Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1897 — Heidelberg, 1897

Seite: XXV
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1897/0027
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
XXV

Gebäudc.

Die Zahl der Gebände,

wie solche bei den 5

Volkszählnngcn vom 1.

Tezbr. 187 l.

1875, 1880, 1885 nnd 1890 scstgestellt wurde, beträgt einschliefflich Schlierbach:

LDohnhäuser

Bewohnte

Sonstige Gebände

Gebände

bewohnt

nnbewohnt

Aiistaltsgebände

bewohni iinbewohnt

ziisammen

1871 1378

10

25

35 35

1483

1875 146!»

9

22

23 73

1596

1880 1526

25

19

35 46

1651

1885 1588

14

18

45 64

1729

1890 1705

29

18

9 63

1824



Stadtteil Neuenheim


1890 291




— 12

305

Bci vorüchenden Anqaben sind Houpt- und Nebengebäude ols ein Gebände be-
reämel; znr Fenervcrsicheriing wnrde jedes nnter einem eigcnen Dache stehendc Haupt-
Neben- nnd Hiiitergebände besonders abgeschätzt.

Stand anf 1. Dezember 1895:

Heidelberg in i t Schlierbach.

Zahl der Gebäude: 7523
ii»d zivar 3626 von Stein,

„ „ 2014 „ Steinriegel,

„ „ 1883 „ Steinricgcl und Holz.

Brandversicherniigs-Auschlag: 62,660,100 Mark.

Stadtteil Nenenheim:

Zahl der Gcbäude: 888
n»d zivar 383 von Stein,

„ 160 „ Steinricgel,

„ „ 175 „ Stcinriegcl und Holz.

Brandversichernngs-Anschlag: 6,311,520 Mark.
Gcsanil-Biaiioversicheriings-Nnschlag: 68,971,620 Mark.

Zin Zahre 1810 belrng die Zahl der Hänser in Heidelberg (d. h. ansschlieszlich der
.Oirchen, Dhorc nnd Diirinel 1191 mit einem Brandkassen-Anschlag von 2,126,800
Gulden.

Aniang 18 >«! haben in Heidclberg, einschl. Ncileiiheim:

1991 Hänser die Wasserleitnng eingerichtet. Anßerdein sind 35 össentliche Bentil-
brnnnen, 24 öffentliche lansende Brunncn, 44 öffentliche Pumbrnnnen und 8 öffentliche
Springbrnnnen vorhanden.

Gcmarkung.

Die Gemarknngsfläche der Stadt Heidelbcrg und des ^tadtteils Neuenheiin
beträgt nach nencstcr Zennclliing annähcrnd 3765 Hektar. Diesclbcn verteilen sich
Ivie lnl.M- . -



Ni'iionbeiin

1) Hofraiihen.

76,4813 Im

8,71855»

2> Hansgärten.

37,1170 „

11,0599 „

3> Gartenland .. .

16.8400 „

7,9074 „

4> Ackerland.

866,9149 „

165,3502 „

5) Wiesen, Grasland und Grasrain

169,0678 „

18,1745 „

6> Weiiibergc.

23,5850 „

43,9847 „

7) Kastanienpflaiiziiilgen.

33,5663 „

6,7637 „

8> Ilnäberbailte Haus- und Arbeitsplätze .

6,8271 „

0,5312 „

9) Fischweiher nnd Teiche.

0,8426 „

0,0047 „

10> Skeiiibrüche, Kics- nnd Hehingrnben .

7,9289 „

0,1221 „

11) Wald und dazu gehöriges Geländc

1800,9999 „

143,3799 „

12) Felsen, Steinriegcl und Sedungen

14,5525 „

2,2238 „

13) Märkte, Spazierwege, Kirckhöfe, StaatS- nnd
andere Straßcn, Feldwege und Eisenbahnei! .

153,3483 „

15,4883 „

14) Neckarhälste mit Borland, Kanäle und Leinpfäde .

100,3110 „

33,4911 „

Ziisamnien

3308,3826 ba

457,20005»
loading ...