Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1894 — Heidelberg, 1894

Seite: 385
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1894/0413
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
385

Lon Heidelberg
nach:

Einfache Fahrt

Hin-

und

R u ek f a h r r

Tage

Gewöhul. Züge

I.KI. Il.M.III.Ul.

! Schuellzüge

l.KI. II..M. Ill.V.l

Gewöhnl.

I..M. II..w.

Züge

III.NI

Schnellzüge

I..'.tl. II..A. Ill.Iil

Homburg v. d.H.

7

70 520 350

890 6— 43t

1210 82«)

5 3t


3

Jsenburg

5

70 375 245


910 6-

375


3

Ladeuburg

1

5-70-

45


165 110

— 7t


3

Laudenbach

220 145-

95

l. i. il. ii.

350 230

145


3

Leipzig

409029802070

422030702166



578043-2890

6

Lonoou vin Cal.




998092807310



154 80iib70

30

„ vinOsteud.



i

88408140653t



136—>oi70

30

„ vin Rotterd.




73205050



111907790

30

„ via Vlißing.




86206210



130109460

30

„ vin Autw.




77505340



120-8470

30

Louisa

9

95 3 90 2

99

I. N. III.

945 625

390


3

Liittich


j '


372029302620





Mainz

780 510 340

910 620 450

11 90 8-

5 —

138t) 990

3

Rürnberg vin









Aschaffeuburg

2320153010


>





Offeubach

690 470 310

820 560 4-

1080 730

460


3

Ostcude




507043703650





Rotterdam

i

,

!


472035502340



71905390

10

Schwetzingeii

125 — 85 —

99

1 i<> - 95 - 70

2— 135

— 85


3

Weinheim

175 145-

75

2 5 l40 1-

275 185

115


3

Wieblingen



35 — 25 —

15


— 50 — 35

-25


1

WieuvinAschaff.-


!


i ! !





burg-Passau

>



7lj-4890


>



Wiesbaden

9

- 620 420

1040 730 550



15901170 860

3

Worms Bahuhof

450 310 170

5— 360 210

640 450

280


3

Würzbnrg

15

- 990 650

i

1520

980


5

Zwingcubcrg

310 2> 5 135

! : I - ! !

370 250 180

495 325

2 5

!


3

XX. Tarise sür die GÄIerbestätterei.

1. Gr. Vad. StaaLs-Eisenbahnen.

Mit Ermächtigung Großh. Gcneraldircktion der Staatseisenbahnen sind dic Gc-
bithren fllr den Transport von Glltern durch den diess. Gllterbcstätter, Herren Henk
nnd Nicdcrheiser, wie folgt festgeserzt.

Gattung der Glltcr

! Gebühr
für
oOlrZ

Minimalrare nach

deSNEu!,.

-rranevom ,

vaus la. -,c> Bestatlrrei-

srLL. «E

I. Vom Bad. Bahnhof nach der Stadt Heidelberg
nebst dem Stadtteil Neucnheim bezw. umgekchrt:
für Eilgllter.

18

40

20

„ Frachtgut und zwar:
a. Gewöynliches Gut

10


20

77 »7 ^ Kaufmattttsgut

0

10

10

11. Bon der Eilguthalle in die Frachtguthallen tauch
Zollhalle) oder umgekehrt und von dcn Bad.
Frachtguthallen nach jenen der Main-Neckarbahn
odcr umgekehrt für Eil» und JrachtgUter jcder Art

!! «


20

25
loading ...