Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1897 — Heidelberg, 1897

Seite: 321
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1897/0359
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
321

Leitungsprobe zu verlangen. Alle zur Abnahme der Probe erforderlichen Apparate,
Wcrkzeuge u.s.w., wie Kompressionspumpe, Manomcter, Verbindungsschläuche u.s.w.
hat dcr Privatinstallateur zu besorgcn uud alles zur Probe Nötige derart vorzu-
bereiten, daß dieselbe zur vorher vereinbartcu Stunde ohne weitcres erfolgen kann,
widrigenfalls dic Probe als mißgliickt angesehen und eine weitere mit 1 Mk. »0 Pfg.
zu vergütendc Prüfung anacordnel werden musz.

§ 23. Die Privat-In'tallateure sind oerpflichtet, dic Gas- und Wasserleitungeu
iin Uebrigen in Ueberciiistimimlng mit den zur Zeit der Anscrtigung der Leitung gil-
Ligen VertragSbestiininuiigen über die Abgabe von Gas und Wasser an Prioat-Äbon-
nenten auSzuführcn uud sind fcrner verpflichter, von allen gröszeren Aenderungen und
Erweiterungen bestebender Gas- und Wasserleitungcn der Direktion der städtischen
GaS- und Wasscrwerke sosort uach ihrcr I-errigstellung schrifilich Anzeige zu erstatlen.
TieS beziclst sich namcntlich auch auf Ladceiiirichtuiigeii, Glosets, Pissoirspülungen
und alle sonstigen Apparatc uiid Giiirichtungen, welchc von der Wasserleitung versorgt
wcrden, wie Ventilatoreu, Zimnierfontainen, Aguarien, Wassermotoren und der-
glcichen mchr.

§ 24. Gas- und Wasserleimngeii, dic übcrdeckt werden sollen, müsseu städtischcr-
seits gcprüst seiu, bevor die Ueberdecknng erfolgt, widrigeufalls die Giitfernuiig der
letztercn verlangt werdcn kann, was besouders dann geschehen soll, wcnn die betref-
fende Leitung sich nicht voUkoinmcn dicht erweist.

tz 2ö. D'ie Dircknon der srädkischen Gas- nnd Wasserwerke hat jederzeil das Necht,
dic Arbcir der Privatinstallateure z» kontrolliereii und bei erwa vorgefundenen Feh-
lrrn in dcr Aiisführung sosort Abhilfe zu vcrlangcii.

sf 26. Gas- und Wasserleitungen, welche den vorstehcndcn Bestimmuiigen nicht
enrsprechen oder sonstigc grobe Niängcl aufweisen, dürfen nicht in Gebrauch gcnom-
uicn werdcn. Bereits in (Üebraiich geiioinmciic Leitungcn kanii dic Direktion der städ-
tischcn Gas- und Wasserwerke, falls nach ergangcner Äufforderung die Abstelluug der
betressenden Mängcl nicht fofort erfolgt, ohne weiteres abschlicstcn lassen.

Privatgas- und Wasserlciuiugen, welche zur Zeit des Jnkrafltretens vorstchen-
der Bkstinimungcn sich bereits ini <>jcbrauch befiudcn, niiissen, besonders wenn sich
gcfahrdroheude Biängel an deii'ielben ergeben, nach Vorschrift geändert oder diirfen
uichk weitcr benüizt werdeu.

8 27. Ueberrrctungen dicser Bcstiminungen werden gemäß 8 116 und 8 108 Z. 5
P.-St.-G.-B. an Geld eventuell bis zu täO Niark oder mit Haft bestraft.

H. Der 'Ichnch der städiischeii Mast'ovleilung.

Ortspolizeiliche Vorschrift vom 26. März 1874.

Mil Geldstrafc bis zu 60 Mark odcr init Haft bis zu 14 Tagcn wird bestrast:

1. Wer unbcfugter Wcise durch Ocsfuen der Lchächte oder sonstwie in die in-
und außerhalb der Stadt besindlichen Ginrichtungen der städtischen Wasserleitungen
eingrcift.

2. Wer unbefugter Wcise die Böschiingen und Einfriedigungen, sowie die Schacht-
häuser beiin Hochrciervoir uud iibcr den OileUensassuugcn am Wolfsbrunnen betritt.

3. 23er unnülzer Wcise den Wasserlauf dcr öfscntlichen Wasserleitungsbrunnen
öffuet oder ossen iäßt und wer die Ans- uud Ablaussvorrichtunge» dcrselben verstopft.

n. Straßeuziolizei.

L. Strastrnpvlikri - Oidnung

vom 12. Mai 1882 mit den durch Verordnnng vom 19. Dezember 1884 getroffencn

Aendcrimgeii.

8 1. Schnelles und uiivorsichtiges Neiten und Fahren. Es ist
nntcrsagt, durch schnellcs oder mivorsichtiges Nciten oder Fahren anf öffcntlrcheil
Wegen Menschen oder fremdcs Eigcntum >ii Gefahr zn setzen.

8 2. Gebot des Schritt - Neiten s u n d -F a h r e n s. Anf Straßenstrecken,
für welche cin bezüglichcs Gcbol der zuständigen Behörde ergangen und im Wege der
Polizeivorschrift oder durch obrigkeitlichen Anschlag bekannt gemacht worden ist, darf
nnr im Schritt geritten und gefähren werden.

21
loading ...