Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1898 — Heidelberg, 1898

Seite: 309
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1898/0348
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
3V9

6. Trichiiicnschaugebühren
(an den Trichincnschauer direki zn enirichien):

T sür dic mikroskopische Untcrsuchung eineS Slücks

Schweincflcisch aus Trichinen.25 ^

2. iiir dic niikroskopischc Untcrsuchung cincS ganzen
Schweins aus Irichinen.". . 56 c)

2. Kiihlhausordiruag. OrtSvolizciliche Vorschrift dvm 30. Lktober 1893.

tz 1. Bczüglich der Benütziing der Kühlhanses, bczw. der Zeit des Zutriltcs z»
demielbkli iii K 6 dcr vrisp^Iizest. Vorschnfi vo^m I^. I»Ii d. I. inaßgebcnd. Zwcck-

her bekannt gegeben.

8 3. Jcdcr Znhaber von Zcflen ifl verpftichtct, der Lcrwaltnng einen Schlüsscl
z^übergebkn^^V^ dcr^elle^i^^er MUbenii^en ^ch dsndere^ist^verbo^en. ^ ^

aniassnng der Verwaltung Vorgenommcn wcrden.

H 6. DaS salzcn und Pockcln von srlcisch ist nur ini Talzkcller an Werktagcn
gestaiiet.

Hackklötzc und Tischc sind stets rcin zu halten. Zum ricrteilcn von Unochcn dürscn
außcr Saaen nur Hackmesser verwendet wcrden.

§ 7. Behuss Srlcichtcrung des Rcinigcns der Salzzcllen sind die Pvckel'asscr u.i.W.
auf Mcra hohc Unterlagen so zu stellcn, dast die Reinignng bequem vorgcnomnien wcr-
d^i ^ ^ .

habcr aiigeordnct und ist hicrfür'an der Kasse cine Gebühr von I Mark zn cnlrich'ken.

K 9. Die Zugängc nnd Gänge dcs Uiihlhauies sind für dcu Verkchr stct» frci zu
hallen. insbcsonbere dürien lciiicrlci Arbciten oder Verrichtungeü iu dcuselbe» vorgc-
nommen werdcn. DaS Einiahren mit Karrctt ist uniersagt.

8 10. Nichcbeschäftigle dürfcn nur mit ErlaubnsS dcr Lcrwallung dic Kühlräume
betrelen.

K II. Der Dorstand des Lchlacht- und Viehhoses oder desjen Vertretcr ist berech-
tigt. jedcrzeir cine Nevision der ZcUen und deren Inhalt vvrznnehmen und die nötig
scheinenden Anordnungcn zu lressen.

? 12 Zuwidcrhandiungen wcrden gemäß H 95 P-Sir.-G.-B. an Geld bi« zu
20 Mar! bestrafl.
loading ...