Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1897 — Heidelberg, 1897

Seite: 431
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1897/0469
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
431

Senduiig beträgt, in voraiisziibezahleil, was diirch Barzahlmig bei Aufgabe der
Seiidurig odcr durch Ailfklebcn von Exprcßgutsreiinarken auf die Adresfe der Sendung
gescheheir kami. Solche Markcn sind bei den Stationen erhältlich.

2. Die Beförverung findet stets iiiit dein iiächsten der Personenbeförderung
dieiieudeii Zuge statt, niiler Ansschliiü der Srienrexpreßzüge.

3. Die Empfangnahme seirens der Empfäiiger kann sofort nach Ankunft
des betreffcndcn ,'jugcs erfolgeu. Meldct der Ernpfänger sich uicht selbst sofort
nach Ankunft des B"gcs zur Enipfaiigiiahiiie des Gutes, und ist das letztere nicht laut
Adresse „Bahnhoflagernd" gestellt, bezw. ist nicht Selbstabholung durch deu Em-
pfänger vorgeschriebea, so werden die Scnduiigeu den Gmpfängern, je uachdein die
Aiikiiilst zur Tageszeit oder zur Nachtzcit erfolgt, alsbald uach Aiikunft des
Zu ges odcr am andern Morgen gegcn Grlegung der üblichen Bcstättereigcbuhr bezw.
einer Bustelluiigsgtbühr zugeführt: lcntere betragt für Seiidnngen im Gewicht bis
zu öicg durchweg 10 Pfg. und bei schivercren Senduilgcn für /ede auch nur ange-
faiigeuen 50 Kg 15 P ig., iiliiidestens aber 20 Pfg. Neber die Auslieferung wird Be-
scheinigiina erhoben. 2luf cinigcn wcnigen Stationen tritt an Stelle der Zuführmig
durch dic Äcuvaltiiiig die schriflliche Benachrichtigiing der Empfängei'.

Durch diese Giniichtung der Gxpreßgut-Beförderuug ift dem rcisenden Publikum
zugleich die Gelegcnheit geboten, für Reisegepäck nach den bedeuteickeren Stationen,
wie Mannheilii, Heidelberg, Würzburg, Äarlsrnhe, Pforzheim, Baden, Freiburg,
Nonstanz n. A., ber der Aufgabe dic Bestimriiung zu treffen, daß die betreffenden
Gegeilstäiide nach ocr Ankulift auf der Adreßftation ohne weiteres Zuthim des Auf-
gebcrs in dessen Wohnuilg oder in den Gasthof, in dem er abzusteigen gedenkt, ge-
bracht werden. Die Aiibriirgiiug der Adrcsse ans den Gcpäckstücken erfolgt aus
Wunsch dcr Reisenden durch dic GcpäckabfcrtignngSstcllen.

Stadtanuatzmestclle für Exprcßgutr Hauptstr. 138, Eingang Augilstilieigasse.

Geschäftsstu nden: an L8erkiagcn: im Sommer: vom 1. Ma: bis 30. Septbr.
von 7 Uhr morgens bis 8 Uhr abcnds, im Wintcr: vom I. Oktober bis 30. April von

8 Uhr morgeilS bis 8 Uhr abcnds: an Soun- und gcsetzlichen Fciertagen: von 8 bis

9 Uhr vormittags iind von 11 Uhr vormittags bis 2 Uhr nachmittags.

Tarif für Expretzgut auf den Badischen Bahnen.*)

srpceßgu! Tare fiir Crvrcsigul-Tnre nir Ervreßgiit-Tare siir ! Erpreßsiit-Tarc siir

Enl'eriiimgeu

je 10 kp

Entseriiuiigei

je lo kp

Eiilsenittiigei

je lOkp Enlferiiuageii je I" kir

vonXüoineter

Pit.

von.iüloiiieier

Psg.

vontlüoiiielei

P'.l.

^ ,voir Kilon reter P

l-2

1

43-45

16

86-88

31

129-i31

, 46

3-5

2

46-48

17

89-91

32

132-134

! 47

0-8

3

4!)-51

18

92-94

33

135-137

I 48

9-11

4

52—54

19

95-97

34

i 138-140

49

12-14

5

55—57

20

98-100

35

! 141—142

50

15-17

6

58-60

21

101-102

36

143-145

! 51

18-20

7

61 62

22

103-105

37

,146-148

! 52

21-22

8

63-05

23

106 108

38

149-151

53

23-25

9

66—68

24

109 111

39

152-154

54

26-28

10

69-71

25

112-114

40 '

155—157

55

20-31

11

72-74

26

115—117

41 !

158-160

56

32-34

12

75-77

27

118-120

42 !

161-162

57

35-37

13

78-80

28

l 121-122.

43

163—165

58

.38-40

14

81-82

29

^ 123-125

44 j

45 i

166-168

59

41-42

15 i

83-85

30 >

126-128 I

169—171

60

II. s. Iv.

Lrpreßgnt-Verkkhr -er Main-Neckarbahn

sindet untcr ähnlichen Bestimmnligeil und Taxen tvie bei der Badischen Bahn statt
und zwar nach deu. eigenen Stationen, sowie nach solchen der hessischcn Ludwigsbahn,
iiichrereil Stationen dcr Bayerischen Staatsbahn über Aschaffcnburg und dcr Mann-
heiiil-Löeiilheimer Bahn.

*) Eiapsaiigsbischeinigu»jis-Bi!cher iiber aufgegebene Eri>reßgüter sind bei I. H irning, Ninversitäts-
Biichdruckerei, Hanptstraße 5,5, zu haben.
loading ...