Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1892 — Heidelberg, 1892

Seite: Anhang_091
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1892/0350
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
91

Die Erhebuna dieser erhöhten Taxen für Lchuellzüge nndel cnnveder gcgm Ler-
ausgabung wirklicher Schnellzugs-Fahrkartcn oder gegen Fahrkarrcn sür gcwöhnüche
Ziige in Verbindung mit Schnellzugs-Zuschlag-Fahrkanett natt.

3. Für die Hin- und Nückfahrt innerhalb der hierfür durch das Bcrriebs-
Regleittcut festgesetzten Zeit wird für gewöhnliche Züge eine t5rmäßigung des Fahr-
pmses in der Art gewährt, daß

a. für Hin- und Rückfahrt in I. Wagenklassc cine Fahrkarte erüer Ltlasse zn-
sammen mit einer Fahrkarte dritter Klasie;

b. für Hin- und Rückfahrt iii II. Wagcnklasse cinc Fahrkarte I. Klasse;

e. für Hin- und Nückfahrt in III. Wagenklasse eine Fahrsiirre II. Klasie Gilrig-
keit crhält, wenn dic Fahrkarten zur cinfachcn Fahrr bei der Ausgabe durch
Aufdrückung cines besonderen Stempels mir der Bczeichnung: ^llewur '
versehen werden.

4. Eine Benützung der Schncllzüge mit derarrigctt Hin- uiid Rückfahrts-Fahr-
karteii ist nur in dem Falle gestattct, wenn zn diesen Fahrkarten sür diejeliigcil Srrccken,
welchc bci der Hin- oder Rücksahrt in cinenl Schilellzugc znrückgelegt werden wollen,
für jcdc Richtung Schnellzugs-Zuschlag-Fahrkarten gelöst werden.

d. Nach autzerbadischen Ltationen.












§


Einfache Fahrr

- - §

Hin- u. Rücksahrl


Lon Heidelberg
nach:


Gewöhnl. Zng

Schnellzilg


tsiewöhnl. Zug











I.CI.

II. Cl. lll. Ll-

I. Cl. II. Ll.


l. Cl. II. Cl. lll.Cl.







Tage

^ -A. Z. F.

Tage

Augsblirq

3

40

23 90 15 90 10 20


2




Dürkheim vi'a Neu-



!







ftadt



6l

610

410 2 70


2

8 80 610 4 10


Heilbronn



9S

610

. 4 05 2 05

!

2

8 75 610 4 05


Lttdwigshafeu



210

I 1 40 - 85

i . !
i i i

2

3- 210 14(

2

München*)



!

191012 30

33 — 23 21

3

>' !

l - -


Neustadt

Nürnberg viaWürz-


60

4 50

3-. 2-

! ! I

! !j -

2

6 50 4

! -

.50 3 —

! '! ?

2

burg



20 40.13 00 910

I -

3

20 4014 -


Speyer via Mannh.
Speyer via Schwetz.



3 90,

2 60 160


2

5 60 3 90 2 60

2



2 50

170 110

! ' !

2

3 60 2 50 1.70

2

StraßburgviaKehl")

1

70

1190'

7 90 510

13 60 9 60

2

j !,

i! i

Stutlgart via Bruchs.
Worms vin Ludwigs-

1

35

9 60

j

6 30 410

! ! !

10 95 7 65

I '! i

2

! !!



hafcn

j

i

55


2 80 170

I !! l

4 60 3 30

2

580 4.10 2 80

i !' i r

3

*) München. Lchnellzuqs-Rückfahrt: l. Klasse Mk. 52.20, lr.Klafle Mk.37.lv. Pcrsonenzugs-
Rückfabrt: II. Klafle Mk. 28.i«o/ril. »lasse Mk. lo.io. Giltigkeiisdauer: 7 Tage.

") Straßburg via Kchl: Schnellzug HI.Klasse, einfache Fahrt, Mk. o.8v.

Main-Nerkar-Dahn.

Jm inneren Verkehr der Mam-Neckar-Bahn werden folgeude Fahrkarten ausge-
geben:

1) Einfache Fahrkarten für gewöhnlichc Zügc I., II. und III. Klasse, welche
nur an dem Tage der Ausgabe gelten.

2) Schnellzngsfahrkarten I. nnd II. Klasfe nnd zu einZcliien Zügen auch
solche III. Klasse, für Schnellzügc sämtlich mit höhercu Prciscn, cbenfalls nur für den
Tag der Ausgabe giltig.

. 3) RückfahrkarteuI., II. u. III. Klasfe nur für gewöhnliche Züge, drei Tage
K.iltig. Folgen jedoch auf deu Tag der Ausgabe zwer Feiertagc oder ern Sonntag mit
einem oder zwei Fcicrtagen, oder crfolgt die Ausgabe an einem — Feicrtagen unmittcl-
bar vorausgehenoen — Sonntage oder an einem ersten Fciertage. so bleibcn dic auf
den Tag der Ausgabe folgenden Sonn- oder Feiertagc bei Bemesiuug der Giltigkeits-
dauer außer Betracht.

4) Sonntagsfahrkarten nach Darmftadt u. Frankfurt zu sehr crmäßigten
Preiseu, giltig eiucn Tag und uur fur Perfonenzüge; dabei kann die Reifc nicht unter-
loading ...