Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1897 — Heidelberg, 1897

Seite: 360
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1897/0398
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
360

§ 8. Die Bezahluug der Miete uud Platzgelder hat im Voraus au den Kom-
missär zu geschehen, bei welchem stcts Einsicht von dem Tarise dieser Gebührcn genom-
men werden kann.

tz 9. Das Auf- nnd Abschlagcn der städtischen Budcn geschieht durch das städ-
tische Personal, von welchem keine besondere Belohnuug odcr Triukgeld angesprochen
werden darf.

tz !0. Zuwiderhandlungen gcgen obige Bcstiinmnngen werdcn geniäst 8 l-G 6
der dentschen Gewerbe-Ordnung bestraft.

v. Gebiihrrntarif sür Lrl'ensmittel-Untrrsnchnng dnrch dns
chemifche Laboratorium der Stadt Neidclberzr.

Erlassen auf Grund der Landesverordnung vom 22. Mai t8W.

G e g e n st ä n d e

Nahrungs- und Gennßmittel.

1. Bicr. a. Bestimmung von spezifischem Gewicht, Alkohol,

Extrakt, Asche, Säure, Glpcerin, Salicylsäure .
b. Vollständige Analyse (Bitterstoffc).

2. Branntwein (Liköre). Spezifischcs Gcwicht, Alkohol,

Extrakt, Asche, Säure, Fuselöl.

9. Brod. Wasser, Asche, Sand, mikroskopische Priifung . .

4. Butter und Butterschmalz.

n. Nichtfett, Asche, mikroskopische Prüfung.

d. Bestimmung der fremden Fettc, Nichtsett, Asche,
Säure ..

5. Butterersatzmittel, Margarine.

6. Ehokolade (Kakao). Wasser, Fett, Zucker, organische

und mineralische Verunreinigungen.

7. Essig. Extrakt, Aschc, Säure, Metallsalze.

8. Fruchtsäfte. Wasser, Extrakt, Aschc, Farbstoffc, Ver-

unreinigungen.

9. Gcwürze. a. Asche, Sand, mikroskopische Prüfung

b. Asche, Sand, mikroskopische Prüfung, Ex-
trakt.

10. Hefe. Wasser, Asche, mikroskopische Prüsung . .

Bestimmuna der Gährkraft.

11. Honi g. Wasscr, Asche, Zucker, mikroskopische Prufung

12. Käse. Wasser, Asche, mikroskopische Prüsung. . .

Beftimmung dcs Fettcs und Stickstoffs ....

13. Kaffee und Kaffeesurrogate.

n. Prüfung auf künstliche Färbung.

b. Bestimmung der Asche, mikroskopische Prüfung

«. Bestimmung dcs Koffüingehalts.

Cicho rien. Wasser, Asche, mikroskopische Prüfung

14. Konditoreiwaren. Prüfung auf Neinheit, Verunreiiii-

gung durch gistige Farben.

15. Mehl. u. Feuchtigkeit, Asche, Sand, mikroskop. Prüfung

b. Bestimmung der Backfähigkeit und des Klebers

16. Milch. Spezifisches Gewicht, Trockensubstanz, Fett

17. Nahm. Ehemische und mikroskopischePrnfung auf fremde

Beimengungcn.

18. Schweinefett (Schmalz). Wasser, Asche, Säure,

Schmelzpunkt, Beimengung von Pflanhenölen

19. Senf. Chemische und mikroskopische Prüfung auf s

Zusätze..

A1. Speiseöl. Prüfung auf Reinheit.

i s

Einznliefernde
! Menge

Gc-

biihr

2 Liter

8


20

750 gr

6

n 250 ,.

4

( »0

9

!! 100 .,

8

!> » !

8

l 100 gr

10

1 Litcr

5

^ 250 gr

5

! 50 ,.

9


9

! 50 „

4

l 50 ..

3

! 100 ,.

5

! 50 .,

ii

> 50 ..

10

100 .,

3

100 ,.

5

250 „

15

I 100 „

5

50 „

5

! 250 „

5

> 250 ,.

3

! '/-rLitcr

9

50 gr

3

100 ..

6

100 .,

3

200

4
loading ...