Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1892 — Heidelberg, 1893

Seite: 224
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1893/0246
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
324

k. Leihhaus.

Hauptstraße 230.

Äeöffnet an jedem L3erktag. Bom 1. März Kassier: Heinrich Hossinann
biö I.November von 8-12 Uhr vor-' Kontrolenr: Iosef Lenser
mittagö und vom 1. November biö!Taxator: Lonis Schäser
l. März von 0 12 Uhr vormittagö ! Diener: Blasiuö Götz

1. Uennigsparkasse.

Bnrean im Nathaus-Neubau (Städtische Sparkasse.»

Nechner: Ioses Nenser

m. kechnungs-kevijion, Ralhans III. Llock.

Friedrich Leist, Revisor

n. Hkkretariat für Alters- nnd Invatidenverlicherung.

Rathauöneubau, Erdgeschoß.

Borstand: Stadtral H. Bohrmanu ^ Gehilfe: Sebastian Heimstädler

o. Sparkasse.

Ralhaus-Nenbau iu der Hirschstraste, II. Stock.

Geschästsstundeu für Eiulageu uud Rück- Sparkasse-Nechner: Georg Schneider
zahlungen: Mittwoch und Freitag vor- Buchhalter: Iosef Neuser
mittagö von9—12Uhr, nachmittags von

2-4 Nhr >u,d Die°ftl>g uud Sumsiug ,^'dw>g »--»»

vormittags von 9-12 Uhr Diener: Georg Walter

U- Atadtbrzirksforstri, Gaisbergftraße 'Ro. 6«.

Amtstag: Freitag vormitlag.

Borstand: Oberförster Fr. Obenneyer und Jakob Kilian auf dem Kohlhos,

Waldausseher: Peter Hebert Kaspar Sauer hier, Mathias Schädel

Waldhüter: Georg Sauer und Michael inRohrbach, Franz Frisch in Neuenheim
Clormann in Schlierbach, Josef Lang Hilfswaldhüter: Iohann Gerhäuser

<j. Stadtkasse (lmd Armenkasse, Gemeindekrankenversichernrtgskasse).

Rathaus-Neubau in der Hirschstraste, Erdgeschoß.

Die Kasse ist geöffnet: vormittags von Gehilfen: Friedr.Link, EduardMall, Otlo
8 12 Uhr u. nachmittags von 2—4 Uhr Volk und Johann Wagner
Vorstand: Friedr.Dingeldein, Stadtrechner Renteidiener: Emanuel Nößler
Buchhalter: Karl Boos , Gelderheber: Louis Hörnle

r. Ltaudesamt.

Rathaus III. Stock.

Geschästsstuuden: vormittags von 8—12 !
Uhr und nachmittags von 2 -4 Uhr;!
an Sonn- und gesetzlichen Feiertagen
ist das Standesamt nur zur Anmel-
dung von Todessällen vormittags
von 10—1l Uhr geöffnet
Gewöhntiche Trauungstage: Dicnstag,
Donnerstag und Samstag vormittags
von 11 Uhr ab

Standesbeamter: Bürgermeister Dr. Ernst
Walz

I. Steuvertreter: Oberbürgermeister Dr.
Karl Wilckens

H. Stellvertreter: Ratschreiber Georg
Joseph Kausmann

III. Stellvertreter (für Geburts- und
Sterbesalle) Armenratssekretär Ad. Dürr
Gehilse: Heinrich Stams
loading ...