Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1898 — Heidelberg, 1898

Seite: 252
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1898/0288
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
252

2. Sad. Erenadirr-Krgimrnt Laisrr tvilhrlm I- Nr. 110. II. Lataillo«.

Scminarstraße 2.

Kommandeur: Major von Peterrdorff Premier-Licuten.: von Jocden, Hofimann

„ Frciheri von Turckheim Atunzner, Hertzcr, Wa^z

. van Aucr Bataillonsarzl: Dr. Thiele

„ von Merkatz Zahlmeistcr: Schäier

Garnisonvcrwaltung.

Lorstaud: Garnijon-Verwaltungs-Jnsvektor Frcnz

III. Kailerliches Pvstamk.

Haupipost: Rohrbacher Srraste 3 — Stadtpost: Grabcngafie 5.

Vorstehcr: Postdirekior Adolf Sirauff Brieitrügcr: Adclmanu, Arnold, Bcnder,

Gnglcrt, A.Freu, P.Frcy, Friedel, Ph.
Fritz, Gut>Icijch, Heilig, Hcitz, Hörncr,
Husnagcl, Konrad, jtrabcrt, Lan, Lin-
ningcr, Ph. Nupp, Th. Rupp, Saudritter,
sojda, Slams, Sturm

Postkajsier: Frommhold
Ober-Postsckretäre: Gehricke, Krast, Pjeil,
Ströck

Krciter' Merk/Pfrcundschuh, Restlc,


Postpraktikant: Hipp

Obcr-Postajststcntcn: Hcubcrgcr, Hildcn->

chcnbeihcr, Mang, fiteichwcili, Schmitt, ^

Schncider, Stern, Wentz, Wilhclm,

Witter

Postassistcntcn: Alsweilcr, Dietrich, Edcr,! Posthil!sboteii:Ballmauii.

Gbcrhard, Ghrlendach, Großkopf, Hänle,
Horsch, Licbler, Lösch, Meier, Rick,
Itudolph, Rückeniann, Schlchlein, Schler,
iLchmitt, Stegmüller, Stciner, Stutz,
Uhrig

Eisenring, Fischcr, Herotd, Karg, Rom
mel,Schillittg,EdiiardSchiicider,Schreck,
Severin, Stichs, Wolf
Pchteleven: Luy, sonnenschein

Postgehilfeu: Hosniann, Kuhmann, Richlc
Postpackmeisler: Burkart

^aiidbriesrragci^ohann ^riy


lch, Heuser, Hcrion, FordtS, Klciiihans,
Krumm, Lichtcnthalcr, Mancr, Pfciffer,
Reinhard, Schäfcr, Schmidt, Schtteidcr,

Wetlerauer, Wolf, Wllst

Die Postschalter sind geöffnct: an Wocheutagcn: s> im Sommerhalbjahr von

7 Uhr vormittags bis 8 Uhr abends; b> im Wintcrhalbjahr von 8 Uhr vormittags bis

8 Uhr abends. An Sonn- und Fcierlagcu: von 7 bczw. 8—9 Uhr vormittagS u»d
von 5—6 Uhr nachinillags.

Die Tclegramm-Annahme ist gcöffnet: a) Beim Postamt in der Rohrbachcrstrabe:
täglich im Sommer vori 7 Uhr vormittaa« bi« 9 Uhr abends, im Winter von 8 Uhr
vormittag? bis 9 Uhr abends. b) Beim Postamt in der Grabcngaffe: an Wochentagen
wie unler a, an Sonn- und gesetzlichen Feieriagen im Sommer von 7 Uhr, im Winier
von 8 Uhr bis 9 Uhr vormltiags, von 11 bis 12 Uhr vormittags, sowie vo» 5 bis 6 Uhr
nachmittags.

Während dcr Nachtzeit außerhalb der Schaltcrdienststunden werden Einschrcib-
bricf- und dringcndc Packetjendungcn gegen cine bcsondcre, bci der Einlieferuna zu
cntrichtendc Gebllhr von 29 Pfg. zur Bcfördcrung angcnommen. Die Annahme crfolgt
dci dem Postamtc in drr Rohrbachcrstraße an eincm bcsonderen Schalter für Nacht-
auflieferungen Eingang durch den Thoraang links tSlldscite). Edendaselbst findet
von 9 Uhr abcnds ab die Annahmc von Tclegrammen statt.

Briefkastcn befindcn sich:

Bahichofgebäude Karlsthor
Hauptsttaßc 221 (Fräulein R. Schulzs
„ 209 (Großh. BezirkSamt)

„ 296 (Prinz Karl)

Marttplatz 10 (Ralhaus)

Steiilgaise 1 (Kaufuiann I. Stauch Nachf.)
Fischmarkt 4 (Kausmann K. Will)
Ketlengassc 9 (Bäcker S. Kraft)

Neue Schloßsrrabe 19 (K. Weißgerber)
Schießthorsttaßc

Hauptstratze 96 (Mausmann Loewenthal i
Hauptsnatze 78 (Kaustnann K. Vollmond)
loading ...