Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1895 — Heidelberg, 1895

Seite: 391
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1895/0419
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
391

Die Erhebung dieser erhöhten Taxen für Schnellzüge sindet enttveder gegen Ver-
auÄgabnng mirklicher Schttcllzttgs-Fahrkarlen oder gegen Fahrkarten für gewöhnliche
Züge in Verbindnng mit Schiiettzttgs-Znschlag-Fahrfarlen ttatt.

3. Für die Hin- u»d Rückfahrt lnnerhalb der hierfür durch das Betriebs-
Neglemeitt festgesetzten Zeit wird für gewöhnliche Züge cine Erlttättigililg des Fahr-
preises iil der Art gewahrt, daf;

ü. für Hin- nild Nücksahrt in !. Wageiiktaise eiue Fahrkarle ertter Klasse zu-
saiililieil mik ciner Fahrkarte dritter Mafse;

d. für Hin- irild Mickfahrt iu kl. Wageuklasfe ei'ue Fahrkarle k. .ttlasfe;

e. für Hin- uiid Rückfahrt iu kkl. Wagenklaffe eiue Fahrkarte II. Ktafse lMtig-
keit erhält, wciiil dic Fahrkarten zirr einfachen Fahrk bei der Ausgabe durch
Aufdrückung eiues besonderen Stempels mil der Bezeichiiulig: „Zurück"
versehcn tverdcn.

4. Eiue Beuütznilg der Schnettzüge init derarligeu Hiu- uud RückfahrtS-Fahr-
karteu ifl uur iu dem Fallc geslatket, weiiu zu dieseu Fahrkarteu für dicjeiiigen Slreckeu,
tvelche bei der Hiu- oder ttiückfahrt in eiucm SctiueUziige zuriickgelegl werdcn wolleu,
für jede Richtung Schllellzttgs-Ziifchlag-Fahrkarteu gelött werdeu.

Lokalzüge:

Heidelberg Bahuhof-Pcterskirche i
„ „ —Karlsrhor ! .

„ „ —Schlierbach >

„ „ —Kümmelbacherhof l

„ „ —^Neckargemiind j

„ „ —Kirchheim b. H..

„ „ —Lcimen

« „ St. Ilgen

„ „ —Walldorf .

„ „ —Wiesloch .

Neckargeittünd— Bammenthal.

„ —Mauer ....

„ —Meckesheim . . . .

10 4

20

10

15

20

25

30

10

15

20

//

//

Nach autzerbadischen Stationen.

Von Heidelbcrg
uach:

§

Einfache Fahrt


Hiit- u. Nückfahrt

d

Gewöhul. Zug

Schuellzug


Olewöhnl. Bug


I.Cl. II.Cl. III. Cl.

l. CI. ll. Cl.


I. Cl. Il.CI. III.LI.

^4

^-4..^4 F

^4- 4

Tage

..^4^4 '^4

Tage

3


24

!

45901030

l! ! '! >


! 'i !

I -

3

IM

!



60

6 10 4-10

j

?

70


! .

2

8 80 610

4 10

10



05

610

, 4 05

2 65


! ^ :

2

8 75" 610

4 05

10



210

1

40



85


!

2

3- 210

1 40

10

4

!0

I

19

201240

33

—l23 30

3

! !. ! '

l




60

4^50

6

i

!

2

i


! !

2

6 50 4 50

3-

10



20 40

13

60^

8

80



3

! 20 40 13 60

10



390

!

2

60,

1

60


'j !

2

5 60 3 90

! '' i

2 60

I

10



2^50

1

l

70

1

10

!

tt ^

2

3 60 2 50

170

10



iiloo'

7W.

5

10

13 60 9 60

2

17 — 1190

790

10

1

35

9,60'

6 30

4

10

10

95 7 65

i-, ^

2

13 70 9 60

6 30

10



55

4M,

280

i >

1!70

4

60 3 30

,

2

5 80 <10

280

3

Augsburg

Dürkheim virr Neu-
stadt

Heilbronn
Lildtvigshafen
München*)

Neustadt

Niirnberg viieWürz-
burg

Speher vin Maunh.

Speyer Bahnhof via
Schwetzingen
Stratzbnrgv'iaKehl")

Stuttgart virr Bruchs.

WormsvirrLildwigs-
hafen

*) Müncheii. Schnellziigs-Ruckfahrl: l. Klasse Mk. 62.30. II. Klasse Mk. Perianenznas-

Riicksahrl: II. Klasse Mk. 28.80, HI. Klasse Mk. l».2n. Kiltigkeit2da»er: I« Tage.

") Straßdnrg via Kehl: Schnellzug III. Klasse, einsache Aahrt, Mk. e.vu.
loading ...