Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1896 — Heidelberg, 1896

Seite: 247
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1896/0277
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
246

ä. Gerverbegericht.

Zuständig für gewerbliche Streitigkeiteu und zwar:

la. zwischen Arbeitern eiuerseits und ihren Arbeitgebern andererseits irnd
d. zwischeu Arbciteru desselben Arbeitgebers,

Ila. zwischen Personen, welche fiir bestimmte Gewerbetreibende austerhalb dcr Arbcits-
stätte der letzteren mit Anfcrtigung gewerblicher Grzeugnisse beschäftigt sind
(Heimarbeiter, Hausgewcrbetreibende) und ihren Arbeitgebern, auch wenn diese
Personen die Rohstoffe oder Halbfabrikate, welche sie bearbeiten oder verarbeiten,
selbst beschaffen,

d. zwischen Hausgewerbetreibenden (Heimarbeitern) der vorbezeichncten Art untcr
einander, sofern sie von demsclbeu Arbeitgeber beschäftigt werden.

Ordentliche Gerichtstage, jeweils am 1. und 3. Freitag eines jeden Monats
im Stadtratssaal vormittags 9 Uhr beginnend.

Die Gerichtsschreiberei befindet fich im Rathausneubau zwei Treppen hoch,
gegenüber dem Bureau des Biirgermeisteramts.

Amtstage jeden Dienstag und Freitag vormittags von 9—12 Uhr.

Vorsitzenderdes Gewerbegerichts:

Bürgermeister Dr. Walz
Stellvertr. Vorsitzender d. Gewerbegcrichts:
Oberbürgermeister Dr. Wilckens, Stadt-
räte K. Leimbach und C. L. Ammann

Beisitzer

1. Aus der Zahl der Arbeitgeber:

Wilh. Clormann, Schrcinermstr., K. Fuchs,
Wagenfabrikant, Chr. Hummel, Kleider-
macher, Philipp Krall.Baumeister, Kon-
rad Moser, Maler u. Tüncher, Lucius

Riegler, Bäckermeister, Anton Schcrer,
Schlosscrmeister, Gg. Schmidt, Zimmer-
meister, Friedrich Siebenhaar, Schuh-
machermeister

2. aus der Zahl der Arbeiter:
Jakob Fries, Schriftsetzer, Karl Heilmami,
Schuhmacher, Aug. Maibauer, Schmied,
August Ortlieb, Zimmermann, Frredrich
Rech, Wagner, Rob. Nohrmann, Maurer,
Martin Schweikart, Kutscher
Gcrichtsschreiber: Sekretär A. Dürr

6. Abfuhranstalt.

Fuhrhof und Grubenhof nördlich bezw. südlich der Wieblingcr Landstraße.
Verwalter: C. F. E. Reinhardt (Wohnung Aufseher: Konrad Guth (Städt. Fuhrhof)
Städt. Fuhrhof) Maschinist: Jakob Morgenstern

Kassier: Fr. Huth

k. Städtifches Äichamt.

Vorstand: Stadtrat Josef Keller
Aicher für Waagen, Gewichte, Längen- und
Flüssigkeitsmäße: Mechanikus Wilhelm
Pfaff, Hauptstr. 63

Aichanstalt für Fässer: Untere Neckar-
straße112. Aicher: Küfer Iakob Sulzer,
in Neuenheim: Fr. Vogel, Lutherstr.12

ss. Lhemifches Laboratorium.

Plöck 24

(Amtliche Untersuchungsanstalt für Nahrungs-, Genußmittel und Gebrauchsgegenstände.)

Geöffnet zur Entgegennahme von Untersuchungsgegenständen an allen Wochentagen
und zwar

im Sommer von 9—11 Uhr l

im Wwter . 1»-12 .. l vormittags.

Vorstand: Dr. A. Buecher.
loading ...