Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1895 — Heidelberg, 1895

Seite: 316
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1895/0344
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
316

ck. Der Vetrieb -er Vergbahn.

Ovtspolizeilichc Vorschrist vom 5. April 1890.

ß 1. Die Leitunq des Betriebes der Drnhtscilbnhn, sowie die Aussicht iiber die
Unterhnltung der Bnhn nnd deren Bctriebsinittel ist einem Vorstnnde zu iiberlrnsien,
welcher fiir die Geschnftsfuhrunq, insoweit dieselbe der stnntlichcn Benussichngung
ntttcrlicgt, der Aufsichtsbehörde vernntwortlich ist.

§ 2. Die Bnhn mit ihren snmtlichen Nebcnnnlngcn und Betriebsmitteln ist sort-
wnhrend in vollkommen betriebssicherem Zustnnde zu crhnlten, dergestnlt, dns; dicselbe
ohne Gefnhr mit der gcstntteten 0ieschwindigkeit <8 5) vcfnhren tverden knnn.

Iedcr Wngen musz nuszer einer von Hnnd zu bcdiencnden Bremsvorrichtung init
einer bei einem Seilbruche sichcr wirkenden selbstthntigen Bremse versehen seiu.

Ferner sind die Feuster der Wngen nns dcr inneren Bnhnseite so zu versichern,
dnß ein .vinnusbeugen seitens dcr Fnhrgnste oder ein Hinnusstrccken von .Uörperteilcu
nnsgeschlossen ist.

Die drei Stntionen sind durch clektrische Lnuteioerke zu verbindcn.

8 3. Dic (9elcise sind nuszerhnlb dcr Bnhnstationen 0,3m iiber die Wngenbrcite
hinnus von nllcn Anhnufuiigeii von Frde, .(ties und sonstigcu Fnhrhindernissen frei
zu hnlten.

Die Bnhnstrecke nnd snmtliche Betriebsmittel sind während der Betriebsdnuer tng-
lich mindestens zweimnl, dnrunter einmnl vor Beginn der Fnhrten dnrch Begehcn dcr
Bnhn, sodnnn durch dcn Revisionszug zu revidieren; dnbci ist insbesondere nuch auf
den Zustnnd der Znhnstnnge und der Bremscn zu nchten.

Allen wegen dcr Unterhnltnng dcr Bnhn und der Betriebsmittcl <88 - lliid 3), so-
wic wegen der Bnhnpolizei in der Folge ctwn crgehenden wcitercn Anordnnngen der
AnfsichtSbehörde hnt die Bctriebsunternehmerin Folge zn lcisten.

Zn dcn von dcr Aufsichtsbehörde für notwendig ernchteten, nuf Kosteu der Be-
triebsunteriiehmerin vorzunehmcndcn technischcn Nevision hnt die letztcre dns etwn er-
fordcrliche Hilsspcrsonnl zu stellcu.

8 vsedein Zuge ist dns zur Führung und Bcdienung crfordcrliche Pcrsonnl
beizugebcn. DnSselbe mus; znr Bcsorgung der ihm übertrngenen Verrichtungen bc-
fnhigt und zuverlässig sein; die Nnchweise hieriiber sind dem Bezirksnmte cinzureicheii
und dnrf die (snnstellung zur selbstnndigcn Verwendung erst erfolge», wenn die nuit-
liche Zulnssigkcitsbescheinigung erteilt lind nusgehändigl ist.

Die BetricbS-Drdnung söwie dic Dienstweisungen sür die Bedieiisteten bedürfen
der polizeilichen Bestätignug.

Bcdienstete, wclche sich Zttwiderhnndlungen gegen die Bestimmungen der Betricbs-
ordnnng oder ihrer Dicnstweisung bezw. sonstige Nnchlässigkeitcn im Dienste zu Schul-
den kommen lnssen, sind — unbeschndet ihrer Besrrnfung nnf Grnnd dicscr Vorschrist
— auf Verlnngen der Anssichtsbehörde zn entlnssen; dns letztere gilt nuch von solchcu
Bedienstcten, welche sich zur wciteren Besorgnng des Dienstes in dcr Folge nls unbe-
fnhigt erweiscn.

8 5. Die Fahrgeschwindigkeit dnrf 1'/^ m in der Sekunde nicht nbersteigcn.

Bci Fahrten während der Dunkelheit mus; das Bahngelcise vermittelst cincr nn
dcn Wagen nnch vorn anziibringenden Lnterne derart erhcllt werden, dnst dns Gelcise
auf mindestens doppelte Bremsläugc übersehen werden knnn. Ausierdem sind dic
Wngen im Innern, sowie die Warteräume nnd Stationszugänge zu bclenchten.

8 6. Die Züge dürsen nnr aus einem auf- und einem nbsteigendcn Wngcn bc-
stehen. Die höchste Znhl der in cinem nnfsteigendcn Wagen znzulnssenden Personen
beträgt 50, nnmlich 40 im Znncrn nnd 10 nuf der oberen Plattform. Für dcn ab-
wärtsgehenden Wngen wird als Höchstmnk der Wnssersüllung festgesetzt:

bci 10 Fnhrgästen nuf 8l<bm,

» 30 „ „ (>

40

„ „

,, no ,, „ ^ ,,

Ber Befördcrung von (stcpäck ist dic festgesetzte Personcnznhl oder LLnsscrfüllung
dcm Gewicht des Gepäcks entsprechend zu vermindern.

8 7. Dns Betreten des Bahnkörpers ist nur den Bnhnbedienstetcn und dem Auf-
sichtspersonnl gestnttet.
loading ...