . lOPfg. 20Pfg.

Porto üder 15 biS 250 Gramm einschließlich. . 20Psg. 90Pfg.

Porto für je 15 Gramm nach den übrigen Ländern

des WeltpostvereinS.20Pfg. 40Pfg.

Porto für je 15 Gramm nach dcn «icht zum Welt-

postverein aehörenden Ländern .... 40Pfg. 80Pfg.

H. Postkarten müffen frankiert werde«. DaS Potto bettägt:

». für jede einfache Postkartt.5 Pfg.

d. für jede Postkartt mit Antwort.10 „

o. für jede Weltpostkartt.10 „

<i. für jede Weltpostkatte mit Antwort .... 20 .

e. für jede Postkartt nach den «tcht zum Weltpost-

verein gehvrenden LLndern.20 „
loading ...