Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1892 — Heidelberg, 1892

Seite: Anhang_094
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1892/0353
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
94

Sofcmriicht drrrch
Frost od. Schnee-
fall Betriebs-Ein-
ftelluiiernotwendlg
wird.

e) Bom 16. Oktober bis 36. Novemver: Von vorm

9 Uhr bis nachm. 1 Uhr stündlich; von da ab bis abends 5 Uhr
halbstnndlich.

ä) Vom 1. Dezember bis Ende Februar: Von vor-
mittaqs lO Uhr bis nachm. 1 Uhr stündlich; von da ab bis 3» 2 Hhr
halbstündlich.

e) Bom I. März bis 18. April: Von vorm. 9 llhr bis
nachm. 1 Uhr stündlich; von da ab bis abends 6 Uhr halbstündlich.

k) Bom 16. April bis 18. Mai: Von vorm. 8 Uhr bis nachm. 1 Uhr stünd-
lich; von da ab bis abends 8 Uhr halbstündlich.

Sonderzüge. Zwischen den fahrplanmäßigen Zügen werden Souderzüge ab-
gelassen, wenn dies von 10 anwesenden Fahrgästen verlangt oder der Fahrpreis sür

10 Personen bezahlt wird und wenn die Ablassung des Sonderzuges miiidestens 10Mi-
nnten vor Abgang des fahrplanmäßigen Zuges geschehen kann.

Fahrzeit.

rr) Von der Station Kornmarkt bis Schloß oder umgekehrt, sowie von Station
Schlost bis Station Molkenkur oder urngekehrt beträgt die Fahrzeit Atiiiureii.

b) Von Station 5kornmarkt bis Station Molkenkur oder umgekehrt beträgt die
Fahrzeit 6 Minuten. wobei 1 Minute Aufenthalt an der Station Schloß eiiibegriffcn ist.

Bemerkung: Die Station Kornmarkt kann von dcn Bahiihöfen der Badischen
und der Main-Ncckarbahn. sowie von der Statiou Bismarckplatz dcr Mailttheimcr uud
Weinheimer Nebenbahn mittelst der Pferdebahn in circa 12 Miliuten erreicht werden.

Fahrpreife.

Station Kornmarkt bis Station Schloß

„ Kornmarkt „ „ Schloß uild zurilck .

„ Kornmarkt „ „ Molkcnkur

„ Kormnarkt „ „ Molkcnkur und zurück

Station Schloß bis Station Kornmarkt

„ Schloß „ „ Kornmarkt und zurück

„ Schloß „ „ Molkenkur

„ Schloß „ „ Molkcnkur uud zurück

Station Molkcnkur bis Station Schloß

„ Molkcnkiir „ „ Schloß und zurück .

„ Molkenkur „ „ Korilmarkt.

„ Molkcnkllr „ „ Korrlinarkt und zuriick

Abollnements-Kartcn zur beliebigen Auf- oder Abwärtsfahrt werdcn
uach Maßgabe der auf der .Karte ausgedrnckten Bestimmilngcn abgeaeben. Prcis 0
Kiuder unter 4 Jahreu, sofern sic in Beglcituiig Erwachseuer sind uud keiueu be-
sondern Platz in Anspruch nehmen, haben freie Fahrt.

Handgepäck bis zu 15 Kilo wird frei befördert, wenn für dasselbe kein besonderer
Platz beausprucht wird.

Fiir

Erwachsene

35 L
50 „

70 „
l^l

25 c)
50 „

35 „

50 „

20 <).
50 „

40 „

1

FurKindervon
4 la^ahren

204

30 .,

35 „

50 „

15 „

30 „

20

10

25

20

50

Lrpreßgut-Verkehr der Großh. Sadischen Sahn.

Gegettstände bis zu einem Gewicht vou 100 Kilogramm können zwischen alltu
Stationeu der Großh. Badischen Bahnen sowie vou den bedeutenderen Stationcn dcr
Badischen Bahneu nach solchen der Bayerischen Staatsbahnen, der Elsaß-Lothriugischeu
Bahnen, der Pfälzischen Bahnen, der Hessischen Ludwigsbahn, der Main-Neckarbahu
und der Württembergischen Staatsbahnen und umgekehrt als Expretzgut versendet
werden.

Für diese Versendungsart, bei welcher ein einfaches Annahme- und Expeditious-
verfahren stattfindet und welche bei mäßigcn Taxen die rascheste Befördernng
bietet, gelten folgende Hauptbestimmungen:

1. Die Altfgabe des Expretzguts hat bei den Gepäckexpeditionen zu gescheheu.
Die Sendungen müssen mit dcutlicher Adresse versehen sein. Die Beigabe eiues
Frachtbriefs ist nicht erforderlich. Ueber die crfolgte Auflicferung wird nur für Sen-
dungen mit Wert- vezw. Lieferfrist-Verstcherung dem Aufgever ein Empfangschein er-
loading ...