Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1895 — Heidelberg, 1895

Seite: 388
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1895/0416
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
388

6. Formularc zu deu Stcuererkläruugcu snmt Nnleiniug zu dereu Alisstellilng
werdeu auf dem Geschäftszimmer dcs SchatzuugSrutes unentgeltlich veradrcicht.

7. Wer die ihm obliegendcu Steuercrklärungcn nicht rechtzeitig odcr in wahrheits-
widriger Weise crstattet, uuterliegt der gesetzlicheu Strafe.

Die unter X und li erwähuteu Vorgänge bezweckeu zuuächst nur die Aiifstellimg
und Berichtigung der staatlicheu Steucrkatastcr. Die letztereu bilden aber cmch
die Grundlage der Gemeindebesteuerung, weshalb behufs Beizuges zu dcn Ge-
meindesteuern kein besouderes Veranlagungsverfahren stattfiudet.

XVI. Fahrplan der Pferdebahn.

Vom 1. Mai bis 30. September.

auptstraste und Bergheimerlinie von 7°" Vorm. bis 9"" Abds. allc 6 Min. ein Wagen

ohrbacherlinie „ „ 7«" „ „ 8" „ „ 12 „ „ „

Vom 1. Oktober bis 30. April.

Hauptstraße uud Bergheimerlinie vou 7"" Vorm. bis 8»" Abds. alle 6 Min. ein Wagen

Rohrbacherliuie „ „ 7->« „ „ „ „ 12 „ „ „

Larif der Pferdebahn.

Hauptbahuhof—Theaterstraste
Bismarckplatz—Ludwigsplatz
Märzgasse—Markt
Theaterstraste—Friesenberg
Ludwigsplatz--Karlslhor
Steigerweg—BiSmarckplatz
Luiseustraste—Akademiestraste
Römerstraste—Bismarckplatz

außerdem werdeu Familicu-Abonuemeutskarten zu ^ 1, 2 uud 3 siir bezw. 10, 20 uud
30 Fahrten, wclche zur Benützuug der ganzen Strecke berechtigeu, ausgegeben.

Einzelnfahrscheine kosten
für Teilstrecken 10 ^

„ die ganze Linie 15 ^;

XVII. Vrrgbahn-Mhrplan.

Die Züge verkehren auf- Ulld abwärts:

b) Bom 16. Upvil bis IS. Mai r Von vorm. 8 Uhr bis uachm. 1 Uhr
halbstündlich; von da ab bis abeuds 8 Uhr halbstüiidlich.

rr) Bom 16. Mai bis 31. Augustr Von vorm. 7>/2 Uhr bis uachm. 1 Uhr
halbstündlich; von 1 Uhr bis 6 Uhr viertelstüudlich und von da ab bis abends8>/2Uhr
halbstündlich.

e) Bom I. Eeptember bis 30. September r Von vorm. 8 Uhr bis nachm.
1 Uhr halbstüudlich; von 1—6 Uhr viertelstündlich ; vou 6—7 Uhr halbslündlich.

ä) Bom I. Oktober bis 31. Oktober r Von vorm. 9
Uhr bis nachm. 1 Uhr stündlich; von da ab bis abends 6 Uhr
halbstündlich.

v) Vom I. November biS 30. Novemberr Von vor

mittags l 2IO Uhr bis nachm. lUhr stündlich; vou da ab bis 5 Uhr
halbstündlich.

k) Bom l.sDezember bis Cnde Februarr Von vorm
lOUHr bis nachm. 1 Uhr stündlich; von da ab bis 3'/j.Uhr halbstdl.

8) Bom 1. MSrz bis 1S. Aprilr Vou vorni. 9 Uhr bis
nachm. 1 Uhr stiindlich; von da ab bis abends 6 Uhr halbstündl.

SouberzÜHe. Zwischen den fahrplamnüstigen Zügen werden Sonderzügc ab-
gelassen, wenn dies von 10 anweseuden Fahrgästen verlangt oder der FahrpreiS für
10 Personen bezahlt wird und wenn die Ablassung des SonderzugeS mindestens 10 Mi-
nuten vor Abgang des fahrplanmästigen Zuges geschehen kann.

Fahrzeit.

a) Von der Station Kornmarkt bis Schlost oder umgekehrt, sowie von Station
Schlost bis Station Molkenkur oder umgekehrt beträgt die Fahrzeit 2'/r Minuten.

Sofcrn nicht durch
Frost od. Schnee-
fall Betricbs-Ein-
stellimgnotwendig
wird.
loading ...