Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1898 — Heidelberg, 1898

Seite: 304
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1898/0343
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
304

!>. Ueber die Erieümig der «taaiIgenchmigung zu einem Gcmeindebeschiuß
nach t; 2 des Ge'etzes beschlicsjl das Bezirksamt, im Falt des 6 Ziffer 3 des Vcrwal-
rungSgesetzeS der Bezirksmt.

am Schluff aiigegebeiic Weise.

8 >0. Beichlagiialiintc Hiinde 7 Absatz 4 des ßieschcs) sind bis zum Einirirt
der Rechiskrakl dcs dic E'inziclmng sesiictzelldeli Strasbescheids bon der OrtSpolizci-
behörde auszubcwahren und z» verpflegcn.

Dic Kosten der Berpflcgmig sind gcmäs; ts 49 der Vcrwaltiingsgebührcnordniing
»om Bezirksamt a»f die Amtskasic nnzulvkiicn, soweil sie nicht aus dem clwaigen

^srn durch dic Bcziiksämter zur Lcrbcscheidiing vorziilcgcn.

3. Mahregeln gegen die Hundswnt.

Bciordiiung Großh. Aisiiisieriums des Jniiern bom ll. Mai 1876.

Auf Griind des 89 des P.-St.-G.-B. wird vcrordnci:

is l. Allc a,i öffcnllichen Ortcii bcsindlichc, über iechs Wochen alte Hiinde miisjen
am Halsc cine mindcsicns 8 cm im Durchniesscr groffc, den Wohnort des Besitzers an-
gebende Marke von Ricsiing oder Mcssingblcch tragen. Es gcniigt, wcnn auf der Marke
di^Anfangsbnchstab^ Geiiieindc und Lcs Amtsbezirks soweil angegcbcn werde»,

den, gelölet. '6^6 )

Dic AuSlösuugSgebuhrcn sind zur Deckung der Kosten sur die Aufbewahrung
uiid Pcrpfleguiig der gei'angcnen Hunde und zu Belohiiiiiigcn für das mit dem Poll-
zug dcr Perordnung betranle Autsichls-Pcrsoiial, welcheS sür das Einfangeii jedes
Hundc» 50 Pfciinig erhäll, zu verwendeii.

4. Die Aufficht auf die Hnnde.

Ortspolizeiliche Vorschrift vom 1. Zuli 1894 auf Grund dcs tz 103, 58 Ziffer 1
des Polizeistrafgejctzbuches.

tz 1. Es ist vcrbolcii, gröfferc (inrbcsolidcre slsang- und Metzger-) Hunde
ohne wohlbcfestigten Mautkorb autzer dem Hause mit sich zu sühren oder frei hcrum-
lausen zu iassen. Zu dcn Fanghundeii gehorcn untcr anderm Hunde der Bernbar-
dincr-, Neufnndländer-, Leonberger- und Ulmcr-Rassc, sowie Buldogaen jeorr
Größe.

8 2. Ausgenonimen von dcm Vcrbot des Z 1 sind die Hundc, welchc zur Jagd
oder Schäfcrei oeiwendet werden.

8 9. Der Maulkord muff a»s starken, über Iiase und Schnanze des Tieres be-
skstiglen, nicht vcrschiebbarcn Kreuznemen oder mctallcnen Spangcn bcstchcn und
loading ...