Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1896 — Heidelberg, 1896

Seite: 401
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1896/0435
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
400

X V. Mitteilungen nber:

l. Das N0- ulld iruiärrcibctt der Grund-, H.iuser-, Gctt'erd- und

LiuiwttNllellstetter.

2. Die lfeNftclllittg der iR.it'it.llrelliellNeuer.

Ta-r' Äb- mid ftu'äireiben dcr 0>ruud-, .ft'äuser-. Gewerb- uud d'Uikoiiiiiieii-
fteurr siudcl alliülirlir!! >u riurr vom ^äiauuugsrar zu beftimmeuden, i» drr lüc.rel in
deu Mcmal Älai falleudeu .fteil. die jeivei!» in deu riokaldlälleru desouder-b dekauiu ge-
uiaän wird, aur dem läesäiäswftiuuier de-:- Säia!.uiugsrales im äialdaliie dadftr ftall.
Ueder dieies Äd- uud ^uschreideu ift zu demerkeii:

I. U> n B erug auf die 0> r u u d- u u d ä u f e r 'ft e u e r: ftfter ivegeu Lbechsels
iu der Perfou des Pflichlicreu ad- uiid zuuesäuiedeu daden ivill oder aus'eiuer audern
Ursaäie die Bcriäuiftuug oder deu Slriäi seiues Uuuud- oder >?aiiserfteiierkapirals ver-
laiurl, dal seldft oder duräi eiueu Bevolliuachlftueu zu erscheiueu, uud soferu es sich imi
dasftftuschreideu au eiue drillePersou ftaudell, dieie leizlere zuiu gleiäizeiligeu (^rsäieiiien
zu deraulasseu. Blle Berauderuuge!!, wcläie iiu lftriiudduäie eiugelrageu nud, wer-
den üdrigeus vou Amrswegeu ad- uud zugesäiriedeu.

II. B u Bezug auf die «fteive rbfteucr: Ter (ftewerdfteuer uulerliegl das
Belriedskapiral der iui rftroftlieizogliiui dclriedeueu gewerdlicheu Uulerueliuuuige!! aus-
fchlieftlich der ft'aud- uud jz-orftwirrschast, vorausgeseyt, daft das fteuerdare Belrieds-
kapilal uiiudefteus deu Berrag vou 7«>o Bkark erreichl.

Tie gewerdfteuervftichligeu Persoucu, iiiäuulichc uud weidliche, Iuläuder odcr
ftlusläuder, auch geiverdfteuerpftiäjlige ^orporatioueu, Bereiue, (ftefellsäiafleu daden
fäuiilliäie oder muiidlichc Llciiererkläruugeu adzugedeu:

a. Weuu fie eiue oer «fteiverdfteuer uulerliegeude Uuteruel»uilug degouueii
Iiabeu, ader uoäi uiäft zur (fteweidfteuer augelegt siud:
d. weuu iiäi ihr Belriedskapital uach dem 2laud der maftgebeudeu Berbälluisfe
am I. Bpril des Bahres üder deu bereirs defteiierteu Belrag um miudefteiis
Prozeul uud miudcsteus um 7>><> Biark erholft hak.

III. Iu Bezug auf dic (.ftiukommeusteucr: Ber (f'iukouimeusteuer uulcr-
liegi — vorbehalliich der im «ftesepe vorgefeheiuii Busuahmeu uud Besäiräukuugeii —
das gefamle iu (fteld, (fteldeswerl oder iu Leldftdeuiihuug deslcheude (''iukommcu, wel-
chcs eiuer Persou aus im (ftroftherzoglum gelegeueu (ftruudstiickeu uud läebäiideu, aus
auf solcheu Liegeusäiasleu ruheudeu (ftruudrcchteu uud (ftruudgefülleu, aus im (ftroft-
herzogliim belriebeuer !ftaud- uud Forftwirischaft uud deu dafeibft betriebeueu (fte-
werbeu, aus öffcullichem odcr privalem Lieuftvcrhäluiis, aus iviffeufäiaftlicheiu oder
!üust!erifchciu Beruf odcr irgcnd auderer geiviuubriugeudeu Befchäfliguug, sowie aus
.(tapitalvermögcu, fticuteu uud audercu derariigeu Bezügeu im iüaufe ciucs Iahres zu-
flieftt uud zwar ohue ütüeksichl darauf, ob cs vou audcreu Llcueru bereits getrosfen
wird oder uicht.

Lteuerpflichrig siud:

1. Baudes- uud souftige Beiäisaugehörige, lvelche ihreu Wohiifii; tAuseuthalts im
ftftroftherzogluiu habeu, desglcicheu üleiäisauslüudcr, lvelche dcs (vrwerbs wegeu ihreu
Wohusiiz im (ftroftherzoglum habeu: mit ihrem gefamleu sleucrbareu (nukommcil.

ü. ükeichsauslauder, ivcläie uicht des (ftrwerbs wegeu ihren Wohufih im (ftrofther-
zogtum habeu: mit ihrcm aus reichsiuläudifchcu Bezugsguelleu sliefteudeu steuerbareu
Eiukommeu.

ft. Persoueu, lvelche uiäft im (ftroftherzoglum wohueu: uur mit ihrem (nukommeii
aus im (ftroftherzogtum getegenem (ftriuidbcsitz (eiusäftieftlich vou (ftebäudeu) uud deu
dafelbft belriebeueu (ftelverbeu fowie mit ihrcu (ftchalts-, Pcufious-uud Wartegeld-
bezügeu aus eiuer badischen Siaalskaffe.

'4. Aktieugesellfchafteu uud .ftommauditgeiettschafteu auf Aklicu, Vtousumvereiue
mit offcuem Vrdcu, eiugeirageue tfteuofseufchafleu luit baulähulichcm Belrieb uud auf
(ftegcuseirigkeit gegrüiidele, uuter Berweuduug vou Ageuteu berriebeue Versiäieruugs-
gesellfchasteu: mit demjeuigeuTeil ihres sleuerbareu (fftukommeus, wclcher dem klmfaug
ihres (ste'chäftsbetriebs iuuerhalb des Groftherzoglums eutspriäft.

Pcifoueu, deren (fiiikommeu « uachAbziig der z»m(ftrwerb u»d zur Erhaltmig des-
selbcii zu beftreitenden Auslageu, der auf dem (ftiukommeu ruheudeu lüastcu uud dcr
von ihueu etwa zu entrichlendeu Schuldzinfeu) deu Betrag vou 0M Mark jährlich uicht
erreicht, uuterliegeu der (Liukommcnsteuer uicht. Auch sind Gehalte, Pensionen nnd
loading ...