Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1897 — Heidelberg, 1897

Seite: 366
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1897/0404
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
366

Bcstellmigm einer Droschke nicht zn sofortiger Benützung, sondcrn auf einen
späteren Zeitpunkt, gleichviel ob eiuc solche Lestellung auf deru Halteplah oder
anderswo erfolgt, ist dcr im Dicust bcfiudlichc Kutscher anzuuehmcu uicht vcrpflichtcd
Nimmt cr sie aber an, ohne etwas anderes über deu Fahrpreis zu verabredeu, so hal
er weder Anspruch auf Bczahlung für die Zwischeuzeit, noch darf er sür die Fahrt
mchr als die im Taris feügesetzte Taxe forderu, ist aber sciucrseils bei Straf-
vermeideu verpflichtet, dic Bestellzeit geuau eiuzuhalten.

8 19. Wenn eiu Droschkenkntscher einc ctwa crfolgte Bestcllung seiues Fahr-
zeugs nicht durch deu BesteUschild (tz 17 Absatz II dieser Borschrift) erkeuutlich gc-
macht hat uud iufolge desscu in der Zwischcuzcit eine anderc Fahrt ailuchmcii umb,
deren Dauer ihu au Erfüllung der frühercn Vcrpflichtung verhindert, so hat er
abgesehcu von der Strasfolge dem crstcn Bcsteller gegenübcr tür entsprcchciidcu
Ersatz zu sorgen.

Droschkcn, welchc zum Bahndienst bcfohlcu sind, dürfen Borausbestclliuigcii
uur nach vorheriger Anzeige au den dicustthuenden Schutzmaun und unr vou bczw.
für solche Reisende annehmcn, wclche längstcus iunerhalb eincr Biertelstuiide uach
Aufsteckung des Bestellschildes mit eiuem Zuge ankommcn werdeu.

Fahrweise. Zeit- und Rachtfahrten.

8 20. Währcnd der Fahrt siud die Pferdc bcsctzter Droschkeu stcts in kiirzcii!
Trabc zu halten, ausgenommen wenn der Fahrgast das Schrittsahren am-drücklich
vcrlaugt, bei besonders langen Tourcn und an Stcllcn, wo aus straßeupolizeilichcii
Grüudeu das Schrittfahrcu erforderlich oder angcorduct ist.

Der Droschkenführcr ist verpflichtct, bei allcn Fahrteu dcn kürzestcn Weg ciu-
zuschlagen, wenn nicht bei Zcitfahrten (Zisfer VI dcs -rarifö) der Fahrgast ciucir
anderen, für die Droschke fahrbaren Wcg selbst bcstimmt.

Dem Berlangeu des Fahrgastcs, langsam gefahren zu wcrdcn, ist dcr Kntschcr
uur bei Zeitfahrten zu entsprechen vcrbunden.

Die Zcitbcrechuuug dcs Kntschers bei Zcitsahrteu ist dcr Fahrgast dann auzucr-
keniicn vcrpflichtet, wcnn dcr Kntscher ihm vor Bcgiuu dcr Fahrt dic Uhr vorgezeigt hat.
Jm UnterlassungSfalle hat der Kuischcr dic Zeitangabc dcs Fahrgastcs anziierkeuucu.

8 21. Die Zeitbercchnttng für dic Zcitfahrten bcgiuut mit dem Augeublick
dcs Abfahrens vom Halteplatz, bezw. wcuu die Bcstcllung uicht auf cincm Haltc-
platz erfolgt ist, mit dem Augeublick dcs Borfahrcus am Einstcigeort.

Bei anderen als Zeitfahrtcn ist der Kutscher verpflichtct, ani Eiusteigcort füuf
Minuten uuentgeltlich zu warten; für jedc weitereu angefangeucu süuf Miuiitcu
kanu er ein Wartegeld vou 20 Pfg. beaufpruchcn. ^

8 22. Tritt der Fahrgast ohue Berschuldeu des Kutschers eiue bestellte Fahrt
nicht an, so hat der Kutscher 50 Pfg. odcr wenu er länger als 20 Minuten wartcu
mußte, Bczahlung nach der Zeit zu fordcrn.

Tritt der Fahrgast die Fahrt an, setzt sie aber nicht fort, so hat cr dic volle
tarifmäßige Taxe bis zum Aushörcn dcr vereiubarten Fahrt zn bezahleu.

Hält der Kutschcr bci solcheu Fahrteu, für welche im Tarif ciue bcsondcre
Taxe uicht festgesctzt ist, ausnahmsweise die Bergütnng nach dcr Zcit nicht für
angemessen, so ist es seine Sache, sofort bci Annahme dcs Auftrags dafür zu sorgeu,
daß eine ausdrückliche Uebereinkunft gcschlosscu wird, andcrufalls kaun cr nic mchr,
als die in Ziffer VI dcs Tarifs fcstgesetzte Zcittaxe vcrlangen.

tz 23. Nachtsahrten beginueu während dcs ganzeu Jahrcs abcnds 10 Uhr uiid
endigen morgens 6 Uhr.

Für dieselbeu ist die doppclte Personentaxe zu cntrichten, vorbehaltlich dcr Bc-
stimmungen in Ziffer II und V dcs Tarifs.

Wird die Fahrt vor 10 Uhr abends begonuen, so ift nur für dcnjenigcn Tcil dcr
Fahrt die doppelte Taxe zu eutrichten, welcher nach 11 Uhr ausgcführt'wird. Für
Fahrten, welche vor 6 Uhr morgens begonncn werden, aber über diese Zeit hinaus
dauern, findet für die Zeit nach 6 Uhr nur die Bercchnnug der einfachen Taxe statt.

Beaufsichtigung.

8 24. Jn der ersten Hälfte des Monats Mai wird alljährlich durch eincn von
dem Bezirksamt beauftragten Polizeibeamten unter Anwesenheit dcs Großh. Bezirks-
tierarztcs eine Besichtignng der Fahrzeuge, dcr Pferde und dcr Bekleidung dcr
Droschkenkutscher vorgcnommen. Zn der von dcm Bezirksamt anbcranniten Besich-
tigung haben sich die Droschkenführer in Dienstkleidnng unter Vkitführung der Mäntel,
loading ...