Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1894 — Heidelberg, 1894

Seite: 232
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1894/0260
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
232

o. Skmeindkgtricht.

(Bürgermeisteramt.)

Amtszimmer: Nathausneubau zwei Treppeu hoch.

Austäudig zur Entscheidung iiber vermögcnsrechtliche Ansprüche, dcren Geacnstcmd
in Geld oder Geldwert dic Summe vou 60 Mark nicht übersteigt, zwischcn Parteie»,
welche hier den Wohnsitz, cine Niederlassung oder im Sinne dcr ^ l8, 21 der
Civilprozeßorduung den Aufenthalt haben.

Der Vorsteher dcs Gemeindegerichts fungiert auch als Bergleichsbehörde (Schieds-
mann) nach dem Gesetz vom 16. April 1880 in bürgerl. Nechtsstreitigkeitcn, sowie
beim Sühneversuch bei Beleidigungen und Körperverletzungen
Vorstand: Bürgerineistcr Dr. Walz Feldhüter: Gg. Hebert, Wilh. Schweikart

und Ioh. Werner hier, Joh. Feigenbutz
in Rohrbach, Karl Brecht in Schlierbach,
Robert Karch und Iohaun Markmann
iu Neuenheim.

Aktuar: Karl Lösch
Gemeindediener: Leonhard Maas

6. Gewkrbkgericht,

zuständig fiir gewerbliche Streitigkeiten und zwar:
lu. zwischen Arbeitern einerseitS und ihreu Arbeitgebern andererseits und
d. zwiscben Arbeitern desselben Arbeitgebers,
lla. zwischen Personen, welche für bestimmte Gewerbetrcibendc auszerhalb der Arbeits-
stätte der letzteren mit Anfertigung gewerblicher Crzeugnisse beschäftigt sind
(Heimarbeiter, Hausgcwerbetreibende) und ihren Arbeitgebern, auch wenn diese
Personen die Rohstoffe oder Halbfabrikate, welche sie bearbeileu oder verarbeiten,
selbst beschaffen,

b. zwischen Hausgewerbetreibenden (Heimarbeitern) der vorbezeichneten Art unter
einander, sofern sie von demselben Arbeitgeber beschäftigt werden.
Ordentliche Gerichtstage, jeweils am 1. und 3. Freitag eines jeden Monats
im Stadtratssaal vormittags 9 Uhr beginnend.

Die Gerichtsschreiberei besindet sich nn NathauSneubau zwei Treppen hoch,
gegenüber dem Bureau des Bürgermeistcramts.

Amtstage jeden Dienstag und Freitag vormittags von 9-12 Uhr.

Vorsitzender des Gewerbegerichts: ! Anton Scherer, Schlossermeister, Georg

Bürgermeister Dr. Walz ! Schmidt, Zimmermcister, Frdr. Sieben-

Stellvertr. Vorsitzcnder d. Gewerbcgcrichts: haar, Schuhmachcrmeifter
^EErgenneister Dr. Wilckens, Stadt- Beisitzer 2. aus der Zahl der Arbciter:

Frics, Schriftsetzer, Karl Hcilmann,
Zahl der Arbeit- ^ Schuhm., Frdr. Hinderer, Schuhmacher,
^"er: ^ ! Aug. Maibauer, Schmied, Friedr. Nen-

Wilh. Clormann, Schreinermstr., K. Fuchs, burger, Schreiner, August Ortlieb, Zim-
Wagenfadrikant, Chr. Hummcl, Kleider-! ineriuaun, Friedr. Nech, Wagner, Nob.
macher, Hch. Koch, Metzgermstr., Philipp Rohrmann, Maurer, Friedrich Schmidt,
Krall, Baumeister, Konr. Moser, Maler Schlosser, Martin Schweikart, Kutschcr
u. Tüncher, Lucius Riegler, Bäckermstr., Gerichtsschreiber: Sekretär A. Dürr

6. Abfuhranstalt.

Fuhrhos und Grubenhof nördlich bezw. südlich der Wicblinger Landstraße.
Verwalter: C F. E. Reinhardt(Wohnung ! Ausseher: Konrad Guth (Städt. Fuhrhof)
Städt. Fuhrhof) i Maschinist: Jakob Morgenstern

Kassier: Fr. Huth ' ,

k. Ltädtifches Aichamt.

Vorstand: Stadtrat Josef Keller
Aicher für Waagen, Gewichte, Längen- und
Flüsstgkeitsmaße: Mechanikus Wilhelm
Pfaff, Hauptstr. 63

Aichanstalt für Fässer: Untere Neckar-
straße 76. Aicher: Küfer Jakob Sulzer
in Neuenheim: Friedr. Vogel, Lutherstr.12
loading ...