Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1898 — Heidelberg, 1898

Seite: 298
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1898/0337
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
298

zug einer Persvn ciiizutrugeii, dcreii Sliikmift seiiicr Zcit »icht ciiigetriigc» wurde, so
ist der Bcgiiui deS Ausenlhaties i» dcr (iicmciiide nachtraglich zu erinitlein und Iiicr-
nach der Eintrag in der dclrefienden Spalte zu fenigen,

K 6, Beziialich dcrjeniaen in § 1 erwähnien Persone», die keinen eigenen Haus-
stand und keine selbständigeLedenssiellung haden (LehrIinge,Ge>verdKgehi!fcn,Dicnsl-
boieii, Fabrikardeiier, Handarbeiler ic,) kann in Stadten, in welchen dic Polizsi von
einer Slaatsstelle vcrwaltct wiid, sofern die Gemeindebehörde zniiimmt, und in an-
dercn Gemeinden mit bcsondcrer Gcnehmigung dcs Bezirksaims bei der Anineldung
(8 1) von dem Gebrauch des Formulars jowie auch von dem Cintrag in dieLiite I>
nbgesehcn, und dasiir ein Nnmeldebuch gcfiihrj werdcn, in welches dic Angcnieldeten

papierc^üder die Wohnniig, das Dienst- odOer ArdeitSberhältnis uiid iiberchen Tag des
WegzugS Auskunfl gcben und mit einem alphabct. Nachschlagsregister verschen iein.

8 7. Hinsichtlich der Pcrsonen unter dem in den tztz I und 3 bezeichneten Aller
kann die Vcrvflichtung zur An- und Abmeldung durch orts- oder bezirkspolizeiliche
Porschrift festgesctzt und geregclt werdcn.

tz 8. Bezuglich der Personcn, dic fich nur al« Rciscnde itt eincr Gemeinde aus-
halten, findet ciise Lcrpflic^tting^iir Anzei^c nur insowei^statl, daß Gastwirte (Ii>-

der Tag der Abreise in das Frcnidcnbuch einzutragen ist.

Jn den Siadten, in welchcn dic Lrtspolizci von cincr Staatsstelle verwaltet
wird, haben dic Wirie Auszuge aus dein Fremdenbuch längstens bis zum andcrn
Moraen diejer Polizeibchördc mitzuteilen.

Auch in andcrcn Gcmeinden kann die Ortspolizcibchörde die gleiche Einrichtung
trcffen.

Die Fremdcnbücher können von dcr Polizcibchörde und dercn Organen jedeizeil
cingesehcn werden.

^ ^Dunhor>spchizc^ilich^ Lorjchrifi^kann ^ang e or^dn werdeii^daß auch andere Per-

AuSzilg späicsteus drci Tagc nach seincm Bcginn schriitlich bci dcr OrtSpoI?zcibehörde
nach Formular bl anzuzeigen:

a. von dcm Bcsitzer ^s WohnhauscS oder dcm^von ihm oder sür ihn aufgcstellten

iei^ Mf ^ ^ c i i ^ A ^

m?eter, Schlaflcure, welchcr mit seiner eigenen WohnungSverändcrung
nicht zusammcnsällt.

ttinder unter vierzchn Jahren können ausier Betracht blciben.
loading ...