Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1892 — Heidelberg, 1892

Seite: 217
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1892/0236
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
217

d. Liirger-Äusschuß.

Borsttzender: Oberbürgcrmeister Dr. Karl
WilckenS

Stellvertreter: Bürgermeister Dr. Ernst
Walz

Mitglieder: der ganze Stadtrat nnd W
Stadtverordnete

Stadtverordnetenvorstand: Ed. Leonhard,
Obmann, Dr. M. Cantor, Max Klingel
(zugleich Stellvertreter des ObmanneS),
Fr. Landfried iun , Max Mühlmann

Stellvertretende Mitglieder: Albert Begcr
und Gustav Koester

Stadtverordnete: Jakob Arnold, Gastwirt,
Ernst Atzler, Tapezier, Heinr. Bartho-
lomae, Privatm., AlbertBcaer,Gerberei-
besitzer, Hermann Behaghel, Baurat,
H. A. Bilabel, Alt-Oberbürgermcister.
Dr. Wilhclm Blum, Privatm., Adolf
Brechtcr, Kaufm., Dr. Moritz Cantor,
Profeffor, Wilh. Clormann, Schrciner,
Friedrich Dilg, Privatm., Karl Dittcuch,
Bäcker, Friedr. Emmerlina, Buchhändler,
Dr. Wilh. Erb, G«H.Hofrat, Heinrich
Fahlbufch, Privatm., Dr. Martin Fchr,
prakt. Arzt, L. Frank, Kaufm., Friedr.
Mich. Fraucnfeld, Tüncher, Georg Frics,
Fischer, Karl Fuchs. Fabrikant, Gcorg
Gamber, Flaschner, Luow.Goos.Müller
in Schlierbach, Louis Goos, Kaufm.,
Iosef Greber, Schloffer, Fr. Hartmann,
OberbetriebSinspektor, Dr. Rud. Heinze,
Geheimerat, Karl Henrici, Kaufmann,
Friedrich Heß. Geometer, Anton Hessel-
bach, Kupferschmicd, Hch. Hoffmeister,
Gerbereibesttzer, Karl Hog, Hauptlehrer,
Christian Hummel, Kleiderm., Robert
Jacobi, Bankdirektor, Johann Alois
Jakob, Schmied, Aua. Kall, Fabrikant,
Ludwig Kellcr scn., Privatm., K. Kcr-
zinger, Thonwarenfabrik., Max Klingel,
Kaufmann, Hofrat Dr. Franz Knauff,
Bezirksarzt, Philipp Knell, Kaufmann,
Gustav Koester, Buchhändler, Heinrich

Krall.Gastwirt, Friedr. Landfried jun.,
Kaufm, Mich. Lang. Landwirt, Otto
v. Langsdorff, Ober-Zollinfpcktor a. D.,
Ed. Leonhard, Anwalt, Franz Leupold,
Schlosser. Franz Mai, Privatm., Bern-
hard Mayer. Uhrmacher, Albert Mays,
Priv., Dr.Gcorg Meyer. Geh.Hofrat,
Dr. Karl Mittermaier, prakt. Arzt, Georg
Mohr, Priv., Fricdr. Moller, Priv.,
MaxMuhlmann, Äaufm.. Sarl Müller,
Kohlcnhändler, Jakob Otto, Tüncher,
Otto Petters, Buchhändler, K. Pirfch,
Gerbereibesitzer, Franz Popp, Kaufm,
Josef Popp, Gürtler, Tr. Gg. Quincke,
Geh. Hofrat, Georg Rapp, Schreincr,
Eduard ReiS. Fabrikant, Herm. Reiske,
Kaufmann, Äarl Rell, Schmied, Johann
Remlcr, Baumeister. Friedr. Riyhaupt,
Fabrikant, August Sadizki, Werkmeister,
Aug. Schaaff, Seiler, Georg Schmidt,
Zimmermstr., Daniel Schmitt.Privatm.,
Friedr. Schneidcr,Landw. in Schlierbach,
L. Scholl, Privatm., Michacl Scholl,
Hauptlehrer a. D., Heinr. Schwarzbeck,
Lederhändler, Jak. Schweikart, Landw.,
Jakob Schwcikert, Kaufmann, Adolf
Sendele, Kaminfeger, Heinrich Sieber.
Schmied, Jakob Spengcl, Metzger, H.
Strübe, Kreisschulrat, Dr. A. Thorbecke,
Direktor, Kaspar Ucberle, Landwirt.
Karl Bögely, Bäcker, Pcter Voth,
Landw., K. Weißgerber fen., Prioatm,
Ludw. Wcller, Waaner, Stefan Werner,
Kaufm., I. C. Winter, Waisenrichter,
Joh. Wirth, Chirura, Eugen Witzler,
KaufiK., Dr.FranzWolf, Medizinalrat.
Gust. Wolf, Mechaniker, Benno Wolff,
Kaufm., Georg Wolfhard, Kaufm.
Rechnungs-PrüfungS - Kommifsion: Otto
von Langsdorff, Borsttzender, R. Iacobi,
Eduard Reis, Hermänn Reiske und
Benno Wolff

Schristführcr: Ratschreiber Gustav Webel

e. Ge»ei«-egericht.

(Bürgermeisteramt.)

AmtSzimmer: Rathausneubau zwei Treppen hoch.

Zuständig zur Enffcheidung über vermöaenSrechtliche Ansprüchc, deren Gegenstand
in Geld oder Geldwert die Summe von 60 Mark nicht übcrsteigt, zwischen Parieien,
lvelche hier den Wohnsitz, eine Niederlassung oder im Sinne oer W 18. 21 dcr
Civilprozeßordnung den Aufenthalt haben.

Der Vorsteher des GemeindegerichtS fungiert auch als BeeOleichAGetzSede (Schieds-
mann) nach dem Gesetz vom 16. April 1880 in bürgerl. RechtSstreittgkeiten, sowie
beim Sühneversuch bei Beleidigungen und Körperverletzungcn
und endlich als

Gemetrrtzetzetz-rde bci Streitigkeiten nach § 120a der Reichs-Gcwerbe-Ordnung.
loading ...