Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1898 — Heidelberg, 1898

Seite: 322
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1898/0361
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
322

17. UehfrtleiiiWk» dicscr Fe>!erlc>sch-!7rdniiilg wcrdcn rms lhrund des K 1 >4
Z. 4 P.-L>l.-G.-B. uil Geld bis zu <>0 Mnrk odcr an Hakt bis zu 14 LaM» destrail.

8 >8. Dcr istadrrat i'j berechtirit, sobald das Bedürsnis bcrvortiitt, die nicht iu
ber sreiwillifteu F<uenvehr stehendeü männlichen i'taais- und reichsbiirgerlichen Ein-
wohner im Alier bon 20 bis 45 Iahren — die akliveu Mlliiärpersonen ausgcnommen
— als Hllirmanilscha't zu organisicrcn u»d uutcr das Kommaudo dcr freiwilligen
Fcnerwehr zu stcUen.

InstMtion slll üie zWlMNg ün Frucrmcllie- Mt> Alarniliiilllgkir.

Polizeistation Bismarckplax,

Srädtisches Gaswcrk.

Meldungeii uber BraudfäUc iin sladllcil Schlierbach sind uicht wcitcrzligeben.

ZnSbesoudcrc ist dnrauf zu nchlcu, dasi das Turluglockelisignal nach Ablaus vou
etwa 5 Minuten abgestcllt wird.

4) Besondere» Augeninerk ist zu richlcn auf dic mil „Telcgrapheuanit" bczeich-
neie Klappc, wcil hicr sämtlichc Alcldimgcn cinlaufcn von denjcnigen Häusern, wclche
crnc besondere Meldestellc nichi besitzeu und durch Vermittelmig des Hauptmeldcamls
sprechcn.

b) Mcldungen über Brände ini westlichen Stadtleil, welchc von
derPolizcistalionBisinarckplatz cinlaiifcn und wcgcn deren dort bcreilS alaruiierl ist:
Kommt eine iolche Meldung von der Polizcisiaiion Bismarckplatz ein, so ist ebenfalls
die Kurdel zu drehen uud auch das Turmglockensignal in Bewcgung zu setzcn.

6) Meldungen iiber Brändc im Stadtteil Schlierbach: Kommt
eine solche Meldung ein, so ist zunächst die Poiizeistelle Schlicrbach telephoiiiich in
Kenittnis zu setzen, fallS die Meldung nichl pon dieier ausgeht: sodann ist die Kurbcl
zu drcheu und ebenfalls das Turmglockenfignal in Bewegung zu setzen.

7) Kaminbrand.

Wird n»r dcr Ausbnich cines Kauünbrandes gemeldet, so hat die Alarmierung
mtttelst der Lkurbel und des Glockensignals zu unterbleiben. Zn diescm Falle sind
nur solgende Personen telephonisch zu verständigen:

1. der l. Kommandant,

2. der II. Kvmmandant der sreiwilligen Feucrwehr,

3. der Kaminfegermeister,

4. der stäbtische Brunnenmeister.
loading ...