Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1898 — Heidelberg, 1898

Seite: 313
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1898/0352
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
314

Dic Bcniiliung vau Wagcn bcim Snmmelii von Lumpin ift nichl gestnllci.

K 2. Da« Lagern von Lumpen in Gebäudcn, wclche zu Wohnuiigcn von Men-
schcn diencn, ist verboicn.

§ 3. Die Errichuing ncuer und die Erivciierung bcrcirs bcstchcnder Laqcr von
Lumsieii iiincrbalb dcr Siadl ist nur mir i'l^nchiiügun^dcs Bbczisksrals Euläi!isi,

^ ^9.^ Uebcrtreinugen wcrden an (fteid bis zu M Mark oder niit Hasi bis zu
14 Tagen bcstrasi.

n. Die Linrichtung und kresnhnlkung -er Sicrprrsstonrn.

Oridpolizeiiiche Borschrift vom 14, Septeniber 1883.

K 1. Die Einrichlung ieder Bierprcssion niusi solgendcn Bkstimmnngcn ciNiprcchcii:
a. Dic znr Brcision verwendcic Lust mnb cms dcm lrreien oder ans gut venli-
licrtc» und reinlich gkbaltencn Räumen cntnommen werden, wrlche nichl zngleich znr
Ausbewabrung iibelricchendcr Gcgcnstände dicncn dnr'cn.

lönnen. Äusterdem muß an dicicr Ticllc ein Ablastbaüucii aiigcbracht scin, nm dic
im Liiftkesiel euva angksannnelie Fiimigkcit jcdcrzeit ciitfcrnc» zu können.

c. Zwischen Bicrfast uud Luftkeiscl ist zur Aufnabmc dcs in die Lnfklciinng
zuriickgedrulkwnBicrcs cin lcichi im Iniierii zii^einigenderZwijchcnopparal lBicrjack)

iiannter Komposiüon, von Blci oder von Nautfchuk sind dnrchaus verboten.

e. Für Lic Rohrlciumg soll übernll dcr kiirzcstc Weg vom Bienast zum Zaps-
babncn eingcbalicn wcidcn; auch soll dic ganze Leitnng derarl zu Tage licgcu, dast

k. Al/sliiblappniate diuseil m dic Lclkiingcn imr ioichc dcs sog Schlangen-
snstems ciiigeichaltet Iverbsu. Tiesc Liiblapparaie sind libcr dic Winierszcit swcnig-
steus oou Achocmbcr big Märzi auo bcn Leiningen hcrmiSznnehuicm ^

Zur Rciniguiig darf Sodalösung nich/ verwendet werdciu Dic Rcinbaltuiig
wird durch regelmästige polizciliche Nachjchau unter Bcizng eincs Sachverständigcn

überwacht. d 'l " i " d st'ck

a. dem Polizeipcrsonal nnd dem Sachvcrständigcii zn jcder Tagcszeit bcn Zugang
zu allcn Teilen dcr Pression z» geswticn i

I>. denselbcn bei dcr lliiicriuchung, insbcsoiiderc beim Abschraubeü dcr Presiions-
teil« die crforderliche Unlcrsüipung zii'gctvälire», auch dic dazn erforderüchen Schliisicl
und Werkzeuge so auszubewahren, vast sie jcdcrzcit bei dcr Unterjuchung zur
Hand sind.

4. Znwidcrhandliingcii werdcn nach sz 87u P.-Si.-G.-B. an Gcld bis zu
6V Äark oder mit Hafl bis zu 14 Tagcn bcstra't

Wicderholie Bestiafungcn komikn zur Folge baben, dast dcm belreffcnden Eigcn-

gestatlet wird.
loading ...