Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1896 — Heidelberg, 1896

Seite: 369
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1896/0403
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
968

10 Mr dir Bekleid»»tt- ttttd Oiei»itt"»tt^tt>'>vt'> de wird die Beschäsli-
(lttttli »o» Dlri'eilel'li delntss Adiieserlltttt der Orzettttttisse ii» l,ttttd»velfc'Mtls;ittett Äe-
fl'iedk a» alleil Seillll- lllld Festttttteil dis SliUlde »or Betti»» de§ r'ori»illtttt>ileil
Hmrptttoltesdienstes »lestttltet.

11. Jl, Bierdrttr> ereie »r. Ciosttdrike" »ird M o! t e r e i e» >vird die Versor-
tttttttt der Kllttdschttst mit Bier. Noheis rurd Molkereiprodttlleil »lr Soim- ruld Fesj-
ttttterr wtihrettd der sür derr Httirdel sreittettedellkil Struideir tteslttltel.

12. I» Miliertt lwttssersttdri ken wird wttl,re»d der wttr»>ere>l Ittdreszeil
die Beschtiftlttttlltt voi, -trdeilertt wtthreild der Slirildei, vo», 6—0 llhr volwilttttts mil
solcherr Arbeile» zttttetttsseil, wetche zrir BersorttlMtt der .Murdschttsl ersordertich sind.

v. AttSnatmieil fiir Betriebe init nnreftetmastitter Wasserkraft.

Attf Ärruid des 8 105v Ads. l Olewelveordinuitt dal der Bezirksrttl die Beschasli-
ttlllltt vo» Ardeiterll »lit Ardeiten, welche s»r deir Betried rurerlttsitich silid, soweit
uichl tto>»üst 8 WLo Ads 2 01.-O. siir einzelire Belriede i»l Hiildlick tt»s die dei de»
vorlletteiideir desairdere Berl,ttlt»isse »vellertteheirde Aiisiitthme» zuttelttsse» lverde».
tteslttttet:

ir) I» Oletveidemtthle» tt» höchskelis 20 Loiuiltttte» im Iolne

d) l» de» soirstitteii ttttsschiiestlich oder vorrvit'tteiid mit »»rettel-
mttstitter Wttsserkrttst ttrdeiteilden Betriede» on hochstens 12 §0»»!.,^»
im Ittyre.

Weiur die Soiuuttttsttrdeile» ltt»tter »ls drei Sliuideii dttlier», so si»d die Ardeiler
eirtweder »» jedem dritle» Somrttttt volle 00 Stlurde» oder ttii sedem zweite» Soiui-
t»tt miildesteiis i» der Ieit vo» 0 Uhr »rortteiis dis <> Udr ttdeirds oder i» jeder Woche
»vtthreird der zweite» Httlste eiries Ar'deirslttttes »urd zrvttr sptttesteirs vo» l Udr mrch-
mitttttts »d vo» jeder Ardeit sreizrilttsse».

Alisterdem ist de» Ardeiter». »ve»» dieselde» durch die So>l>rittttSttldeite» vom
Besuche des 0)ottesdie»sles dehindert »verde», »» jedem drille» Soir»ttttte die zrutt Be-
sriche des Gotlesdieirstes ersorderliche Ieit frei.z»ttede».

Die Soiui- und F-estttttt^ttrdeite» si»d vo» de» Gelverdeireideilde» mil deii i»
8 100c- Ads. 2 G.-O. dezeichlrele» Alittttde» ttder die Itthl der deschttslittte» Ardeiter,
die Dttiier rhrer Beschttslitt»>std solvie die Arr der vortteirommeirell Ardeile» i» dtt-s
dttseldst vortteschriedklie Berzelchiiis eirizritrntte».

Wette» der Fr>l,rtt»tt des Berzeichirisses verweise» »vir »us dns ode» !l. 0 Iisser -1
Beurerkte.

M. Iirdem Vorstehklrde'ö zur ttllttenreille» .Oeiurliris ttedrttchl lvird, »vird desoiiderö
darttilf ttllsmerksttlll ttemttcht, dn st die » der die S o » »t» nS r »l,e i m H » » dels -
tte»verde ttkirvsielre» Bestim»l»litte» tverttl. diesjeiritte Bekttlllil-
Mttchl»»tt vor» 24. Mörz 1800) durch diese Bektt»»tMttcI,»»tt »lchl deriihrt
»verde».

Dabei »vird »och demerkt, dast Ardeiter. »velche tt»f Olrlind der oderl — II t' Iisfer
1—12 — erlvtthliterr Auötttthmedestimmluitte» mit So»ntttttSttideite» deschcistittt »ver-
de» dttrse», »vtthreird der ih»e» ttttödedtttttteile» Anhezeit »lich »ichl z» Ardeite» i» dem
etwtt »rit dem Betriede verd»ttde»e» Htt»delsttewerde hertt»ttezotte» »verde» diirse».

IX. Rechtsverhällnisse der gkwerblichen Arbkiter nnd der

Dienstboten.

Gewrrbliche Nrbeiier.

1. Auszng a»s der lstewerbeord>i»ng.

a) Allgemeine Perhältniffe.

(Bestimmmitteil iider die Soli»tttttör»he vgl. ode» S. 001-308.)

8 107. Minderjähritte Bersone» diirfe», soweit reichögesetzlich iricht ein An-
deres zngelnsse» ist. als Arveiter »nr deschastigt werden. we,,,l sie mit eillem
loading ...