Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1896 — Heidelberg, 1896

Seite: 264
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1896/0294
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
363

Rechner: Fritz Lcmdfried jlm. !

Äeh.RegierlMflsrat Pfister, StadtratIosef
Keller, Bttchhändler Gllstav Koester,
Stadtrat Prof. F. Giselllohr !

Oberlvärterin: Frl. K. Biihler !

scr. St. JosephKhaus.

Landhausstraße 25. !

Direktoren: Hofr.Prof.Dr.Frz. v.khelitts
ilild Prosessor Dr. Hermann Lossen
Krankcnpflege durch Schwesterll vom St.
Mncemius-Ordell in Freiburg

ää. Niederbronner Echwestern
für Krankenpflege.

(Burgweg 1 mld Gaisbergstraflc 16).

Vorsteher: Stadtpfarrer Frallz Wilmö
Oberillnen: Schwester Gailisia tBllrgweg 1)
und Schwester Hildeburga (Galsberg-
straße 16).

Mit^lieder: Dr. W. Blum, Stadtrat Abel,
Stadtrat Ellmer, Blirgermcister Dr. E.
Walz, Major a. T. Bender, Dr. Gustav
Waltz, vrakt. Arzt

SchrlftflihrerdesBezirks-Attöschusscs: z.Zt.
uubesetzt

lliechuer des Bezirks-Ausichusses: Bcmk-
direktor Frauz Metz

it MAnner-Hilfsverein

I. Borstaud: z. Z. unbesetzt

II. „ Geh Regiernngsrat Psister
^tabsarzt Tr. Spiesi, AMeuzarzt I.Kl.

d. L. Tr. Wirth

Mitglieder: Hofrat Tr. v. Chelius, Friedr.
Landsried,2ladtralLeimbach,Medlzinal-
rat Tr. Karl Mittermaier, Geh. Reg.-Rat
Psister

Rechner: Julius Otto

6s. Berein gegen HauSbettel.

Vorsteher: Bliraermeister Dr. Walz
Steflvertreter: Amtmann Dr. Arnsperger
Rechner: Stadtrat Friedr. Aug. Wolff
Vereinspfleger: Dürr, Armeurats-Sekretär
Diener: Leonhard Maas

tt'. Bayerischer HilfSverein
„Bavaria".

I. Vorstcmd: G. Obermeier
H. „ Pairl
Kaffier: B. Beckcr
Schriftfiihrer: Walter
Belsitzende: Bafller und G. Pfeiffer

gy. Eterbekaffenverein Germania.

Vorstand: M. Burkhardt
Kassier: H. Schmahl
Schriftflihrer: I. A. Jacob
Diener: W. Edelmaun
Mitgliederzahl: 1600

irir. KatsevWilhelmS.Lttft für
veutsche Jnvaliven.

(Bezirksverein Heidelberg.)
Vorsitzcuder des Bezirks-Ausschusses: Geh.
Regierungsrat Pfister

irk Bürgerl Gterbekass« Heidelberg.

(Früher Feuerpiquetskasse.)

I. Vorstaud: L. Kircher

II. „ I. Kühner
Rechner: I. Popp
Gegenrechner: I. Rehn
Schriftführer: W. Felder
Mitgliederzahl: 1561
Sterbcgeldbetrag 300
Diener: I. Schwally

11. Kranken« und Eterbekaffeverein
Reuenheim.

Vorstand und Rechner: Fr. Hefl, Geometer
Vorstandsmitglieder: Ludwi^ Frauenfeld,
Heinrich Lentz, Anton Reinrg
Mitgliederzahl: 187

mrn Medieinalverband Heidelberg,
Neuenheim und Schlierbach.

Bureau u. Hauptkasse Hauptstrafle 64.66
Vorsitzeuder: Gotthilf Holzinger
Kassier: Hch. Diehl
Schristfülsrer: K. Schneider
>Mitglieder: 5M mit 1400 Köpsen

3. Vrreine nnd ^nstalten für gemeinnützigk Zlvecke.

n. Gewerdebauk,

cingetragene Genossenschaft mit
unbeschränkter Haftpflicht.

Komptoir: Hanptstr. 116 (Eing. Sandgaffe)

1. Vorstand und Kassier: Philipp Hefft

2. „ u. Korttrolenr: Ph. Schmldt
Diener: Fr. Riemer Witwe, Bnssemerg. 1
Zahl der Mitglieder: 200

^ 1». Tparkaffe sür Lanvgemeiudeu.

Akademicstrafle 4

Geschäftsstnlrden: Dienstag, Mittwoch und
Dolluerstag vonuittags 9—12Uhr, nach-
mittaas 2—4 Uhr, Freitag u. Samstag
vormittag 9—12 Uhr.
VorstauddesVenvaltuttgsrated: Gr. Ober-
j zollinspektor a. D. von Langsdorff
loading ...