Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1894 — Heidelberg, 1894

Seite: 248
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1894/0276
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
248

oo. Bayerischer Hilfsverein
„Bavaria".

I. Vorstand: I. Osterhelt

II. „ G. Obermeier
Kassier: G. Obermeier
Schriftfilhrer: I. Holzapfel
Beisitzende: Frz. Sattler nnd Becker

ää. Elerbekassenverein Germania.

Vorstand: M. Burkhardt
Kassier: H. Schmahl
Schriftführer: I. A. Iacob
Diener: W. Edelmann
Mitgliederzahl: lbOO

66. Kaiser-Wilhelms-Etift für
veutfche Jnvaliden.

(Bezirksvereirl Heidelberg.)

Lorsitzender des Bezirks-Ansschusses: Geh.

Regierungsrat Pfister
Mitglieder: Dr. W. Blnm, Stadtrat Abel,
Stadtrat Ellmer, Bürgermeister Dr. E.
Walz

Schriftführer des Bezirks-Ausschusses: z. Zt.
unbesetzt

Nechner des Bezirks-Ausschnsses: Bank-
direktor Franz Metz

3. Vereine und Änstalten

n Gewerbevank,

eiugetragene Genossenschaft mit
unbeschränkter Hastpflicht.

Konlptoir: Hauptstr. 116 (Eiug. Sandgasse).
Vorstand: Schlossermeister Greber.

Kassier: Georg Hofpauer
Kontroleur: Willibald Mock
Diener: Fr. Riemer Witwe, Bussemerg. 1
Zahl der Mitglieder: 270

d Sparkaffe fnr Landgemeinden.

Akadeniiestraße 4

Geschäftsstunden: Dienstag, Mittwoch und
Donnerstag vormittags 9—12Uhr, nach-
mittags 2—4 Uhr, Freitag u. Samstag
vormittag 9—12 Uhr.

Vorstanddes Verwaltungsrates: Gr. Ober-
zollinspektor a. D. von Langsdorff
Sparkasse-Rechner: Louis Link
Kontroleur: Philipp Schmidt
Buchhalter: Leonhard Dörsam
Diener: Lorenz Heinstein

o. Heldelverger Bolksbank,

cingetragene Genossenschaft.
Komptoir: Hauptstr. 100.
Direktor: C. Dünkel
Kassier: Jos. Kunz
Zahl der Mitglieder: 290

kk Männer-Hilfsverein

I. Vorstand: Geuerallieut. v. Fischer Exc.

II. „ Geh. Regierungsrat Pfister
Stabsarzt Dr. Spieß, Assistenzarzt I.Kl.

d. L. Dr. Wirth

Mitglieder: Hosrat Dr. v. Ehelius, F-riedr.
Landfried,Stadtrat Leimbach, Medizinal-
rat Dr. Karl Mittermaier, Geb. Req.-Rat
Pfister

Rechner: Iulius Otto

NN Bürgerl. Tterbekaffe Heidelberg.

(Früher Feuerpiquetskasse. >

I. Vorstand: L. Kircher

II. „ I. Kühner
Rechner: I. Popp
Gegenrechner: I. Nehn
Schriftsührer: W. Felder
Mitgliederzahl: 1368
Sterbegeldbetrag 300 -F.

Dieuer: I. Schwallp

uu. Kranken- und Lterbekafle
Neuenheim.

Vorstand und Rcchner: Fr. Heß, Geometer
Vorstandsmitglieder: Ludwig Fraueufeld,
Heinrich Lentz, Anton Reinig
Mitgliederzahl: etwa 250

fiir gemeinnützige Zwecke.

u. Arbeiter-Bildnngsverein.

Vereinslokal: Plöck 105 (altes Schulhaus)

I. Vorsteher: Weitzel, Gewerbeschullehrer

II. .. Rink
Schriftführer: Brehm
Unterrichtskommissär: Iul. Müuzeumaner
Nechner: Ernst Ackermann
Bibliothekar: Bas

Diener: Iung

Zahl der Mitglieder: 130

6. Heidelberger freie Bereinignng
von Freunden der faknltativen
Fenerbeftattnng.

Vertrauensmaun: Stadtrat Leimbach
Zahl der Mitglieder: 260

ck. Freiwillige Feuerwehr.

(Gegründet 1857).
Mitgliederzahl: 275.

I. Kommandant: Karl Müller, Unt.Rcckar-
straße 19

Adjutant: Karl Hohmeister
Korpsarzt: Dr. Heinrich Keller
Schriftführer: Ratschreiber Kaufmann
Rechner: Stadtrechner Fr. Dingeldein
Maschinenmeister: Wilh. Rücker, Spritzeu-
fabrikant

Brunnenmeister: Rudolf Fritz
Diener: Jakob Schellig
loading ...