Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1897 — Heidelberg, 1897

Seite: 298
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1897/0336
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
298

L. Fleifchl'rlchau.

Orispolizciliche Porschiist vo»i 14. Imii 1882 i» dcr Fassmig voi» :><>. Fuli 1891
mit Al'üttdcriittg dmch die ortspolizcitiche Lorschrift vom 18. Fnli 1898 mid vom

7. Dezeml'tr 1894.

8 1. Dcr Vcrkailf dcs »icht bttttkwiirdiüen, »bcr »ls gciiieschnr crklärtcn Flcischc«,
ttämUch des FleischcS:

1) voir verilngiücktctt Ticrc», Ivclchc »icht liiivcrziiglich imch dcm Uttsall gcschlach-
tet werden,

2) von alten mid von abgciiiaaerte» Pferdcn,

3) von Kälbern, die »icht 14 Tage alt sind,

4) von kraiike» Ticrc», chweit solches Flcisch »bcrhaupt vcrkaust wcrdcn dars,

5) daS von dcm Fleischbcschaiicr als uiigccigiict für dcn mibcschiäiikien Pcrkmis
in Fleischbäiikcn bczeichnct wird,

ist nur auf der Freibank gcstattct mid darf mir zu dcr vom Flcischbcschaiicr fcsv
gesetztcn Taxe stattfinden.

Dcr Besitzcr dcs vom Flcischbcschaner al« nicht bankiviirdig abcr als gcnicsibm
bczeichncten FleischeS kaiin, Ivcnn cr sich hicrbci nicht bcrilhigcn wilt. dcn ciidgültigcn
Aiisspruch einer Kommission eiiiholcn, lvctche aus drci, voi» Dtadtrate zn bcrusciiden,
auswärtigen Lezirksticrärzteli bestehr.

Die Kosten dieses Obergiitachtens hal, ivcmi dassclbc z» lliigiiiislc» dcs bctressciv
dcn Besitzcrs auSfällt, Ictzlercr, andernfalls die Stadtkasse z» tragcn.

s; 1». Pfcrdcflcisch, wclchcs ziim Bcrkanf ansgcsci.it wird, darf ausdi iicklich inir
als Pfordefleisch und n»r in solchcn Flcischbänkc» seilgcbotcn wcrdcn, i» ivclchcn am
dcres Flcisch nicht znm Berkanf aiisgcsctzt ist inid ivelche dmch ciitsprcchciiden aiigcii-
fälligen Anschlag:

„Pferdefleisch und Pferdcfleischwuren"

als solche kenntlich gcmacht sind.

8 2. Flcisch von anSwärtS gcschlachlctcn Ticrcn dars mir dann i» dic hicsigc Stadt
ciiigcfuhrt wcrden, wenn daösctbc vo» dcm Flcischbeschancr dcr chemciiidc, wo dic
Schlachtmig statthatte, nntersucht und entivcder als bankwürdig bcsiindcn,
oder lvcnil nicht für bankwürdig, doch für geiiiesibar erklärt wor-
den ist.

sz 3. Fcder dcrartige Flcischtransport mns; mit cinem vom Flcischbcschancr dcs
Schlachtmigsortes ansgestclltcn, die gcnaiie Bezeich»»»g dcs Flcisches »ach Art, ('tc-
wicht nnd Stückzahl cnthaltenden und von der Ortspolizcibchördc nntcr Bcidrückmig
deS Ortssiegcls bcglanbigten GcsnndheitSscheine bcglcitct scin. Das a»f dicscm
Scheine ausgeprägte Ortösicgcl iliusz anch auf dem Flcisch selbst odcr a»f cincr dcin-
selben aiigeheftcten Karte oder Plombe angebracht sein. Wo die Fleischbeschauer cigcnc
Dicnststeinpel haben, tretcn dicse a» Stellc dcr Ortssiegel nnd dic Beglanbigung durch
dic Ortspolizcibehördc fällt weg.

Der Gesiindhcitsschcin hai nnr siir einen Tag (Kiltigkcit.

^ 4. Jst daö Fleisch sür Mctzger, Wurstlcr, Wirte odcr Kostgcbcr odcr zm» Bcr-
kans aiif dcinMarkk bestimmt, so dars cs nnr in Bierteln odcr cinzclnen ganzen Slnckc»,
z. B. Lenden, Aippciistnckcn ?c., nicmals aber in ausgcbeintc»! ,Fnstandc ciiigcsiihrt
werden.

Verstüliiinelling cinzelncr Fleischstücke ist verbotcn; die Lendcn niiissc» ans miiidc-
stcns zwei Nippcn abgestochen nnd der bctresfcndc Teil dcs BrnstfclleS mivcrfchrt vor-
handen sein.

k>. Allcs in hiesigc Stadt einacsührtc Fleisch von anSwärtS gcschlachtcten Tic-
ren nntcrlicgt, bevor daüsclbe zmn Bcrkanf gebracht oder von Vkrtzgcr», Wmstlcrii,
Wirtcn nnd Kostgebcrn verwcndct »nd irgcnd ivelchc Bcrändernng an deinsclbcn vor-
genoinmen lvird, cincr nochnialigcn Bcscba» dnrch dc» hiesige» Flcischbeschaucr, »vcl-
chcr das Ungcbnis dmch Abstcnipclnng des Fleischcs bemkmidct.

Dic Bcsichligmig sindet an allcn Wochcntagen in dcn üblichcn (üeschästsslmidcii
im Schlacht- »nd Biehhos statt.

Für Herbrifnhrmig dieser nochmnligen Bcschan ist dersc»ige veranlwortlich, wcl-
cher daö Flcisch in hiesigc Sladt einfiihrt, ansrcrdcni der 'Mctzgcr, Wursllcr, Wirt nnd
Kostgeber, wclcher dasselbe vcrkanft, verwendet oder irgend welchc Beräiidcrnng an
demselben vorniuillit.

8 7. Amerikanisches Schweincslcisch, lvelchcS in Fleischbänkcn, Bcrkanfslokali-
loading ...