Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1898 — Heidelberg, 1898

Seite: 286
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1898/0322
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
2S6

oo. Kranken- uad Eterbekaffeverein px>, Medicinalverband Heidelberg
Reuenheim. und Umgebuug.

BvlÄand: Fr, Hctz, Geomctcr Bureau : Hauptstraße 64, 66

Rechiicr: Ioliaun Helmstädtcr Vvrsitzender: Gotthüs Ho'zinger

Boistaiidsniitgliedcr: Hndwig Frauenscld, > Schiistsuhrcr: H. lstävs
Heinrich lteny, Antou Neinig I Kassier: G. Schneider

Mitglicdcrzahl: l42 : Mitgliederzahl: 720 mit üder 2»X) Kövsen

3. Vereinc und Änstaltru

n. Gewerbebank,

cingctragcnc Geiioiscnschasl uiit
iinbeichränktcr haftpflichk.
Kassestunden vorm.8—12, nachin.2—6 Ilhr
Komploir: Hauptstc.116(Ging,Sandgasse),
ab I.April 1898: Hanptstr. 106(Eingang
Theaterstr. ebener Grdc).

4. Lorstand und Kassicr: Philipp Hefft
2. „ u. Kontroleur: Nh. Schmidt

Diencr: Fr. Ricmer Witwe, Busicmerg. 1
Zahl der Mitglieder: 270

d. Lparkaffe sür Landgemeinden.

Akadeiniestraße 4

GcschSfisitunden: Diciistag, Mitiwoch und
DonnerLiag vormitlags 0—12Uhr, »ach-
uiitlags 2—4 Ilhr, Freitag n. Sam-dtag
voruiütag 9—12 Uhr.

Vorstand des VerwaltungsratcL: Gr. Sber-
zollinspektor a. T. von Langsdorff
Sparkassc-Rechlicr: Louis Liu!

Kontrolcur: Zakob Schweiß
Buchhalier: Leonhard Dorsam
Gehilfc: Otlo Odemcr
Tiencr: Andreas Henn

L. Heidelberger Volksbank,

eingelragene Gc >ivs >' enschast.
Geschästslokaliläien: Haupistr. 113.
Dircktor: E. Dünkel
Kassicr: Ios. Kunz
Zahl der Mitglieder: 415

ci. Urbciter-Bildungsverein.

Vercinslokal: Augusiinergasie 11 (Eingang:
Schulgaffe)

I. Vorsteher: Herrigel, Hauptlchrer

II. „ Rink
Schristsiihrer: Jung

Unterrichtskommisiär: Jul. Mtinzcnmayer
Rechncr: Ernst Ackcrmann
Bibliothekar: Fehrendacher
Diener: Znng
Zahl dcr Mikgliedcr: 130

o. Freie Bäekergenosienschaft
Heidelberg.

1. Borsitzender: Lucius Ricglcr

2. „ I. N. Rauch ,

Schristführer: Fr. Krauß

Nikinaer I

sür gemcinnützige Iwecke.

, k. Badischer Bienenzüchterverein.

Bcziiksvercin Heideiberg.

^ Bezirkörorstcher: K. Sleingdtler^Oekonom
Mitglicdcrzahl: 184

Zeotraltsation der Gewerk-
schaften.

Lokal: Roier Löwen.

Vorstaiid: Wilhelm Tappe, Brunnengaise 8

ii. Tachdeckermeifter-Vereinigung
Heidelberg.

'Vorstand: Georg Ziindorff

Zahl der Miiglieder: 14
i i. Eiscnbahnreformverein.

> Abtcilung Heidelberg.

Ausichuß: Dr. Rud. Fürst, Rechtsanwali,

Schriftfiihrcr. Dr. med. Sack, Arzt,
Lskar Schcpx, Lkauim., Karl Ucberlc,
i Weinhändtcr, Beisitzcr. Jahresbeilrag
I 1 Mark. Zahl der Milglieder 50

L Heidrlberger freie Bereinigung
von Kreunden der saknltativen
Feuerbestattung.

Vertraueusmann: Stadrrat Leimbach
Zahl der Milgliedcr: 260

i. Freiwillige Feuerwehr.

(Gegründet 1857).

! Mitgliederzahl: 275.

I. Kommandant: Karl Müller, Unt.Ncckar-

> straße 19

, Adjuianl: Karl Hohmeister
Korpsarzt: Dr. Heinrich Kcller
, Schriftführcr: Ratichreiber Kausmann
' Rechner: Stadtrechner Fr. Lingeldcin
Maichinenmeister: Wilh. Rllcker, Spritzen-
sabrikant

! Brunnenmeister: Rudols Fri?

Dicncr: Jakob Schellig
I I. Kompagnie:

Spritzenhaus in dcr Kettcngasic,
Oftstadt bis zur Brunnengasse,
Hauptmann zugleich II. Kommandanl:
Emil Ede!

Zugführer: Gcorg Ucberle, Jgnaz Röder
Beigeordnekc: Karl Volk, Hcimbccger
loading ...